PC Upgrade für Videobearbeitung

impyo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
30
Hallo Zusammen,

da ich mir hier vor einigen Jahren einmal erfolgreich einen PC habe zusammenstellen lassen möchte ich gerne ein weiteres Mal um eure Hilfe bitten.

1. Was ist der Verwendungszweck?
Den PC verwende ich hauptsächlich um Spiele zu spielen und Office arbeiten zu erledigen.
Seit letztem Jahr besitze ich eine Action CAM (YI 4K Action Kamera 4K/30fps Videoaufnahme )
Alle Aufnahmen die ich auf dem PC abspielen will ruckeln bzw. werden nicht flüssig abgespielt. Egal auf welcher Auflösung ich diese aufnehme. Somit ist an eine Videobearbeitung gar nicht mehr zu denken. Der Arbeitsspeicher ist bis zum Anschlag ausgelastet und das Bearbeitungsprogramm hängt sich auf. Beim Rendern ist es dann ganz vorbei.
Ich habe die Videos mal auf einem Laptop eines Bekannten abgespielt, dort lief alles flüssig.
Die Videobearbeitung kann ich nicht beurteilen.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
LOL

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


DaVinci Resolve
MP4(Codec H.264)
Ich kann die Videos auch nicht normal abspielen, egal welcher Player.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
upgrade meiner aktuellen Hardware

nein

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

Zu meinem aktuellen Setup
Das einzige was hinzu gekommen ist ist eine weitere SSD (Auch Samsung aber 250 gb).



3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
So viel, dass es läuft

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
jetzt

5. Wann soll gekauft werden?
kurzfristig

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

selber



Ich denke ich muss hier nochmal Geld in die Hand nehmen, um den PC aufzurüsten.
Jetzt meine Frage an euch.
Was sollte und kann ich austauschen?
Arbeitsspeicher aufstocken?
Grafikkarte austauschen?
Macht ein Austausch überhaupt noch Sinn oder muss man gleich einen neuen PC zusammen Stellen?

Vielen Dank im Voraus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.252
Welchen Codec erzeugt die Kamera? Bitte nicht die Dateiendung angeben, die hat wenig mit dem Codec zu tun. Welches Videobearbeitungsprogramm wird genutzt?
 

PHuV

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.528
Fragebogen bitte ausfüllen, dafür ist der ja da:

1. Was ist der Verwendungszweck?

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?


3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.411
@PHuV Aber nicht in diesem Unterforum.
 

Markchen

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.411
Es liest sich so, als hätte er den Fragebogen gelöscht. @impyo Bitte ausfüllen und in den ersten Beitrag editieren.
 

whats4

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.917
ist doch ganz einfach
was soll´s können?
was gibt´s an budget?

schwierig sind die 90+ prozent, wo ersteres wenig bis garnicht zu zweiterem passt.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.252
DR arbeitet nicht gut mit Quicksync und anderen Hardwaredecodern zusammen. Damit du 4K wieder ordentlich bearbeiten kannst, musst du auf CPU wie auch GPU-Seite aufrüsten.
Wenn es nur um die Wiedergabe ginge wäre das ein kostengünstiges Unterfangen. Bearbeitung leider nicht.

Da in DR die alte Zen+ Gen hervorragend skaliert, ist hier der 2700X tatsächlich die bessere Option gegenüber dem 3600.
Beide sehe ich als erstes sinnvolles Upgrade aus deiner Leistungsklasse. https://www.pugetsystems.com/labs/a...adripper-2-Intel-9th-Gen-Intel-X-series-1538/

Auf der GPU-Seite müssen für 4K 8GB VRAM her, hier bietet sich die RX570 an, da DR gut über OpenCL skaliert. Darüber geht es erst sinnvoll bei der Vega56 und danach bei der 2060 Super weiter.

Also:
https://geizhals.de/amd-ryzen-7-2700x-yd270xbgafbox-a1804456.html
https://geizhals.de/crucial-ballist...s2c16g4d32aesb-bls2k16g4d32aesb-a1971756.html
https://geizhals.de/sapphire-pulse-radeon-rx-570-8g-g5-11266-66-20g-a1995991.html
https://geizhals.de/msi-b450-a-pro-max-7b86-022r-a2111701.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/scythe-kotetsu-mark-ii-scktt-2000-a1743093.html?hloc=at&hloc=de

Das wäre mein Vorschlaf für dein Upgrade. Evtl würde ich auch ein Netzteilupgrade in Erwägung ziehen, 400W sind etwas knapp.
 

impyo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
30
Ok, da muss ich ja dann fast alle Komponenten austauschen.

