Power-LAN: Welche geräte taugen was?

johnieboy

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.866
Hallo Leute,

ich will die dunklen Flecken in meinem Haus welche nicht durch WLan abgedeckt sind nun auch ins Netzwerk bringen.

Da ich von Wlan Repeatern nicht viel halte und nicht hunderte Meter Lan-Kabel im Haus verlegen will dachte ich an ein Power-LAN.

Ich habe bereits einige Tests gelesen, wollte aber jetzt noch eure Meinung einholen.

-Habt ihr gute/schlechte Erfahrungen mit bestimmten Geräten gemacht?
-Gibts im Alltäglichen Betrieb irgendwas zu beachten?
-Gaming Tauglich? (schlechtere latenzen als im richtigen LAN)


Die Geräte sollten mind. 200 Mbps schnell sein und aus 3 Adaptern bestehen.
Preis ist nicht so wichtig. Wenn ein teureres Gerät besser ist zahle ich gerne den Aufpreis ;)

Und nun freue ich mich auf eure Meinungen :)
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.451
Also DEVOLO ist gut

habe selber mir mal TP-Link gekauft die laufen auch ganz gut und die 200mbit Variante gibt es schon um die 50€ als 2er Set
 

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277
Ja die Devolos ragen immer wieder hervor mit besseren Datenraten und damit dass sie zueinander kompatibel sind bei höheren Datenraten einer neuen Generation.
z.B.: Devolo dLAN® 200 AVplus Starter Kit
 

afrohase

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
27
Devolo - funktionieren Super!!!

habe erst mit dem Starterkit gearbeitet und bin mittlerweile auf die schnellere Vriante inkl. Wlan umgestiegen...

Der Wlan Adapter mit Lan Buchse an der Unterseite ist super...man kann seinen Rechner direkt über Lan anschließen und gleichzeit mit einem Adapter noch IPhone/Laptops im Wlan laufen lassen...

Absolut Top und die Geschwindigkeit und Verarbeitung der der Produkte sind voll zufriedenstellend.
 
2

2fastHunter

Gast
Ich benutze auch Devolo seit es die 10MBits gibt und sie laufen bis heute. Das Schicke daran: Sie sind mit neueren Modellen kompatibel und es gibt auch WLan- oder Bluetooth-Endpunkte.
 

Freezer1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
355
ich kann auch nur Devolo dLAN 200 AVplus (mit 3 Adapter) empfehlen
 
W

Wolfsrabe

Gast
Devolo kann ich auch als gut bestätigen.

Tip: Idealerweise sollten sie wirklich an einer eigenen Steckdose an der Wand stecken. Also nicht zusammen mit anderen Geräten an einer Steckerleiste oder so, da kann es Signalprobleme geben. Außerdem müssen alle beteiligten Geräte innerhalb eines Stromkreises liegen (ein Sicherungskasten) - was aber in einem Haus oder Wohnung eigentlich immer so sein sollte.

Wie es mit Latenzen aussieht, kann ich leider nicht sagen. Hatte mit Devolo nur dienstlich zu tun gehabt. Vielleicht ist ja hier ein Gamer, der schon mal Devolo hatte? Würde mich auch mal interessieren.
 

apric

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
115
Hat schon jemand die "neue" Generation im Einsatz?
Also die Geräte mit über 200 MBit?
Ich hätte vor, einen HDMI-Media-Player für 1080p-Streaming an meinen Fileserver anzubinden (WLAN fällt bei der Datenrate eher flach, selbst die 300MBit-Geräte).
 
Zuletzt bearbeitet:

webster80

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
die phasen des stromkreises sind wichtig. hast ja meistens 3 liegen (halbwegs aktuelle verkabelung). die adapter sollten in steckdosen der gleichen phase stecken. scheint zwar auch so zu gehen, zumindest laut devolo, kann aber datenraten mindern... oder wie bei nem versuch von mir, garnicht gehen. solltest sich viell. nochmal informieren. ansonsten sind die tatsächlich eine gute wahl, gerade wegen erweiterbarkeit richtung wlan usw. haben natürlich ihren preis. rückgaberecht klären, sollte es nicht funktionieren. geht die phasenkopplung der adapter untereinander nicht, brauchts n phasenkoppler. den darfst bzw. solltest du von nem fachmann einbauen lassen. kommt in den sicherungskasten, vor die sicherungen (gefährlich).
 

