News Pico Neo: Autarkes VR-Headset mit Snapdragon 835 für 749 Dollar

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.081
#2
Kleiner Erfahrungsbericht auf reddit:

https://www.reddit.com/r/oculus/comments/7m6uo0/just_tried_6dof_all_in_one_from_pico/

Quick sum up, pretty good LCD display from BOE, with single eye resolution at 1440 × 1600. Texts are pretty legible. Tracking not so good, latency a little bit high so when you suddenly change your direction the world will feel a bit drag behind it, Also the scale feels a little bit off, it might be software thing but I tried one of their official demos. FOV feels large but there's very distinguishable distortion at the edge of the lens, Also there's atw kicks in all the time if you dare to move your head faster than normal so it looks like mess.

for the controller, it's just not good. the position discrepancy between real and virtual hands rendered most usage useless.
Hört sich erst mal nicht so berauschend an. Aber selbst wenn das ganze technisch funktioniert: Zu dem Preis und ohne Ökosystem an Software mMn eine Totgeburt.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
662
#3
Verstehe auch nicht, was das soll.
Zu dem Preis sehe ich überhaupt keinen Markt für dieses Teil.
Würde mich wundern, wenn sie überhaupt 100 Stück davon verkaufen.
 

loki4321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
350
#4
Aber es wäre eine gute Basis mit viel Potential um den Markt ein bisschen nach vorn zu bringen.
Nur in wie fern VR überhaupt Zukunft hat ist ne andere Baustelle
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.002
#5
Mir fällt schwer zu glauben, dass "Handy Hardware" mit vielleicht 5W, mehr dürfte ungemütlich warm im Gesicht werden, vergleichbare Leistung wie eine Gaming Grafikkarte die mal locker 200W durchheizt konkurieren soll.

Warum wird eigentlich nicht gestreamt wie z.B. NVidia PC Grafikkarte auf Shield? Latenzen? Zu viel Energie mit WLAN? Strahlenbelastung?
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.374
#6
Also VR wird schon seine Zukunft haben. Eine sehr große würde ich sogar voraus sagen.
Beim Gebäudebau und Einrichtung, also allgemein in der Architektur. Generell in der Industrie und Medizin mit Sicherheit auch. Und zuletzt auch Militärisch.
Privat eher was für Enthusiasten.
Aber insgesamt finde ich steckt das ganze immer noch am Anfang/Kinderschuhen. Da wird sich noch viel tun.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.081
#7

kellerbach

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
455
#8
Ich denke auch daß die Zielgruppe für dieses Ding praktisch nicht vorhanden ist. Jeder besitzt ein handy, um schon mal grob in vr reinschnuppern zu können via cardboard. Da lohnt es sich doch eher noch, ne playstation incl vr-Brille zu ordern, um vom cardboard-Niveau aus einen signifikanten Fortschritt in vr-Qualität zu erzielen. Wie ist eigentlich die Rechenpower von santa cruz? Ist die nicht ähnlich limitiert, sodaß man nur cardboard-deluxe erhält? Wat soll die kosten?
 
D

Del Torres

Gast
#9
3k rofl...

@kellerbach: zu SC gibt es keine Infos zur Hardware. John Carmack hat allerdings mal in einem Vortrag gesagt, dass die Performance bei Smartphones drastisch gedrosselt ist (Thermal throttling) und das man bei einem Standalone Gerät (Go, SC) aus der selben Hardware mehr Rechenpower rausholen kann. Aktive / bessere Kühlung vorausgesetzt. Wenn ich mich recht erinnere war was von 7-10Watt zu über 25Watt die Rede.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
723
#10
Heute erst gelesen das sich kaum Jemand für den VR Spiele Markt interessiert und kein Absatz vorhanden ist. Da frag ich mich wie blöd die sind. Wer hat denn mal locker 800 Euro für so eine Brille, die wenigsten. Wenn das ding die Hälfte kosten würde, hätte ich so ein Ding und würde auch VR zocken. Das soll mal einer verstehen. Ich hatte bei Saturn mal die HTC Vive gestestet, ein absoluter Traum was VR angeht. Das kann man mit Smartphone Cardboards nicht vergleichen. So ein Cardboard würde ich nicht mal geschenkt nehmen aber wenn die HTC Vive auf jedenfall wenn sie eben günstiger wäre.
 

