Probleme mit Netzteil/Powerbutton/Mainboard ?

DeadEternity

Captain
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
3.564
Ich weis nicht ob das hier das richtige Unterforum ist weil ich das Problem nicht genau lokalisieren kann...

Mein PC hat sei einiger Zeit Probleme gemacht beim einschalten. Und zwar hat man auf den Powerknopf gedrückt und danach sind erst mal alle Lüfter auf volle Kanne gelaufen, der Bildschirm blieb schwarz und die Kiste hat angefangen zu piepsen wie blöd. :o
Hat man danach ausgeschaltet und wieder angemacht kam das gleiche wieder. Hat man das ganze 2-3 mal gemacht ist die Kiste irgendwann ganz normal hochgefahren, hat auch ganz normal funktioniert unter Windows egal was man gemacht hat Zocken oder Arbeiten alles hat geklappt, keine Fehler oder irgendwas. Temperaturen im absolut normalen Bereich.
Jetzt allerdings geht der PC gar nicht mehr an, nur wenn ich die Powerbutton Pins überbrücke. Das lustige ist das er nach diesem Vorgang sogar wieder mit dem Powerknopf angeht und nach 3-4 Tagen geht wieder gar nix und ich darf wieder überbrücken

Was ist da Faul ? Ich will nicht alles austauschen und den Fehler genau lokalisieren, bevor ich irgendwas kaufe was ich eventuell gar nicht brauche. :(

System:

AsRock Alive XFire eSata 2
AMD Athlon 64 X2 4400+ @4600+ Brisbane
MSI ATI Radeon 3850 mit 512MB Ram
2048 MB DDRII 800 (2x1024) MDT @ Dual Channel
80 GB Hitachi PATA IDE
200 GB Samsung Spinpoint SATA IDE
0815 USB 2.0 PCI Karte
Chieftec CS-601 Midi Tower
400W Coba Netzteil (24Pin ATX Stecker auf 20Pin Boardconnector (evtl. problematisch?))

Geräte an USB (Webcam, Tastatur, Scanner, Card Reader, 2 Mäuse, USB Hub, HTC USB Cradle für Smartphone)

Meine Vermutungen:

- Netzteil zu schwach und nun letztendlich hinüber bzw. schwer angeschlagen.
- Powerbutton ausgenudelt.
- Mainboard defekt.
 
DeadEternity schrieb:
Ich weis nicht ob das hier das richtige Unterforum ist weil ich das Problem nicht genau lokalisieren kann...

Mein PC hat sei einiger Zeit Probleme gemacht beim einschalten. Und zwar hat man auf den Powerknopf gedrückt und danach sind erst mal alle Lüfter auf volle Kanne gelaufen, der Bildschirm blieb schwarz und die Kiste hat angefangen zu piepsen wie blöd. :o
Hat man danach ausgeschaltet und wieder angemacht kam das gleiche wieder. Hat man das ganze 2-3 mal gemacht ist die Kiste irgendwann ganz normal hochgefahren, hat auch ganz normal funktioniert unter Windows egal was man gemacht hat Zocken oder Arbeiten alles hat geklappt, keine Fehler oder irgendwas. Temperaturen im absolut normalen Bereich.
Jetzt allerdings geht der PC gar nicht mehr an, nur wenn ich die Powerbutton Pins überbrücke. Das lustige ist das er nach diesem Vorgang sogar wieder mit dem Powerknopf angeht und nach 3-4 Tagen geht wieder gar nix und ich darf wieder überbrücken

Was ist da Faul ? Ich will nicht alles austauschen und den Fehler genau lokalisieren, bevor ich irgendwas kaufe was ich eventuell gar nicht brauche. :(

System:

AsRock Alive XFire eSata 2
AMD Athlon 64 X2 4400+ @4600+ Brisbane
MSI ATI Radeon 3850 mit 512MB Ram
2048 MB DDRII 800 (2x1024) MDT @ Dual Channel
80 GB Hitachi PATA IDE
200 GB Samsung Spinpoint SATA IDE
0815 USB 2.0 PCI Karte
Chieftec CS-601 Midi Tower
400W Coba Netzteil (24Pin ATX Stecker auf 20Pin Boardconnector (evtl. problematisch?))

Geräte an USB (Webcam, Tastatur, Scanner, Card Reader, 2 Mäuse, USB Hub, HTC USB Cradle für Smartphone)

Meine Vermutungen:

- Netzteil zu schwach und nun letztendlich hinüber bzw. schwer angeschlagen.
- Powerbutton ausgenudelt.
- Mainboard defekt.

Sind vermutlich deine Speichermodule. Falls CL4-Ram dann im Bios EPP abschalten und auf CL5 Timing setzen. Oder CL5 Rams kaufen.
Andere Möglichkeit ist, die Ram-Module in die anderen 2 Ram-Steckfassungen stecken.

Gruß Rolf
 
Das mit dem Resetswitch ist mal ne gute Idee, da bin ich selbst noch gar nicht draufgekommen, so kann man das wenigstens mal ausmerzen.

Das mit dem speicher werde ich überprüfen aber das erklärt nicht warum die Kiste auf einmal gar nicht mehr anspringt, glaubt ihr mein Netzteil könnte zu schwach sein für den ganzen USB Krempel ?
 
Ich sage die Graka bekommt nicht genug Saft, erst wenn die "Warm" ist läuft sie an!
 
Das hab ich auch schon vermutet weil eben der Lüfter von dem Teil aufdreht wie ein Idiot, scheint wohl so ne Art Notlaufmodus zu sein. Wenn dem so ist wird wohl nur ein vernünftiges Netzteil Abhilfe schaffen, mein jetziges hat nämlich keinen seperaten PCIE Stecker und is via Adapter angeschlossen.

OT: AkShen ich kenne Dich ;) hab Dich mal mit auf ne LAN genommen :D glaub das war 2003 oder so.
 
So ich habe mir jetzt ein neues Netzteil gekauft, leider gabs hier in der Stadt nix vernünftiges. Hab nur ein Energon 750W für 50€ bekommen alles andere lag weit über 100€. Ist sicher nicht das tollste Netzteil aber es wird schon reichen der PC läuft nur Abends und gezockt wird vielleicht 2h/Woche im Schnitt wenns hochkommt.

Das alte Netzteil hats wohl hinter sich lässt sich nicht mal mehr am Stecker überbrücken. Schade, war zu seiner Zeit ein super Teil und Testsieger in der CT. Naja egal.

Zumindest werden die Energon Dinger von Inter Tech hergestellt die Marke die auch mein altes Netzteil hergestellt hat, eine deutsche Firma. Ein TÜV Siegel ist auch druf :D.

Das RAM Timing hab ich auch gleich mal auf CL5 gestellt und siehe da, der derbe Hänger am Anfang ist verschwunden.

Danke nochmal für all Eure Tipps ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben