PC hängt im Boot Screen fest / bootet nicht korrekt

miTo

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
790
Guten Abend zusammen!

Wie der Thread-Titel vermuten lässt bootet mein PC nicht mehr... zumindest nicht mehr richtig. Normalerweise setze ich den PC in den Standby wenn er nicht benötigt wird, doch nachdem ich ihn letzten Samstag mal ausgeschaltet habe will er einfach nicht mehr korrekt starten.

Beim Einschalten erscheint der ASUS Boot Screen, der normalerweise nach 2-3 Sekunden wieder verschwindet und der PC danach hochfahren sollte.
Doch dieser bleibt auf dem Bildschirm und es passiert gar nichts...

Wenn ich die Mainboard Batterie entferne und wieder einsetze fährt er "ein Stück weit hoch" und es erscheint nach kurzem Piepen folgende Meldung:

CMOS Checksum Bad
CMOS Date/Time Not Set
Overclocking failed! Please enter Setup to re-configure your System
Press F1 tu run Setup
Press F2 to load default values and continue


Nach einem Druck auf F1 komme ich ins Bios, wo alle Einstellungen wieder auf default stehen. Wenn ich hier dann z.B. die Zeit und das Datum einstelle und das Bios verlasse startet der PC neu und hängt dann wieder komplett an oben genanntem Boot Screen fest. Nix passiert weiter! Erst nach dem Entfernen und neu Einsetzen der Batterie erscheint wieder diese "Fehlermeldung"...

Wenn ich da auf F2 drücke fährt der PC ganz normal hoch und funktioniert einwandfrei (abgesehen davon dass die System-Zeit falsch eingestellt ist).

Nach dem Herunterfahren geht das ganze Spiel allerdings wieder von vorne los...


Ich habe bereits 2 mal eine neue Mainboard Batterie eingesetzt und das CMOS via Jumper resettet... hilft allerdings alles nix!

Da ich als weitgehender Laie mit meinem Latein am Ende bin seit ihr nun an der Reihe :-)

Schon mal Danke im Voraus für eure hoffenlich hilfreichen Antworten...

Gruß,
Haimi

PS: MB ist ein "ASUS P5B Plus Vista Edition". Den Rest des Systems könnt ihr meiner Signatur entnehmen.
PPS: Das Sytsem lief etwas übertaktet. Allerdings wurde dies ausschließlich über den FSB geregelt. An irgendwelchen Spannungen habe ich nichts verändert... von daher gehe ich mal nicht davon aus, dass mir dabei etwas "durchgebrannt" ist.
 

Ymf 92

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
204
Minimal Config: Ein Ram, Mobo, Graka, CPU, Haupt-Festplatte, Tastatur, Maus, Monitor. Alle unnötige Geräte abschließen und gucken was passiert. Bios noch einmal reseten bevors losgeht.

Wenns nicht tut, dann ins Bios und die Sachen einstellen. Also die Voltages vom Auto nehmen und selber einstellen usw.
 

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
Drück mal nicht F2, sondern geh direkt beim Booten mit <Entf> (oder was bei deinem BIOS der KEy is, ich seh grad F1) ins BIOS und mach dort <Load default settings> und dann beim rausgehen <Save Settings ? YES>...
 
Zuletzt bearbeitet:

miTo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
790
So, erst mal Danke für die Tipps... leider funktionierts immer noch nicht so wie es soll!

Weder mit Minimal angeschlossenen Geräten, noch wenn ich alles nicht auf Auto stehen hab und mauell eingebe.

Auch wenn ich direkt nach dem ersten Booten die BIOS-Taste drücke fängts an zu piepen und ich erhalte die Aufforderung, dass ich mit F1 ins Bios soll oder mit F2 den PC mit den Standarteinstellungen hochfahre.

Also jedes Mal wenn ich starte und ich zuvor einstellungen im BIOS vorgenommen habe bleibt er beim Boot Screen hängen...

Einzig halbwegs zufriedenstellende Notlösung bislang: Den PC nie runter fahren oder die Batterie draußen lassen :-P

Allerdings stimmt so nicht nach dem booten die Systemzeit und ich kann auch nicht übertakten...

Weitere Vorschläge werden gerne entgegengenommen =)


Kleine Beobachtung meinerseits:
Wenn ich den PC vom Stromnetz trenne und ich ne Bios Batterie eingelegt habe, sollte dann das kleine grüne LED-Lämpchen auf dem MB nicht dauerhaft leuchten? Das geht bei mir nämlich kurz nach Ausschalten des Netzschalters hinten am Netzteil aus...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ymf 92

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
204
Drück mal F1, wie refri89 gesagt hat und stell die Voltages ein. Ohne OC natürlich. Check mal deinen Ram mit Memtest.

Hast du mal versucht ein anderes Bios zu flashen?
 

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
CMOS CHECKSUM ERROR -> falls vorhanden "Quick Boot" im Bios abschalten...
 

miTo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
790
Es geschehen noch Zeichen und Wunder...

Hab jetzt mal wie ihr vorgesachlagen habt etwas im Bios rumgespielt... ohne Erfolg. Aus einem Akt der Verzweiflung hab ich dann einfach mal meien Maus und Tastatur nicht über USB, sondern über PS2 angeschlossen... und siehe da... es läuft!

Keine Ahnung obs an den Anschlüssen lag oder an einer versteckten Einstellung im Bios... auf jeden Fall gehts jetzt...

Beim Booten hat er irgendwas von ner "TCM Device" geschrieben... keine Ahnung was genau das ist, und zum googeln bin ich jetzt zu müde =)

Wer ne Antwort auf das Alles hat, möge dies hier gerne tun... mag ja nich dumm sterben :-D

Ich wünsch euch ne gute Nacht und Danke!


Haimi
 
Top