News Prime Air: Amazon darf aktuelle Drohnen in den USA testen

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Die US-amerikanische Luftfahrtaufsichtsbehörde FAA gibt sich bemüht, Anträge für Drohnentests zügiger zu bearbeiten. Amazon hat nun die Erlaubnis für Freilufttests einer weiteren Drohne erhalten – nach nur ein paar Wochen. Der Bearbeitungsprozess für den letzten Prototypen hatte sich über mehr als ein halbes Jahr gezogen.

Zur News: Prime Air: Amazon darf aktuelle Drohnen in den USA testen
 

qeo

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
762
Das Thema bleibt spannend. Wenn Amazon wirklich irgendwann in den regulären Betrieb geht und das System funktioniert, steht wirklich eine Revolution in der Logistikbranche an; auch wenn nur für kleine Päckchen/Briefe.
 

Supermoto

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
817
Da sind wir jetzt schon auf die Unfallrate in Verbindung mit kleinen Kindern gespannt, die von solchen Drohen ernsthaft verletzt werden.

Von den Drohnen ganz abgesehen, die von schießwütigen Nachbarn vom Himmel geholt werden, wenn deren wohlverdienter Feierabend durch geistige Tiefflieger gestört wird. ;)
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.892
Geistige Tiefflieger ist nur ne Metapher und passt hier nicht..

@Topic: Ich wunder mich dass die überhaupt noch Tests in den USA machen da ja in Ländern mit hoher Bevölkerungsdichte die Drohnen eh nicht ohne Sichtverbindung fliegen dürfen....
 

Sabr

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.002
Da sind wir jetzt schon auf die Unfallrate in Verbindung mit kleinen Kindern gespannt, die von solchen Drohen ernsthaft verletzt werden.
Sensoren müssten sowas verhindern.

Wie schon qeo erwähnt hat, wenn sich die Versandmethode durchsetzen sollte, wird es eine Revolution in der Logisitik branche sein.
Die Vorstellung, dass man in Amazon etwas bestellt und es in ein paar stündchen oder minuten erhält, einfach nur genial.
 

Doctor Strange

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.711
Gedankenexperiment: Wären diese Drohnen in Deutschland überhaupt sinnvoll einsetzbar?
Die Logistikzentren befinden sich in Bad Hersfeld, Leipzig, Werne, Rheinberg, Graben, Koblenz, Pforzheim und Brieselang, sind also ziemlich weit verteilt.

Selbst wenn ich das mir nächste Logistikzentrum (Graben bei Augsburg) nehmen würde, keine Drohne könnte so weit fliegen (>200 km auf der Straße von mir aus).

Das heißt wohl: Abwarten und viel Tee trinken :D


Gruß,
Der Doc.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.892
Man könnte ja Dronenbasisstationen zwischen den einzelnen Logistikzentren einrichten. hinfliegen abholen und unterwegs auftanken bzw Akku wechseln.
 

Supermoto

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
817
Und über welches Gelände flögen solche Drohnen in einem dichtbewohnten Land wie Deutschland hauptsächlich? Immer der Straße entlang oder auch über Privatgrund?
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.892
Ich meine gelesen zu haben dass nach derzeitiger Rechtslage eh keine Drohne bei uns abhebt.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.225
Da in den Staaten das Recht der Grundstückbesitzer sehr stark ist, frage ich mich, ob es auch eine Mindestflughöhe gibt. Bei weniger als 50m würd ich mich deutlich gestört fühlen.
Daher fände ich es auch besser, wenn sie einzeln oder als Schwarm ausschließlich über Straßen fliegen dürften.
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
972
Gedankenexperiment: Wären diese Drohnen in Deutschland überhaupt sinnvoll einsetzbar?
Die Logistikzentren befinden sich in Bad Hersfeld, Leipzig, Werne, Rheinberg, Graben, Koblenz, Pforzheim und Brieselang, sind also ziemlich weit verteilt.

Selbst wenn ich das mir nächste Logistikzentrum (Graben bei Augsburg) nehmen würde, keine Drohne könnte so weit fliegen (>200 km auf der Straße von mir aus).