kellerbach

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
455
#12
@Del Torres
Ah ok. Aber wird sicher noch meilenweit unter Playstation liegen...
@rene76
Die Berichterstattung über vr ist mit Vorsicht zu genießen. Da ist viel Schwarz-weiß-Blödsinn dabei. Entweder Massenmarkt oder Flop. Dazwischen ist dann für manche nix. Die Verkäufe steigen kontinuierlich, zumal seit der letzten enormen Preisreduzierungen von rift, PSVR und der Einführung von ms vr.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.134
#14
Rift + Lone Echo zeigen wohin die reise geht. Sehr geile Optik und sehr geiles Feeling muss ich sagen. Leider etwas kurz.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.632
#15
Die nächste für mich interessante Entwicklung wird die standalone Brille von Facebook/Oculus, wenn die damit einen FB VR Chat aufziehen wird das eine Killerapp, wenn auch nicht für mich. Ihr müsst an die Massen unbedarfter Normies denken, nicht an den kleinen technikaffinen Teil.
 
D

Del Torres

Gast
#16
Rift + Lone Echo zeigen wohin die reise geht. Sehr geile Optik und sehr geiles Feeling muss ich sagen. Leider etwas kurz.
Ich freue mich auch schon auf das DLC
Ergänzung ()

Die nächste für mich interessante Entwicklung wird die standalone Brille von Facebook/Oculus
Naja die GO kommt ja bald raus und sollte mit Facebook Spaces eben genau das können. Ich persönlich werde mir die wohl auch holen, weil mein Handy kein VR kann. Wobei es schade ist, dass die GO nur 3DOF kann. Eigentlich will ich ne Santa Cruz... aber das wird 2018 wohl nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
835
#17
Warum wird eigentlich nicht gestreamt wie z.B. NVidia PC Grafikkarte auf Shield? Latenzen? Zu viel Energie mit WLAN? Strahlenbelastung?
Latenz und Bitrate würde ich sagen. Deshalb wurde für TP Cast für die Vive auch ein eigenes Netzwerkprotokoll im 60 GHz-Bereich genommen. Damit schafft man dann die nötige Menge an Daten im Rahmen der gewünschten Latenz hin und her.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.829
#19
Rift + Lone Echo zeigen wohin die reise geht. Sehr geile Optik und sehr geiles Feeling muss ich sagen. Leider etwas kurz.
Lone Echo würde ich auch echt gerne spielen. Aber bevor ich Geld in VR pumpe müssen die Displays besser werden. Hoffentlich wird da bei der nächsten Rift nachgebessert und nicht nur beim Tracking wie im verlinkten Video von Blaexe.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.081
#20
Lone Echo würde ich auch echt gerne spielen. Aber bevor ich Geld in VR pumpe müssen die Displays besser werden. Hoffentlich wird da bei der nächsten Rift nachgebessert und nicht nur beim Tracking wie im verlinkten Video von Blaexe.
Selbstverständlich wird auch die Auflösung massiv verbessert. Vor gut einem Jahr wurde von Oculus (bzw. Michael Abrash) die Aussage getroffen, dass wir in 5 Jahren (also jetzt in 4 Jahren) 4k x 4k Auflösung pro Auge haben werden (also gut die 6fache Pixelanzahl wie aktuell) und ein deutlich größeres Field of View.

Dieses Jahr wurde das Thema noch mal kurz angesprochen ob wir damit noch auf Kurs wären und die Aussage war sinngemäß ja, das passt noch - allerdings würde er aus heutiger Sicht noch ein paar Dinge eher höher ansetzen.
 
Top