News Preisobergrenzen für Handy-Nutzung im Ausland sinken

Jirko

Insider auf Entzug
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.394
#1
Das Telefonieren im Ausland mit einem Mobiltelefon wird günstiger. In einer Abstimmung hat sich das EU-Parlament heute auf günstigere Maximalpreise geeinigt. Entsprechende Pläne wurden bereits vor einigen Wochen bekannt. Erstmals werden dabei auch Gebühren für Daten-Roaming-Dienste beschränkt.

Zur News: Preisobergrenzen für Handy-Nutzung im Ausland sinken
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.111
#2
joa taurig ist eher, dass die SMS Preise im Ausland damit wohl oft billiger sind als im Inland ^^
 

greeny112

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.413
#3
Du weißt schon, dass das dazugerechnet wird zum normalen Preis @Krautmaster?
oder habe ich das falsch verstanden
 
M

McNoise

Gast
#6
das wörtchen "nur" oder auch "nur noch" ist bzgl. preisentwicklung des mobilen telefonierens im ausland absolut fehl am platz, liebe redaktion ... und das wohl bis über das jahr 2014 hinaus ... es sei denn man bezeichnet mit "nur" die verringerung der entgeltes selbst! -.-
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
559
#7
Sry, falls ich weltfremd und/oder naiv rüberkomme bzgl. der laufenden Kosten für die Infrastruktur eines Mobilfunktnetzes, aber ich finde, dass diese Preise in Relation zu den "Kosten" für die Provider immer noch astronomisch hoch sind oO

Ganz im ernst: 70ct / Mb Traffic macht bei 20 mb (kommt bei youtube videos in Windeseile zusammen) 14€ !

Bin ich der Einzige, der da gerne die seriöse Kostenrechung sehen will?

mfg wannabe_nerd
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
750
#8
Finde ich sehr gut!

Momentan dreht mein Provider den Mitarbeitern in meiner Firma bei knapp unter 20 MB Datenroaming den Hahn zu (50€-Limit). Daraus werden ab 1. Juli wohl minimum 71,4 MB werden. Eine definitive Verbesserung für alle, die so selten im Ausland unterwegs sind, dass sie keinen eigenen Roaming-Tarif haben.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.314
#9
schön wärs wenn eine Mitteilung für übersteigende 50€ kommen würde :(. Die Anbieter machen das garnicht, freuen sich und kassieren das Geld. Ich denke da kann der Gesetzgeber gar nix machen und die Preise nicht vorschreiben! Wenn ich mein Auto für 2.000,-€ verkaufen möchten dann wird es so für den Preis verkauft, die Kunden nehmen es auch für 3.000,-€.

p.s. die Telefon Flat gilt ja nur für Deutschland ;) Die hohen Telefonrechnungen darf man dann EXTRA zahlen!
 

Pommbaer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
454
#10
Ausland finde ich extrem teuer! Ich war neulich in Peking und musste ein paar Geschäftstelefonate nach DE machen. Bei O2 kostet die Minute günstige 2.99€. Die Rechung für den Monat April betrug geschmeidige 340€ :D


LG Pommbaer
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
9.767
#11
Ganz im ernst: 70ct / Mb Traffic macht bei 20 mb (kommt bei youtube videos in Windeseile zusammen) 14€ !
First world problems!
Meine Fresse, muss man denn im Ausland Videos anschauen? Wer es so nötig hat soll auch mal fett dafür latzen, denn das ist purer, unnötiger Luxus.

Telefonieren, SMS, evtl. email und/oder messenger sind Dienste, auf die man im Ausland durchaus mal angewiesen sein kann.
 

Limmbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
388
#12
Kann die Reglung mit der Überlagerung der Tarife nicht früher kommen?!?! :( Ich flieg dieses Jahr in die USA und darf bzw. kann mein bei Vodafone gekauftes iPhone dank des Netlocks nicht mitnehmen bzw. darf für die Nutzung exorbitant hohe Beträge zahlen.... hat mein schon ein Smartphone im Wert von 600+ € und kann es trotzdem nur in Deutschland nutzen...
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
559
#13
Meine Fresse, muss man denn im Ausland Videos anschauen? Wer es so nötig hat soll auch mal fett dafür latzen, denn das ist purer, unnötiger Luxus.
Meine Güte dann ersetze Videos durch Google Maps (da sind 20mb auch ratzfatzs da !) oder eine beliebige andere Anwendung.

Btw: Internet überhaupt! Und dann auch noch im Handy aka Smartphone :o meine Güte was für ein Luxus da sollten die leute generell mal richtig für "latzen" :freak:

komm mal runter...
 
