Sapphire V56 Pulse - Geruch?

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.736
Ich hab bei mir seit letzter Woche eine Vega56 Pulse verbaut und undervoltet. Macht mit meinem Netzteil bislang überhaupt keine Probleme, keine Performanceschwankungen und nix.
Doch irgendwie hab ich heute beim spielen mal einen "Elektrogeruch" vernommen. Das hat mich insofern verwundert, dass ich das Teil gestern rund 5 Stunden lang mit Witcher 3 auf Ultra gestresst hab, ohne irgendwas bemerkt zu haben.

Heute ist es nach ein paar Runden Overwatch aufgetaucht. GPU Temperatur war bei ~70° (max Temp ist bei mir im Wattman auf 76°), CPU bei ~65°, Taktraten etc. waren allesamt normal. HWinfo hat für das Mainboard 49° angezeigt, was auch immer das genau für ein Wert ist und wie ich den einschätzen soll.

Ich hab dann (nicht deswegen) das Spiel beendet und irgendwann war der Geruch weg. Vorhin hab ich testweise das Ganze nochmals angeworfen, ein paar Runden gespielt und dabei das Case offen gehabt. Mir fiel nix auf. Seitenpanel wieder drauf, weitergespielt, nach einer Weile das Panel wieder weggenommen - nichts aussergewöhnliches.
Geh ich ganz nah an die Karte hin, riecht sie ein bisschen, aber zuvor hatte ich das viel stärker in der Nase. Das Netzteil roch völlig neutral (pustet auch eher kühle Luft hinten raus), die HDD/SSD war's nicht, am CPU Kühler ist mir auch nix aufgefallen; und an das Mainboard komm ich mit meiner Nase nicht ran, ich bin ja nicht Mike Krüger.

Kann so was vorkommen? Mach ich mich unnötig verrückt?
Es kann sein, dass ich so was in der Vergangenheit bei einer älteren Karte schon mal hatte, aber ich müsste lügen wenn ich sagen würd, ich könnt mich dran erinnern.
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.568
Mach dich nicht verrückt.
Die Karte hat Garantie.

Ich würde das Teil mal ohne UV ne Runde mit Furmark grillen.
Wenn dann nichts passiert, wird wohl alles o.k. sein.
 

Captain Mumpitz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.736
Das UV hat bei mir schon seinen Sinn und Zweck, nämlich die Last auf das NT zu verringern. Zudem bin ich kein riesiger Fan von Furmark, da dessen Auslastung jenseits von Gut und Böse liegt ^^
 

Gornoka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
24
Was für ein Netzteil hast du ?
Edit:
400w mit der Hardware kannst du knicken, dein Netzteil verreckt dir gerade, wenn dir was an der Hardware liegt Bau es aus und Kauf ein neues.
 

IntoTheRed

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
113
BQ StraightPower E10 400w laut seiner Signatur... bisschen wenig für eine Vega
 

Captain Mumpitz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.736
Ich bin bei knapp 300w Auslastung gesamthaft, zudem hat das Teil eigentlich genügend Schutzschaltungen usw. drin. Wenn es nicht ausreichen würde, würde es sich ausschalten - wir reden hier nicht von einem Chinaböller für 30€.
Und wie ich schon gesagt habe: das Netzteil ist Kühl und riecht nicht.
 

Gornoka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
24
300W gemessen an was, wie alt ist das Netzteil, Kondensatoren werden mit der Zeit auch nicht besser, wie sieht deine 12V Spannung aus, hast du vielleicht beide Anschlüsse auf einer 12V Rail ?
(HWinfo log funktion ist dein Freund)
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.431
Mir ist vor ein paar Wochen ein CoolerMaster G750M abgeraucht (wortwörtlich). Hatte kurz eine RX580 in Betrieb, nach 11 Monaten mit einer 1050Ti.

Dass es nicht am Stromverbrauch der 580 liegen kann, ist klar, die Karte wurde wohl defekt geliefert und hat einen Kurzschluss verursacht o.Ä.
Ich warte noch auf das Urteil von CoolerMaster, hab das Netzteil eingesendet. Kritisch fand ich, dass offenbar keine Schutzschaltung gegriffen hat, denn es hat erst aufgehört zu knistern, funken und rauchen, als ich den Stecker gezogen hab.

