PC Zusammenstellung in Ordnung?

Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Hallo liebe Community,

Ich habe das allererste mal versucht einen PC zusammenzustellen. Ich denke mal, bevor ich das so bestelle, lass ich euch Profis drüber schauen ob das alles auch so passt.

Eine Grafikkarte habe ich dort mal nicht inbegriffen, so wie ich gelesen habe, wäre ja die Radeon RX 480: Custom sehr gut, aber da soll man noch warten bis diese erscheint.

1. Preisspanne?
Max 500€. Mit meiner Zusammenstellung inkl der Radeon RX 480 Custom bin ich auch drüber, vielleicht ist da noch was Einsparpotential möglich?

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- 2 Jahre
- 1. Aufrüstungsvorhaben: Später mal eventuell noch 8GB Ram dazu


3. Verwendungszweck?
- 1. Hauptsächlich als Gamer-PC.
- 2. surfen


3.1. Spiele
- FullHD - 1920x1200
- mittlere bis Hohe Qualität.
- 1. GTA 5
- 2. Minecraft - Mit shader etc
- 3. S.K.I.L.L
- 4. Omsi 2
- 5. zukünftige

3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
- Nein

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nein


5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- 1. Wunsch
- 2. Wunsch usw.

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- Habe bereits 3 PC`s selbst zusammengebaut und alles lief auf Anhieb.
- Kauf ab Juli/August

Das sind die Komponenten die ich mal rausgesucht habe:


Mainboard: https://geizhals.de/asrock-b150m-dvs-r2-0-90-mxb360-a0uayz-a1456840.html
Netzteil: http://geizhals.de/realpower-rp-420-a430383.html
Gehäuse : http://geizhals.de/cooltek-x1-600045615-a604182.html
Prozessor: https://geizhals.de/intel-core-i5-6500-bx80662i56500-a1290386.html?hloc=de
Festplatte (SSHD): http://geizhals.de/seagate-desktop-sshd-1tb-st1000dx001-a988345.html
Prozessorkühler: https://geizhals.de/arctic-alpine-64-plus-a739281.html
Arbeitsspeicher: https://geizhals.de/crucial-dimm-8gb-ct8g4dfs8213-a1155832.html

Passen die so? Hab ich was vergessen? Oder habt ihr eine komplett andere Empfehlung?

Danke vorab fürs lesen,.

Grüße

Dennis
 
Zuletzt bearbeitet:

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.006
Anderen Kühler, anderes Netzteil, 16 GB ram
und das gehäuse ist mitm 80er lüfter vorn auch nicht der hit

- windows vergessen?
 

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.031
Und nochmal neu, den Link von acty zur Spiele-PC FAQ beachten.
Schaust du dir nichmal die Bewertungen an wenn etwas nur schlecht bewertet wird?
Das Netzteil ist wohl nicht nur für deinen geplanten PC hoch gefährlich!
 

Ram8o

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
199

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.006
Ram8o - da gehe ich mit :)
 

Selfishxoxo

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
13

CompBasefan_283

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Windows Lizenz hab ich noch eine, Tastatur, Maus und Monitor sind vorhanden.

Ram8o, danke dir und allen anderen auch, wenn ich jetzt eine Graka haben wollte, welche würde aktuell empfehlenswert sein?
 

Selfishxoxo

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
13
Grafikkarte kommt ganz speziell auf deinen Gamingkonsum an

Sprich:

Verwendete Auflösung
Bevorzugte Einstellungen in Spielen
60hz Monitor oder gar 144hz
Hast du vor direkt neue Releasetitel zu Spielen, oder bleibts bei deiner genannten Sorte
Maximales Budget für die GPU


Dann noch kleinigkeiten evtl wie:

Wieviele Bildschirme willst du betreiben
Was für Anschlüsse Supportet dein jetziger Bildschirm (ggfs. müssen Adapter mitbestellt werden)


Soll die GPU nur übergangsweiße sein? Oder schon eher Zukunftsmäßig bleiben.
Ergänzung ()

2133er Ram ist wenn ich mich nicht Täusche einen Tick teurer als der 2400er. Und Abwärtskompatibel ist beim Ram nicht problematisch, taktet sich normalerweiße von selbst runter.
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.425
Würde folgendes machen um noch etwas zu sparen:
nur 8GB ram. nur einen riegel wenn das board nur 2 slots hat.
keine sshd. nur ssd und hdd nachrüsten, wenn zu wenig platz
boxed kühler verwenden, kann ja ausgetauscht werden wenn der doch zu laut ist (aber bei den nicht übertakteten skylakes reichen die normalerweise aus)
Mainboard kann man noch etwas sparen: http://geizhals.de/msi-h110m-pro-d-7996-019r-a1332189.html?hloc=at&hloc=de
Gehäuse vielleicht das: http://geizhals.de/bitfenix-nova-schwarz-bfx-nov-100-kkwsk-rp-a1336871.html
und beim netzteil würde ich auch das nehmen: https://geizhals.de/cooler-master-g450m-450w-atx-2-31-rs-450-amaab1-a1010337.html
 

CompBasefan_283

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
Selfishxoxo

zumindest mal das ich gut die nächsten 2 Jahre mit zocken kann.
Das nächstgeplante Spiel wäre lediglich Notruf 112.
Battlefield 1 kommt frühestens nächstes Jahr in Betracht, und das auch nicht 100% sicher, was noch für mich an Spielen raus kommt, weis ich nicht :)

Budgetmäßig bin ich sowieso schon über dem Rahmen hinaus. Müsste man halt schauen, wie viel es dann Gesamt wäre.

Bildschirm betreibe ich nur einen, 60hz, FullHD, Habe aktuell ein Kabel am Monitor das ich am Laptop mittels HDMI angeschlossen habe.