Das heißt wohl: Abwarten und viel Tee trinken :D


Gruß,
Der Doc.
Natürlich geht es nicht darum das ganze Land zu beliefern, selbst langfristig wird es nur darum gehen in Großstätten auszuliefern, alles andere ist doch niemals wirtschaftlich machbar, selbst wenn eine Lieferung 100€ kostet
 

Supermoto

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
817
Umso mehr stellt sich in Großstädten die gleiche Frage:

Wo entlang und in welcher Höhe sollen diese Drohnen fliegen?
 

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
972
Umso mehr stellt sich in Großstädten die gleiche Frage:

Wo entlang und in welcher Höhe sollen diese Drohnen fliegen?
Kenne mich mit Vorschriften für Luftfahrt nicht aus, aber es muss doch einen Freien Korridor zwischen der Maximalen Bauhöhe für Gebäude, und dem für Flugzeuge freigegebenen Raum m Bereich von Großstätten geben?
 

Supermoto

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
817
Daran erkannt man aber auch die Unausgereiftheit des Projekt-Gedankens.

Ein solcher Drohnen-Luftverkehr erfordert eine entsprechende Infrastrukur mit Luftkorridoren und Leitsystem. Schließlich kann man die Teile nicht völlig selbständig entscheiden lassen, wann und wo sie gegenüber anderen Teilnehmern (Stichwort Mitbewerber und Konkurrenz) Vorfahrt/Vorflug zu beachten haben.

Da scheint mir das Chaos bereits vorprogrammiert.
 
Zuletzt bearbeitet: (Unausgereiftheit)

LokiDKS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
272
Natürlich geht es nicht darum das ganze Land zu beliefern, selbst langfristig wird es nur darum gehen in Großstätten auszuliefern, alles andere ist doch niemals wirtschaftlich machbar, selbst wenn eine Lieferung 100€ kostet
Glaube gerade in Großstätten lohnt sich das nicht, da hat man doch viele Kunden und es ist einfacher die Pakete zu sammeln und per Laster
zuzustellen. Auf dem Land bzw. an Orten wo man schlecht hinkommt macht die Art der Lieferung doch am meisten sinn.
 

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
546
Da sind wir jetzt schon auf die Unfallrate in Verbindung mit kleinen Kindern gespannt, die von solchen Drohen ernsthaft verletzt werden.

Von den Drohnen ganz abgesehen, die von schießwütigen Nachbarn vom Himmel geholt werden, wenn deren wohlverdienter Feierabend durch geistige Tiefflieger gestört wird. ;)
Zum Glück wurde ja noch nie ein Kind von einem Postauto angefahren. :freak:
Ergänzung ()

Glaube gerade in Großstätten lohnt sich das nicht, da hat man doch viele Kunden und es ist einfacher die Pakete zu sammeln und per Laster
zuzustellen. Auf dem Land bzw. an Orten wo man schlecht hinkommt macht die Art der Lieferung doch am meisten sinn.
gerade in der Stadt macht es Sinn weil da die potentielle Kundendichte viel größer ist und die Strecker auch viel kleiner als auf dem Land..
Das Teil landet einfach auf dem Dach und fertig ist..
 

MidwayCV41

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.097
Das Teil landet einfach auf dem Dach und fertig ist..
Genau. Das möchte ich sehen wie so ein Teil auf einem Satteldach landet. Und wie die Leute von da ihre Pakete runter holen. :D

Auf Grund der harten Gesetze in diesem Land sehe ich da nur bedingt Chancen. In einer Stadt absolut nicht umzusetzen, ausser mit einer art Heli Port wo die Leute dann ihre Pakete abholen können. Im Stadtgebiet bei der dichten Bebauung ist eine Landung vor einer Haustür absolut unmöglich. Es wird alleine schon an den Aussenlande Genehmigungen scheitern. Die sind hier in Deutschland sehr hart vor allem von den Auflagen her.
 

tox1c90

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
753
Warum soll die derzeitige Gesetzeslage denn ein dauerhafter Hinderungsgrund sein? In den USA war das schließlich genauso verboten wie bei uns und darum haben sie die Vorschriften jetzt eben dahingehend geändert, dass es unter bestimmten Rahmenbedingungen zulässig ist.

So kann das bei uns auch kommen. Dann werden eben vom Gesetzgeber bestimmte auf die Liefer-Drohnen zugeschnittene Ausnahmen ins Gesetz aufgenommen und schon können die Drohnen auch bei uns fliegen. Sollte sich eine Mehrheit dafür finden, geht das auch.
 
Top