Oder macht es Sinn in einen Laptop zu investieren, damit man auch unterwegs und auf der Couch etwas bearbeiten kann?
In welchem Kostenbereich würden wir uns dann bewegen?
Dort ist das Thema Gaming dann eher weniger interessant.
Wichtig wären dann aber natürlich mindestens 17 Zoll.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.252
Ne, für das Geld bekommst du nur Krücken die dem upgrade nicht mal nahe kommen. Mit einem Laptop macht man keinen Videoschnitt wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.
 

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.382
nun Videobearbeitung

Was codec angeht braucht man 2 dinge hardware Beschleunigung
Und die richtige codec Einstellung
Womit nimmt die camera auf
Nehme dazu das Programm mediainfo

Und poste mal was es ist

Es kann 2 gründe haben warum es nicht flüssig abspielt
HDD zu langsam
kein hardwaredecoder ist bei dir nicht der fall
Bsp
Die bitrate der aufmahne ist lossless ab 300mbit/s=37,5mb/s
ich habe mit lossless codec bsp cineform oder lagarth um die 480-650mbit
In vegas pro ruckelt die Datei extremst was auch am zu kleinen puffer liegt so 25gb Dateien (10min) brauchen schon andere Einstellung im Programm

Was immer problemlos geht ist h264 Auflösung ist Nebensache max 100mbit und 4:2:0

ich möchte aber 4:2:2 das ist aber oft ein Problem bei den Bearbeitungsprogrammen
außer avid kann das kaum ein Programm fehlerfrei
(avid professionelles Schneideprogramm aus der Filmindustrien, kostenlos wenn nur raw Daten bearbeitet werden)
vegas Pro kann es bedingt hat aber Probleme mit audio weil man mit avi arbeiten muss
Mp4 unterstützt keine höheres chroma als 4:.2:0
MKV bockt vegas
cyberlink kann es
adobe bedingt ist wie vegas
davinci bedingt.

Was bleibt?
nimm avid fürs grobe und recode mit xmediarecode64 auf gewünschte Endresultat
Mein tipp crf23 h264 und wenn schnelle cpu hast hevc immer mit zero latency. ist für den decoder einfacher
neue hardware naja kann muss nicht
Für encode dauer empfiehlt es sich.
 

painomatic

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
539
@syfsyn Wäre mir neu, dass der Avid Media Composer kostenlos ist, wenn man nur Raw arbeitet. Arbeite etwas mehr als 10 Jahre mit dem Programm. Es gibt eine Free Variante mit Einschränkungen oder halt ein Abo.
4:2:2 geht auch ohne weitere Probleme mit Premiere Pro und Resolve. MP4 (Container) Files mit passenden Codec sollten keine Problem mit 4:2:2 Farbsubsampling haben.

@impyo Empfehle dir Resolve als Schnittprogramm. Habe damals auf einen Macbook Pro oft am Filmset Files gecheckt und gewandelt. Aber das liegt wahrscheinlich außerhalb des Budget.
 

impyo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
30
@painomatic Ja ein Macbook Pro ist definitiv etwas zu hoch gegriffen.
Aber mit dem Vorschlag von @ghecko kann ich nicht viel falsch machen oder? Damit sollte ich doch alles bearbeiten können?
 

painomatic

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
539
Würde mich auch an den Vorschlag von @ghecko halten.
 

Tenferenzu

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
629
Verwende einen optimierten Codec/Format der einfacher zum abspielen ist, dann sollte das auch ohne Upgrade butterweich laufen.

 

impyo

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
30
Das wäre mein Vorschlaf für dein Upgrade. Evtl würde ich auch ein Netzteilupgrade in Erwägung ziehen, 400W sind etwas knapp.
@ghecko welches Netzteil würdest du empfehlen?
Ergänzung ()

Verwende einen optimierten Codec/Format der einfacher zum abspielen ist, dann sollte das auch ohne Upgrade butterweich laufen.
Ein Video, welches in 4k aufgenommen wurde dauert je nach Größe 10-30 Minuten zum umwandeln.
Wenn mann dann mehrere Videos umwandelt kann man den Rechner die Nacht durchlaufen.
Trotzdem funktioniert es und danke für den Vorschlag ;)
 

Tenferenzu

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
629
Die Studio Version hilft ungemein beim Umwandeln. Dadurch wird die GPU Beschleunigung aktiviert und dadurch bremst dich dann wahrscheinlich deine SSD aus ;)
 
Top