Matthias2x

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
764
@TE, kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, die 200Mbit Kits von Devolo funktionieren wirklich gut. Wieviel Datenrate am Ende erreicht wird, hängt von der Qualität deiner Verkabelung im Haus ab. In meinem eignen Haus erreiche ich vom Keller bis ins Dachgeschoß etwa 60-80Mbit, das Haus ist allerdings auch schon Bj. 1986 ... in einem 2003 neu gebauten Haus habe ich vom Keller bis unter das Dach etwa 160Mbit mit dem selben 200Mbit Kit von Devolo erreicht. Das ganze läuft bislang mehr als 1 Jahr stabil und ohne Probleme. Kein Vergleich mit Wlan ... Wichtig ist halt das die Adapter in eine eigene Steckdose gesteckt werden, setzt man sie in einer Steckerleiste ein, geht es zwar auch, aber man verliert teilweise enorm an Datenrate. Es gibt ja auch Kits deren Adapter die Steckdose quasi durchschleifen, man belegt mit denen also selbige nicht, sondern kann weiterhin da noch andere Geräte anstecken.
 

supaman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.105
Zitat von apric:
Hat schon jemand die "neue" Generation im Einsatz?
Also die Geräte mit über 200 MBit?
Ich hätte vor, einen HDMI-Media-Player für 1080p-Streaming an meinen Fileserver anzubinden (WLAN fällt bei der Datenrate eher flach, selbst die 300MBit-Geräte).
200 mbit TPlink läuft super, da ist überigens der selbe chip drin wie in den devolos (und vielen anderen geräten).

Gibts im Alltäglichen Betrieb irgendwas zu beachten?
steckernetzteile in direkter umgebung der adapter *können* die durchsatzrate massiv beeinflussen, z.b. wenn welche in der selben steckdosenleiste sind.
 

Frader

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.476
Hat schon jemand die "neue" Generation im Einsatz?
Also die Geräte mit über 200 MBit?
Ich hätte vor, einen HDMI-Media-Player für 1080p-Streaming an meinen Fileserver anzubinden (WLAN fällt bei der Datenrate eher flach, selbst die 300MBit-Geräte).
Totaler Schwachsinn!
Selbst ein 54MBit Wlan reicht für 1080p Streaming in der Regel vollkommen aus. Vorausgesetzt man erreicht auch diese Werte (je nach Abstand zum Router/Repeater, des Kanals und ob man das Netz alleine für sich hat).
Im Extremfall haste da eine Bandbreite von max. 25-30Mbit. Und das auch nur wenn du wirklich eine reine Bluray streamst.
Bei diesen ganzen MKV oder M2ts -Dateien ist es sogar noch weniger Bandbreite (ca. 8 bis 16 Mbit, je nach Encoding) da die Datein nochmals komprimiert wurden.

Mit 802.11n Standart gehts dann aber ohne weiteres.

Aber egal, ich rede am Thema vorbei. Ich kann dir die Devolo -Geräte jedenfalla auch empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

johnieboy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.866
Der Tenor hier ist ja sehr eindeutig.

Devolo Geräte hatte ich nach dem Lesen div. Testberichte
auch ins Auge gefasst, aber Erfahrungsberichte von Usern sind einfach besser.

Wird daher das devolo dLAN 200 AVplus Network Kit werden, da die 500er ja leider noch nicht verfügbar ist.

Weiß einer ob sich das bald ändert?

Ansonsten vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)
 

HennesVIII

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
516
Eine ganz bescheidende Frage:
Kann man davon ausgehen dass sämtliche Steckdosen im Hause miteinander verbunden sind?
 

supaman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.105
Selbst ein 54MBit Wlan reicht für 1080p Streaming in der Regel vollkommen aus.
Im Extremfall haste da eine Bandbreite von max. 25-30Mbit.
das ist so nicht richtig, *.mkv hat bitraten bis 50 mbit (40 mbit video + 10 mbit audio), dazu kommt der protokoll overhead der je nach typ (samba, NFS, NFS-TCP) auch unterschiedlich performant ist. realistisch gesehen braucht man 100-120 mbit damit es grantiert ruckelfrei ist.

Zitat von johnieboy:
Der Tenor hier ist ja sehr eindeutig. Devolo Geräte hatte ich nach dem Lesen div. Testberichte auch ins Auge gefasst, aber Erfahrungsberichte von Usern sind einfach besser.

Wird daher das devolo dLAN 200 AVplus Network Kit werden, da die 500er ja leider noch nicht verfügbar ist.

Weiß einer ob sich das bald ändert?
die 500er brauchst du zum reinen streamen nicht. wenn du ~100-120 mbit netto rausbekommst, reicht das völlig für 1080p.

ansonsten wiederhole ich mich nur ungerne: das devolo zeug ist sicher gut, aber viel zu teuer. es nur eine handvoll chiphersteller (z.b. Intellion) für powerlan, adapter anderer hersteller wie z.b. von TP-Link oder MSI haben den selben chip drin und kosten knapp die hälfte.
 
Top