Problem mit Asus Rampage Formula

Harador

Newbie
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5
Hallo.

Hab mir vor kurzem nen neuen Pc zusammengestellt und soweit alles zusammengebaut.

Mein System:

CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 4 x 2833MHz
Ram: Corsair DIMM 4 GB DDR2-1066 Dominator EPP Kit
Mainboard: Asus Rampage Formula
Festplatte: Seagate Barracuda ES.2 7200 U/min SATA 750GB und Western Digital Raptor WD360ADFD 36 GB Sata sowie eine Seagate 80gb IDE
Grafikkarte: Asus EN 8800 GT TOP
Netzteil: 650W Corsair TX650W
Betriebssystem: Windows Vista Ultimate 64Bit SP1

Wenn ich nun Vista einlege und den Pc hochfahren will kommt er bis zum
Vista Ladebalken und verabschiedet sich danach mit nem Bluescreen und
dem Fehler "Hardware Malfunction" "the system has halted" und dann startet der Pc neu.
Als ich im Bios die DRAM Frequency von "Auto" auf 1066Mhz bzw 800Mhz
stelle schafft es der Pc zum Vista Hintergrund und man kann auch die Maus sehen.
Doch danach hängt der Pc sich auf und es kommt wieder ein Bluescreen.
Wenn ich versuche Windows Xp Professional zu installieren startet der PC während des Setups einfach neu, fängt wieder von vorne an und startet wieder neu.
Ich habe es schon mit einem anderen Ram (OCZ DIMM 4 GB DDR2-800 Kit) ausprobiert aber es passiert dasselbe.
Auch nach langem googeln hab ich keine Ahnung was ich noch verändern könnte damit alles läuft.
Ich hoffe jemand kann mir bei dem Problem helfen.Im Anhang sind Fotos von Bioseinstellung
und temps.

Mit freundlichen Grüßen

Harador
 

Anhänge

X

X1800er

Gast
Wichtig wäre hier doch die Bluescreen Fehlermeldung! Die sagt doch, was falsch läuft.
Kannst du davon mal nen Shot machen?

Dann kann man doch bestimmt den Fehlercode ablesen, und dann googlen...

OT: 999 Beiträge, ich gebe einen aus!:schluck:
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.305
Dreh den rechner ab und schau ob alles angschlossen is und wenn, ob es richtig angeschlossen is.

Is alles angesteckt kannst du den PC nochmal starten. Wenn der fehler weiter besteht, schalte den PC mitsam NT aus und trenne ihn vorsichtshalber noch vom Netz. Dann nimm die Biosbatterie raus und warte 5 Minuten. Dann gib die Batterie wieder rein und stecke das Netzkabel ein und schalte das Netzteil ein.

Stell mal den Vcore auf 1,3 V und die DRAM Voltage auf 2,2 V fix ein und schau obs was bringt.

Die Timings lass einfach mal auf Auto
 

Harador

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5
so hab bild vom bluescreen gemacht....aber vorher kommt noch ein andere bluescreen mit der meldung "hardware malfunction" "the system was halted"....leider is das so schnell weg und mehr kann ich nich lesen....kann man irgendwas machen damit das länger da bleibt?
 

Anhänge

Dozer3000

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056

Harador

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5
also wenn ich vcore auf 1,3V und dram auf 2,2V stelle hab ich noch dasselbe problem
 

*Cosmo*

Captain
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
3.536
Hmm, hätte ja voll auf RAM-Defekt getippt, aber das hast du ja schon getauscht. Erstmal so wenig Hardware wie möglich anschliessen, also nur eine Platte, DVD und Graka. Wenn du kannst auch noch mal die Grafikkarte austauschen, nur um deren Defekt ausschliessen zu können. Hast du nach einem neueren Bios für dein Mainboard geschaut (da ist ein sehr neues Bios vom 06.08., version 0407)?
 
Zuletzt bearbeitet:

Harador

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5
ich habe jetz die aktuellste bios version aber das problem bleibt :( ....was könnte ich
im bios noch umstellen damit das läuft....habe immoment dram voltage auf 2,2V und vcore
voltage auf 1,3V...timings sind 5-5-5-15
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.710
Bitte nutzt demnächst die Suchfunktion. ;)

Da das Rampage sowie das Maximus die VDimm um 0,08-0,09V übervoltet, können 2,2V bei den Corsair u.U. bereits zu viel sein. Etliche Riegel skalieren nicht (!) linear mit Spannungserhöhungen, sondern verursachen bei zu hoher VDimm Instabilitäten. Folglich würde ich die Spannung auf 2,0-2,05V anheben und es zunächst mit DDR2-800, alternativ dann mit DDR2-1066 probieren.

Im übrigen empfiehlt sich ein kurzes Studium des Sammlers ... (in meiner Sig verlinkt) ;)
 

Harador

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5
hm leider hat die änderung der dram voltage auf 2,0 - 2,05 und der frequenz auf 800 bzw 1066 MHz das problem nicht gelöst...
 
Top