Also daher würde mich ein Geruch nervös machen, auch wenns n hochwertiges Netzteil ist und 400W mit Undervolting nicht erreicht werden von einer Vega56. :)

P.S. wer sich wundert, wieso ich so ein überdimensioniertes Netzteil hatte/habe, ich habe vor, auf eine Vega64 aufzurüsten demnächst. Und ich gehöre zu den Leuten, die ihr Netzteil nicht gern am Limit betreiben da mir mittlerweile schon 2 mit Rauch und Gestank gestorben sind. :D
 

Captain Mumpitz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.736
300w gemessen mit HWinfo und Afterburner, was anderes steht mir nicht zur Verfügung.
Das Netzteil ist.. keine ahnung... 3 oder 4 jahre alt, höchstens. Ist ja seit 2014 im Sortiment, aber ich hatte es nicht sofort bei Markteinführung gekauft.

Betreffend der 12v Schiene weiss ich's ehrlichgesagt nicht. Das NT hat 2 einzelne VGA Kabel und diese sind beide im Einsatz. Wie die aufgeteilt sind, weiss ich aber nicht.
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.431
Also mal angenommen dein Netzteil arbeitet mit einer Effizienz von 87% (80 Plus Gold), dann liefert dein Netzteil 348 Watt. Unsinn, war wohl noch im Halbschlaf.

Wenn jetzt beim Auslesen des Stromverbrauches noch ein Messfehler dabei ist, oder nicht alles berücksichtigt wurde, kann man schnell an die Grenzen des Netzteils kommen.

Ich behaupte mal, das Netzteil macht es noch eine Weile mit. Läuft aber definitiv recht nah am Limit.
Wenn der Geruch nochmal auftritt, dann würde ich es austauschen. :)
Kann natürlich sich auch vorher schon verabschieden. Allerdings trau ich be quiet zu, ordentliche Schutzschaltungen zu verbauen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Gornoka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
24
Gut, die Software sagt dir in der regel nur was der Core Verbraucht, oder das Package, nicht was am Netzteil anliegt, das sind locker 5-15% mehr, weil die VRMs ja auch abwärme haben, gerade unter Vollast.
dazu kommen dann noch ein Paar watt für ram, Lüfter und Festplatten/ SSD's + Chipsatz . Wahrscheinlich ist der Realverbrauch eher im bereich 360W-400W + Spitzen. Bei unserer 230V Netzspannung können die PSU immer etwas mehr ab als in 115 V Regionen, aber ich empfehle dir Wärmstens dir ein "Überdimensioniertes" Netzteil zu kaufen, wenn das ding dir jetzt durchbrennt, kann das im schlimmsten Fall alles mitnehmen was dran hängt.
 

Captain Mumpitz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.736
Ich finde es nur sehr merkwürdig, dass das NT wirklich absolut kühl ist, also allerhöchstens handwarm. Auch die Luft die hinten rausgepustet wird ist wirklich kühl, es deutet soweit eigentlich nichts auf eine Überlast hin.
 

Gornoka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
24
Also mal angenommen dein Netzteil arbeitet mit einer Effizienz von 87% (80 Plus Gold), dann liefert dein Netzteil 348 Watt.

Wenn jetzt beim Auslesen des Stromverbrauches noch ein Messfehler dabei ist, oder nicht alles berücksichtigt wurde, kann man schnell an die Grenzen des Netzteils kommen.