Rein SSD sprengt noch weiter den Rahmen.
 

Selfishxoxo

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
13
Also empfehlen würd ich irgendwas in der Mittelklasse, mit dx12 support und 4gb Vram.

Aber da sind wir schon in nem 170-200€ bei Neukauf.

Und wenn das Budget dann eh schon knapp wird ohne GPU, wird sowas vermutlich nicht mehr Reinpassen.

100 – 150€: AMD Radeon r7 370
150 - 200€: AMD Radeon r9 380 / AMD Radeon r9 380x
200 - 300€: AMD rx 480 / AMD r9 390

Wenn du die Auflösung runterstellen willst würd die r7 370 vermutlich ausreichen für 2-3 Jahre auf min-med settings
Wenn auf FHD spielen willst, kommen wir schon in den GTX 960/r9 380 bereich (mid-max settings)
Alles drüber simmer schon bei der GTX970/r9 390/rx 480

Und so wie ich das Rauslese, wäre für dich diese 180-250€ Kategorie am Besten

evtl lohnt sich für dich ein Gebrauchtkauf mehr als ein Neukauf. Spart man sich auch schonmal etwas Geld, gerade wenn neue Grafikkarten auf den Markt rollen werden viele "alte" Modelle verkauft.

Und die SSD ist ja kein muss, bei der Erstzusammenstellung. Diese kann ja jederzeit nachgerüstet werden, sobald der neue Gehaltscheck eintrifft nächsten Monat zb.
 

CompBasefan_283

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4
ausreichen für 2-3 Jahre auf min-med settings
stört mich etwas ;)

sobald der neue Gehaltscheck eintrifft nächsten Monat zb.
Dann sinnvoller, auch 2 abzuwarten, und sich dann wohl was anständigeres holen.

Für Gebrauchtkauf bin ich eher nicht zu haben. Da warte ich wirklich lieber etwas und wenn nötig stelle zu gegebener zeit eine neue Anfrage. Weil irgendwie blick ich gar nicht mehr durch:( Und das ist mir dann doch zu unsicher. Da warte und erhöhe ich später das Budget.
 

grünerbert

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
533
Also wenn für dich ein Gebrauchtkauf nur der CPU infrage kommt, ginge es so:
z.B.: Biostar H61MLV340 €
Intel Core i5-2500 (ohne K) gebraucht, 4x3.30GHz~70 €
z.B.: EKL Alpenföhn Ben Nevis22 €
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-2455 €
z.B.: Antec VP350P, 350W ATX 2.338 €
z.B.: ADATA Premier SP550 240GB, SATA III56 €
z.B.: Raijintek Arcadia schwarz (oder weiß)33 €
z.B.: Arctic F12 PWM 120mm, 1350 rpm4 €
LG Electronics GH24NSC0 schwarz, SATA11 €
i-tec PCE22U3, 4x USB 3.0, PCIe 2.0 x114 €
z.B.: EVGA GeForce GTX 950 SC, 2GB GDDR5145 €
Damit kommst du knapp unter 500€; die Graka kannst du gerne gegen was Besseres tauschen,
s. a. andere Posts, dann wärst du etwas drüber.
Erst HDD kaufen und dann SSD nachrüsten würde ich nicht empfehlen, da du dann u.U. auch Windows
neu installieren musst! Lieber umgekehrt, das macht weniger Arbeit.

 
Zuletzt bearbeitet: (Schreibfehler korrigiert.)

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.031
Klar, ne 950 wenn es ne etwa gleich schnelle 370 für 110€ oder ne deutlich schnellere 960/380 für 160-170€ gibt...
Er schrieb doch schon dass diese Klasse ihm zu lahm ist.
Der Rest ist teils auch eher weniger optimal aber ok...
 

Selfishxoxo

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
13
Windows lässt sich mittlerweile in 10-15 Minuten installieren. Und wichtige Dokumente/Datein lassen sich lockerflockig auf einen USB-Stick ziehen. Da kosten 16gb auch nurnoch 10€.

Ich mein bei einem SSD nachkauf müssten halt die Spiele neu runtergeladen werden, aber bei jeder halbvernünftigen Anbindung dauern diese vllt 30 Minuten.

Also soviel Arbeit macht das dann doch nicht. Außer man benutzt seinen PC für die Arbeit, aber da wird jeder halbvernünftige Unternehmer Onlinesicherungen haben, oder einen Extra "Speicherserver" im Netzwerk. Oder eben Sicherheitskopien auf externen Festplatten. Seh da also nicht das Problem des Nachrüsten einer SSD.

Und wenn ich mich richtig errinnere wird momentan daran gearbeitet die SSDs wieder abzulösen, mit Speichermodulen im Ramslot. Also kann man sich entweder jetzt direkt SSDs für doch relativ teures Geld kaufen, oder schön bis ins nächste Jahr warten und se sich günstig ergattern.
 

grünerbert

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
533
Klar, ne 950 wenn es ne etwa gleich schnelle 370 für 110€ oder ne deutlich schnellere 960/380 für 160-170€ gibt...
Er schrieb doch schon dass diese Klasse ihm zu lahm ist.
Hast recht, die R7 370 hat das bessere P/L-Verhältnis, wobei man dann drauf achten muss, eine mit nur einem 6-pin-Stromanschluss zu erwischen, da das NT nur einen hat. Sonst muss man das gleich auch noch aufrüsten.
Der Rest ist teils auch eher weniger optimal aber ok...
Tja, wenn's auf Preis-/Leistung getrimmt ist, kann man kaum mehr erwarten. Ansonsten heißt es eben "warten und weiter sparen". Aber das hat der TE wohl eh vor...
 
Top