PPTPD VPN unter Ubuntu 12.04 VPS

dominic.e

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.061
Hallo Liebe Gemeinde,
vllt könnt ihr mir helfen, bin kurz vorm Verzweifeln hier.

Keiner dieser Sche** Anleitungen im Netz funktionieren auch nur ansatzweise.

Habe pptpd installiert und nach mehreren anleitungen versucht einzurichten, doch jedes mal wenn ich mit meinem Windows 8.1 Rechner versuche drauf zu connecten, bekomme ich so n kack 807 Fehler.

Ich hab auch schon openvpn installiert gehabt und angefangen einzurichten, aber da hab ich mittlerweile keine lust mehr, so n komplizierten mist und für jeden client extra Zertifikate erstellen habe ich keine Lust drauf.

Will einfach nur einen VPN haben um mehrere Rechner im Internet in ein Netzwerk zu holen. Erste Linie um n paar games im "LAN" übers internet zu spielen mit Familie und oder Freunden.

Ggf auch Inet tunneln für andere sachen.

Also entweder pptpd nehmen, da es recht simple ist zum connecten für clients, oder einen anderen vpn server ohne lästige zertifikate und so nen schmarn.

pptpd ist halt schön, da es mit windoof boardmitteln geht, und ich hasse es, für irgendetwas zusatztools zu installieren, wenn es das OS schon von haus aus kann.

Und ich bitte drum, dass hier keiner ankommt und meint openvpn ist aber besser wegen dem oder dem, oder pptpd ist sche** wegen dem und dem. Sowas brauch ich in diesem Thread hier nicht.

So, würde mich freuen, wenn ich einen pptpd server zum laufen bekommen würde mit eurer hilfe =)

LG,
​Dominic
 

coxeroni

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.542
Sorry dass ich nicht auf deine eigentliche Frage eingehe - aber wieso willst du selber ein VPN Netz zum Spielen aufbauen? Schau dir mal Evolve an, ich denke damit erreicht du das gewünschte Ergebnis ohne viel Anstrengung :D
 

dominic.e

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.061
Ist Evolve sowas wie Hamachi? Ich mag Hamachi nämlich nicht, da es verdammt langsam ist :D
Werds auf alle fälle mal ausprobieren, danke ;)

Und so nebenbei, jetzt läuft es doch. Bin die ganze geschichte nochmal anhand dieser Anleitung durchgegangen:
http://jesin.tk/setup-pptp-vpn-server-debian-ubuntu/

Und mir ist mittendrin aufgefallen, dass ich glaube die ganze Zeit alles richtig hatte, nur bei den VPN einstellungen unter Windoof eine Zahl in der IP vom Server falsch hatte >.< Hatte sie falsch im Kopf :D Achja ^^

​Warum funktioniert sowas immer erst dann, wenn man n Thread aufgemacht hat :D
 

coxeroni

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.542
:D ne falsche IP, der Klassiker

Ja Evolve ist vom Prinzip wie Hamachi, allerdings um ein vielfaches schneller... haben damit schon viele Spiele gespielt, als würden wir uns im LAN befinden.
 

dominic.e

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.061
Ich melde mich nochmal zu Wort,
vllt gibts hier doch den einen oder anderen, der sich noch mit PPTP auskennt.

Und zwar geht es im Speziellen um PPTP-VPN + Unitymedia

Wenn ich das richtig im Inet gelesen habe, sperren die Unitymedia Geräte (Router) das GRE 47 Protokoll, somit ist keine Verbindung von einem Unitymedia-Anschluss zum VPN-Server möglich.

Weiß einer, was man wo genau einstellen muss, damit das geht? Ich selber habe kein Unitymedia, kenne aber ein paar welche sich auf meinen Server verbinden wollen.

LG,
​Dominic

Edit:
Wenn ich das gerade richtig lese, ist es garnicht möglich aufgrund von DS-Lite -.-" Also wohl doch die bessere Methode auf OpenVPN umzusteigen, wenn ich wirklich alle "ins Boot" holen will, oder?

Edit2:
Hat vllt jmd eine gute Anleitung, wie ich openvpn auf meinem Server so installieren und einrichten kann, dass ich am Ende KEINE Zertifikate brauche, sondern mich nur mit dem Client mit Benutzer und Passwort anmelde?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top