Ich behaupte mal, das Netzteil macht es noch eine Weile mit. Läuft aber definitiv recht nah am Limit.
Wenn der Geruch nochmal auftritt, dann würde ich es austauschen. :)
Kann natürlich sich auch vorher schon verabschieden. Allerdings trau ich be quiet zu, ordentliche Schutzschaltungen zu verbauen :D
Mir hat auch schonmal nen Corsair Netzeil den halben Rechner gegrillt, trotz Leistungsreserven und guter Schutzschaltungen, musst nur nen Produktionsfehler haben und puff.
Ergänzung ()

Ich finde es nur sehr merkwürdig, dass das NT wirklich absolut kühl ist, also allerhöchstens handwarm. Auch die Luft die hinten rausgepustet wird ist wirklich kühl, es deutet soweit eigentlich nichts auf eine Überlast hin.
natürlich, du bist in Europa, die Lüftung ist für 230V vollkommen überdimensioniert, weil die Abwärme des Netzteils hier nur halb so hoch ist wie in 115 V Regionen. Log am besten mal mit Hwinfo die Spannungen von deinem Netzteil ( Polling zeit runter auf 100 ms) und lass dann was laufen. und sieh dir dann mal die Logs an, oder lad die hier hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain Mumpitz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.736
Mach ich heut Abend mal, danke.
 

Interspieder

Ensign
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
231
Also mal angenommen dein Netzteil arbeitet mit einer Effizienz von 87% (80 Plus Gold), dann liefert dein Netzteil 348 Watt. [...]
Kann das hier jemand bestätigen? Ich würde mal sagen diese Behauptung ist großer Unfug, wenn z.B. die 12V Schiene insgesamt 32A liefern kann sind wir bei 384 Watt. Da kommen dann noch 13% Verlustleistung in Form von Abwärme dazu, sprich es werden 433,92 aus der Steckdose gezogen, wenn 382 Watt beim Verbrauchen ankommen sollen.
Es gibt immer diese Sticker auf den Netzteilen, an denen man ablesen kann was die Verbraucher (Grafikkarte, CPU etc.) maximal ziehen dürfen. Die Effizienz (Bronze, Silber, Gold) sind dann lediglich der Unterschied
Steckdose Wand-> Abwärme -> Verbraucher.

Wollte das nicht einfach so hier stehen lassen, und nochmal nachhaken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain Mumpitz

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.736

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.431
Kann das hier jemand bestätigen? Ich würde mal sagen diese Behauptung ist großer Unfug, wenn z.B. die 12V Schiene insgesamt 32A liefern kann sind wir bei 384 Watt. Da kommen dann noch 13% Verlustleistung in Form von Abwärme dazu, sprich es werden 433,92 aus der Steckdose gezogen.

Genau so ist es. Ich hab den Kopf wohl heut im Bett gelassen, wie bin ich denn auf den Unfug gekommen. :D Danke fürs verbessern!
 

Gornoka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
24
Kann das hier jemand bestätigen? Ich würde mal sagen diese Behauptung ist großer Unfug, wenn z.B. die 12V Schiene insgesamt 32A liefern kann sind wir bei 384 Watt. Da kommen dann noch 13% Verlustleistung in Form von Abwärme dazu, sprich es werden 433,92 aus der Steckdose gezogen, wenn 382 Watt beim Verbrauchen ankommen sollen.
Es gibt immer diese Sticker auf den Netzteilen, an denen man ablesen kann was die Verbraucher (Grafikkarte, CPU etc.) maximal ziehen dürfen. Die Effizienz (Bronze, Silber, Gold) sind dann lediglich der Unterschied
Steckdose Wand-> Abwärme -> Verbraucher.

Wollte das nicht einfach so hier stehen lassen, und nochmal nachhaken.
Genau so ist es. Ich hab den Kopf wohl heut im Bett gelassen, wie bin ich denn auf den Unfug gekommen. :D Danke fürs verbessern!
Trotzdem braucht das Netzteil mehr Leistung als das was hwinfo angibt, weil hwinfo nur den Verbrauch der Kerne/ der packages angibt und da noch die Verluste der Konvertierung 12V ==> 1,X V drauf kommen und der Verbrauch von PCH RAM und sonstiger Hardware.
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.431
Trotzdem braucht das Netzteil mehr Leistung als das was hwinfo angibt [...]
Das ist mir klar, ich habe auch nur die Aussage zurückgenommen, dass das Netzteil nur 348 Watt bereitstellen kann, das stimmt natürlich nicht.
Dass der Verbrauch höher ist, steht ausser Frage, und dass das Netzteil recht nah am Limit ist, steht auch fest. :)
 
Top