Neues Mainboard und CPU - "Stuck" im Asus Boot Screen

Dakiwi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
23
Hallo liebe Community

Ich bin ratlos: Mein aufgerüsteter PC hängt im Asus Boot Screen, bei welchem man aufgefordert wird F2 oder DEL zu drücken (siehe Foto unten). Bei einer Eingabe auf der Tastatur passiert allerdings nichts.

Was ich bis jetzt gemacht habe:
  • Tastatur an verschiedenen USB angeschlossen (leuchtet auch immer)
  • CMOS Reset
  • Sichergestellt, dass alle Kabel richtig angeschlossen sind
  • Start mit 1, 2 und 4 RAM Riegel
  • Alle SSD weg und dann wieder mit 0, 1 und 2 gestartet
  • Alles USB Anschlüsse wie Maus, Tastatur weg
Was ich beobachte
  • Die Lüfter drehen und der CPU Cooler leuchtet
  • Onboard LED leuchtet für BOOT (yellow green) und für DRAM (Yellow) - siehe Photo unten
  • Q-Code LED zeigt ein 02 an (AP initialization before microcode loading) - siehe Photo unten
Ich habe meinen Desktop aufgerüstet mit folgenden Komponenten:
  • Mainboard: Asus Rog Strix X570-E Gaming
  • CPU: AMD Ryzen 9 5900X
Die bestehenden Komponenten wie folgt:
  • GPU: Gigabyte GTX1070
  • CPU Cooling: Corsair H115i Pro
  • RAM
    • Von Nov 2020: Corsair Vengeance LPX (2x8GB, DDR4-3200, DIMM 288)
    • Von Nov 2016: Corsair Vengeance LED (2x8GB DDR4-3200, DIMM 288)
  • Netzteil: be quiet! Straight Power 10 CM (600W)
  • SSD: Samsung 960 EVO und 980 Pro
Eure Hilfe wäre sehr wilkommen.

LG und schönes Wochenende
Daniel


LED.jpeg
mainboard.jpeg
QLED.jpeg
 

Viper1982

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.054
Ist denn schon das Bios für den 5900X drauf?
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
12.000
Das Teil hat BIOS Flashback. Neuestes BIOS aufspielen und nochmals versuchen?
 

Tada100

Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.144
Das aktuellste Bios (version 3001) ist drauf ?
Zusätzlich sollte der Ram, bei einem Riegel, zuerst in A2, stecken (seite 19 [1-5] ).

Handbuch seite 16 1.1.2 Motherboard layout.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dakiwi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
23
Nein, ein Bios Update habe ich noch nicht gemacht. Kann mir jemand das kurz erklären wie das funktioniert? Appreciate it!
 

motorazrv3

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.741
Steht doch oben. Handbuch anschauen.
 

Tada100

Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.144
Bios datei (Version 3001) runterladen, auf einem USB stick speichern, Dateien entpacken, renamer ausführen (damit die Datei den richtigen Namen trägt (SX570EG.cap).
PC neustarten, ins Bios gehen , Bios Update wählen, datei auswählen (SX570EG.cap) und update ausführen.

Da du anscheind keine CPU zur hand hast (die erkannt wird), guck mal ins handbuch wie man per Bios Flashback das ganze anstellt.

Tip: Handbuch Seite 76-79!
 
Zuletzt bearbeitet:

5654

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.417
Ja, bei Asus ganz wichtig den renamer verwenden. Ich hätte mir damit viele Wochen Stress erspart. ^^
 

MP42

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
361

Tada100

Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.144
@5654
was ist passiert, ging das board futsch?
 

DriveByFM

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.938

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
12.000
@DriveByFM Handbücher lesen ist für Damen!
Echte Männer hauen einfach überall erstmal mit einem Hammer drauf.
 

Dakiwi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
23
Leider funktioniert das Bios Flashback nicht. Habe das neue Bios Firm Update runtergeladen und umbenannt auf SX570EG.CAP aber wenn ich den Bios Flashback Knopf 3 Sekunden drücke passiert nichts. Wie gesagt es wird nur der Asus Boot Screen angezeigt...
 

Tada100

Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.144

Viper1982

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.054
Der Rechner muss dafür aus sein , nur Netzteil an und dann die Bios Flashbacktaste drücken. NICHT DEN RECHNER EINSCHALTEN.
 

5654

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.417
Naja, ich dachte mein Board wäre im Eimer... Hatte mehrere BIOS.version ausprobiert und keins lief. Rechner hat eben nicht gebootet... Irgendwann später habe ich mir das alles mal in Ruhe angeschaut und gesehen, das ganz unten Kleingedruckt steht, den renamer benutzen da sonst die Datei nicht gelesen werden kann. Das hätte man ruhig offensichtlich bei Asus machen können.

BIOS auf Stück geladen, renamer exe gestartet und dann biosflash ausgeführt... Und sehe da, Rechner läuft 1A. Ja, hatte echt Wochen Probleme und habe sogar ein Board als defekt reklamiert weil ich das eben nicht wusste.

Sowas dämliches von mir.
Ach ja, ich musste auf der Asus Seite die erweiterte Anschicht auswählen um es lesen zu können.
 
Top