PC-Geruch (kein Brandgeruch)

Sunrise08

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
25
Hallo miteinander,

ich hab schon länger ein Problem, das mit Rätsel aufgibt.

Vor ein paar Monaten ist mir plötzlich ein Geruch aufgefallen, der hinten aus dem PC herauskommt.
Es ist kein Brandgeruch bzw. nach verschmortem. Er erinnert eher etwas an eine Backstube. Teilweise ist es relativ deutlich zu wahrzunehmen. Dann wieder riecht man ein paar Tage davon wenig oder fast gar nichts. Völlig geruchlos ist so ein Luftstrom aus dem PC vermutlich sowieso nie.

Zuerst hatte ich das Netzteil im Verdacht. Aber von dort kommt der Geruch nicht. Dieses wird auch nur handwarm, jedenfalls im Leerlauf-Betrieb.
Der Geruch kommt aus der oberen Lüftungs-Öffnung hinten. Innen ist dort ein Gehäuse-Lüfter verbaut. Als ich diesen ausgesteckt hatte, wurde der Geruch etwas schwächer, da der Luftstrom geringer wurde, aber es hat weiter gerochen.
Ein paar Zentimeter dahinter innen sitzt der CPU-Lüfter (Alpenföhn Matterhorn). Dieser ist nicht sichtbar verschmutzt. Das letzte PC-Ausblasen ist noch nicht so lange her.
Die CPU hat auch völlig unproblematische Temperaturen. Im Leerlauf momentan 26-33 Grad.
Den Geruch kann ich auch im Gehäuse sonst nirgendwo wahrnehmen. Nur oben hinter dem Lüfter bzw. hinter dem Gehäuse.

Ich kenne diesen Geruch von einem alten PC vor rund 10 Jahren, was mir aber auch nicht weiterhilft. Damals war ich auch ratlos, hatte dann den eh schon sehr betagten PC gegen einen neuen ausgetauscht.
Ich muss dazu erwähnen, dass ich den PC so auf meinen Schreibtisch aufgestellt habe, dass er rechts seitlich vor mir steht. Die Rückseite zeigt nach links und ist etwa 60cm von mir entfernt. Das hat einerseits Platzgründe. Andererseits kann ich so sehr schnell die Verkabelung verändern, was in meinem PC-Alltag immer wieder mal notwendig ist. Das bedeutet aber auch, dass ich solche Gerüche sehr viel eher wahrnehme. Allerdings gab es diese - bei gleicher Aufstellung - früher eben nicht.

Zu meiner aktuellen Hardware:
Mainboard ASRock B75 Pro 3
CPU Intel Xeon E3-1230v2 4 x 3,3 GHz
CPU-Lüfter Alpenföhn Matterhorn 120mm
RAM 16 GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600
Netzteil 450 Watt be quiet Straight Power E9
Gehäuse Xigmatek Midgard
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB

Das Gehäuse ist 9 Jahre alt, Mainboard, CPU + Lüfter, Netzteil und die Häfte des RAMs ist etwas über 7 Jahre alt, die Grafikkarte und die andere Häfte des RAMs rund 3 Jahre.

Ich würd mich freuen, wenn Ihr mir helfen könnt, dem Problem auf den Grund zu gehen. Muss ich mir Sorgen machen? Muss ich irgendetwas austauschen? Und natürlich fragt man sich auch, in wieweit solche Gerüche schädlich sein können.
Vielen Dank erst mal.

Gruß Sunrise08
 

Vindoriel

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.914
In einem PC sammelt sich das an, was in der Raumluft ist, D.h. auch Nikotin, irgendwelche Substanzen vom "Dampfen" oder was auch immer bei Dir im Raum hin und wieder mal vorhanden ist.
 

iGameKudan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.619
Solange es kein Brandgeruch ist, ist doch alles in Ordnung. Mehr noch - eigentlich find ich den PC-Geruch sogar toll. :D

Eventuell sind das einfach alters-/wärmebedingte Ausdünstungen von Kunststoffen/Lacken.
 

Sunrise08

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
25
Danke für Eure Antworten.
@Vindoriel: Das scheint mir nicht zu erklären, warum dieser Geruch mal wahrzunehmen ist, und mal nicht. Außerdem, müsste ich dann nicht einigermaßen zeitgleich diese Gerüche auch um mich herum wahrnehmen (was wiederum eigentlich bedeuten müsste, dass mir der Geruch aus dem PC nicht wirklich aufffallen würde)? Geraucht wird bei uns nicht. Und so riecht es auch nicht. Diese Art von Geruch kenn ich nur aus meinem PC, nicht irgendwo aus unserer Wohnung. Außer, die Stoffe verändern sich innerhalb des PCs, bevor sie wieder nach außen treten. Und dann auch noch stark zeitversetzt.
@iGameKudan: Gerüche aus der Technik fand ich noch nie toll. Natürliche Ursachen kommen dafür kaum infrage. Und dann stellt sich bei mir automatisch die Frage nach der Schädlichkeit. Zumal ich täglich viele Stunden davor sitze. Und die Menge macht bekanntlich das Gift. Ich halte den Geruch im Gegenteil teilweise für unangenehm, zumal ich auch noch einen empfindlichen Magen habe.
Wenn es altersbedingte Ausdünstungen sind, kann ich nur hoffen, dass hier keine Substanzen abgebaut werden, die für den PC wichtig sind. Eigentlich muss doch die Geruchsquelle im Bereich der CPU zu suchen sein (Zerlegen werde ich hier aber nichts, wenn es sich nur irgendwie vermeiden lässt.)
Seltsam finde ich aber, dass es mal eine Weile riecht, und dann wieder nicht. Und dass es davor jahrelang nicht so gerochen hat.
Gruß Sunrise08
 
Zuletzt bearbeitet:
Top