Zuletzt bearbeitet:

DOCa Cola

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
269
#14
First world problems!
Meine Fresse, muss man denn im Ausland Videos anschauen? Wer es so nötig hat soll auch mal fett dafür latzen, denn das ist purer, unnötiger Luxus.
haha, so ein stuss. im moment machen es die preise zum luxus. vor ein paar jahren war es 'luxus' mobil irgendwo in deutschland unterwegs irgendwo zu surfen oder emails abzurufen.
videos anschauen (skype), mal ein foto vom urlaub hochladen oder ne route mit google maps planen ist heutzutage eigentlich eine ganz normale tätigkeit. kA warum du dich so hämisch darüber freust, dass das teuer ist, wenn man seinen internetzugang im EU ausland nutzen will.
 

PhilAd

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.399
#15
ich muss ihm teilweise recht geben. In Deutschland sind wir sehr luxusverwöhnt. Alles ist uns immer zu teuer, dabei ist man woanders auch nicht besser dran, sondern gemessen am Einkommen sogar schlechter.
Wir deutschen geben am wenigsten für Lebensmittel und am Meisten für Luxusgüter aus. Während wir zu geizig sind für 6€ Olivenöl zu kaufen, nehmen wir für unter 1€ das Sonnenblumenöl, während wir parallel für 30€ das Superleichtlauföl für unser Auto kaufen, statt das günstigere für 15€.
Die Entwicklung geht voran und alles wird erschwinglicher, aber manche und gerade die Deutschen übertreiben es mit dem Geweine oft, wie schlecht doch alles wäre ...
 

Wechhe

Commodore
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
4.911
#16
Ich hoffe, dass sich die Preise weiter so entwickeln. Seit einiger Zeit tut sich ja auch innerhalb Deutschlands nichts mehr mit den Preisen. Prepaid/Postpaid Karten ohne Laufzeit sind irgendwo bei 9 Cent/Minute/SMS stehen geblieben und Laufzeitverträge sind immer noch viiieel zu teuer. Nur für Vieltelefonierer lohnen sich die Flatrates für 30-50€/Monat.
Wenn man also nicht zur Gruppe der Wenigtelefonierer (ohne Laufzeit 9Cent) oder Vieltelefonierer (Flatrate) gehört, dann wird es unverhätnismäßig teuer.

Und dass es im Ausland so teuer sein muss, ist meistens pure Abzocke. Na klar entsteht dem Provider ein (leicht) höherer Abbrechnungsaufwand. Aber der dürfte im Jahr 2012 bei all der Technik nicht mehr besonders hoch sein. Die größeren Provider sind eh in mehreren Ländern vertreten, ob ich nun bei Vodafone.de oder Vodafone.nl oder .pl telefoniere.

Ich finde es gut, dass der Gesetzgeber da einen Deckel drauf macht. Weiter so!
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.077
#17
Ist ja schön und gut, aber bitte endllich mal die NATIONALEN Preise deckeln per EU Richtlinie!
 

PhilAd

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.399
#18
vollkommen richtig ... mit 9 cent kann man doch super infrastruktur aufbauen und gehälter zahlen. die 9 cent kommen auch nur bei denen zustande, die keine eigene infrastruktur haben und lächerliche 2cent und ein paar gebrochene für die miete der verbindung zahlen müssen beim carrier. gleichzeitig sind dir vermutlich noch die bandbreiten zu gering, die qualität zu schlecht und möchtest dabei auch noch mehr verdienen, weil die inflation jedes jahr zubuche schlägt ... warum bekommt eplus mit solchen preisen blos kein ordetnliches netz hin? ich verstehs auch nicht ... die wollen ja jetzt sogar ihre antennenmasten verkaufen, weil sie es nicht hinbekommen, obwohl jeder jugendliche doch im eplus netz vertreten ist. die müssen doch spitze verdienen und alles läuft so wie sich der deutsche kunde das wünscht ... stattdessen muss ich noch höhere preise zahlen wenn ich ein ordentliches netz will und bei telekom oder vodafone bin. die zocken einen doch nur ab
 

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.235
#19
Bin mit den Entwicklungen zufrieden. War letzte Woche für ein paar Tage beruflich in Frankreich und konnte über meinen Provider o2 für 1,99€ pro Tag ne Datenflat inkl. 20MB mit anschließender Drosselung buchen. Wenn man angerufen wird kostets auch nur pauschal ein paar Cent für ein <=60 Minuten Telefonat.
Kein Vergleich zu früher...
 

DOCa Cola

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
269
#20
Wir deutschen geben am wenigsten für Lebensmittel und am Meisten für Luxusgüter aus. Während wir zu geizig sind für 6€ Olivenöl zu kaufen, nehmen wir für unter 1€ das Sonnenblumenöl, während wir parallel für 30€ das Superleichtlauföl für unser Auto kaufen, statt das günstigere für 15€.
bei lebensmitteln gebe ich dir völlig recht, nur ist das ein ganz anderes thema. günstigere tarife ändern an der situation mit den lebensmittelpreisen nichts. die mobilfunktarife werden ja nicht auf dem bauernhof gezüchtet.
eine grundsatzdebatte vom zaun zu brechen ist hier auch völlig sinnlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top