Probleme mit OCZ Dim auf Gigabyte GA-P35-DS4

No.Mam

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
hi leute,

habe "aus versehen" 2 Riegel a` 1 GB vom OCZ DIMM 1 GB DDR2-800 (Retail, OCZ2P800R21G, XTC Platinum) (kein KIT) in das P35-DS4 eingebaut.
am anfang lief der compi noch ohne probleme, nach zirka 3 tagen häuften sich die fehler - daten wurden defekt auf disk geschrieben, windows meldete "Einsprungfehler" bei dll-dateien.
kann es sein, dass die zwei non-kit riegel miteinander nicht können?
habe derzeit nur einen riegel drinnen (läuft momentan im single-modus) bis auf etwas langsamen compi hab ich keine probleme mehr.
ein test mittels mem-test bei gleichzeitig beiden angschlossenen dims bringt mir nur fehlermeldungen.
könnt ihr mir 'nen tip geben, was mit den riegeln nun ist? einer defekt? oder können beide nicht miteinander?
bzw. wenn ich beide riegel zurückschicken soll - welches kit soll ich auf oberen online-shop nehmen? würde auch 'n 4 GB Kit nehmen, da ich vorhab auf Vista umzusteigen.

wenn ich die riegel zurückschicke, wäre es möglich dass ich für die übergangszeit den Corsair CMX512-3500 C2 (hab 2 stk. rumliegen) in meinen compi einbaue? oder wird es da probleme geben?

'ne weitere frage könnt ihr mir vielleicht auch noch beantworten.
habe 2 Samsung HD501LJ (Sata) je am SataII0 und am SataII2 und den brenner am SataII4 angeschlossen. im bios werden die beiden hdds als ide0master und ide0slave und der brenner als ide3master angezeigt. müßte es nicht ide0master,ide1master,ide2master heißen? oder funkten da noch die 2 GATAI-anschlüße dazwischen?

thx
No.Mam
 

No.Mam

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
danke für die antworten.

@NicoOCZ

hab gar nix eingestellt. ist alles auf "Auto". geh mal davon aus, dass die riegel vom board automatisch erkennt werden.
wenn du mir mal sagst wo ich die taten auslesen/lesen kann - kann ich sie dir posten.

thx.
No.Mam
 

LingLing

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
302
Hi,

ob Kit oder einzeln kaufen macht eigentlich keinen Unterschied. Nur musst du die richtigen Bios Einstellungen vornehmen ;) sonst werden sie dir nicht stabil laufen.

Du hast das Platinium Kit richtig? Es ist falsch verlinkt ;)
Bitte stell mal 2,0V ein und die Timings auf 4-4-4-15
Eventuell reichen auch 1,9V oder musst auf 2,1V erhöhen, differenziert sich mal gerne.
 

No.Mam

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
nö, ist kein Kit. beide wurden extra gekauft. falsch verlinkt? :freak: steh im wald.

nur wie stell ich als "unwissender" 2.0V und die timings von 4-4-4-15 ein?

hab mal im bios durchgeplättert,
bei "PC Health Status" steht da "DDR18V OK" (heißt das, die dinger laufen mit 1.8V?) und
bei "MB Intelligent Tweaker(M.I.T.) zeigt mir die "DDR Overvoltage Control" alles ab +0.5V in tiefsten ROT an. muß ich da dann +0.20V einstellen? will nix falsch machen, nicht das mir das system abraucht.

bitte um 'ne gebrauchsanweisung für 'nen newbie.;)

thx.
No.Mam
 
Zuletzt bearbeitet:

LingLing

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
302
Ehm... ich kenne mich mit dem Bios leider nicht aus. Kann mir auch nicht viel vorstellen, du hast nicht zufällig die chance ein paar bilder zu knipsen? ;)

Ja, wie gesagt, ob Kit oder einzeln ist wurscht solange es die selben Speicher sind :)

Ja, 1,8V ist standardspannung

bei DDR2 Overvoltage Control, ja erstmal auf 1,9. Dann schau ob es immer noch probleme gibt.
Teste es bitte mit Orthos ;)
http://sp2004.fre3.com/beta/beta2.htm
Mach eine Zeit lang den Blend Test.

Ich hoffe es kommt deinem Bios nahe:
http://www.ocztechnologyforum.com/forum/showpost.php?p=199533&postcount=1
Kannst die Einstellungen so übernehmen.

Lass aber die CPU voltage einfach wie sie ist
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.764
Die Standardeinstellungen des Speichers sind als Standard zu nieder, weshalb dein Speicher auch Schwierigkeiten macht.

Die Standardeinstellung ist folgende 1,8 Volt mit "Auto" EInstellung auf 8-8-8-18

Ändere die VDIMM Spannung auf +0,20 so bekommt der Speicher die gewünschten 2,0 Volt
Zudem kannst du dann noch die Speichertimings von "Auto" auf "manuell" stellen und deine Werte 4-4-4-15 eintragen.
 

No.Mam

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
vielen dank leute, :daumen:
mit 2.0V laufen beide dimms (werd aber noch 'nen ordentlichen test machen)

nur bei den einstellungen der timings hab ich probleme.
bei meinem bios fehlen alle einstellungen für timings ab "Memory Frequency" ("High Speed DRAM DLL Settings" - Option 1+2 ist noch dazwischen) bis "System Voltage Control" (siehe bilder).



 
Zuletzt bearbeitet:

Kivi 123

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.487
Du sagst das dir alle ram einstellunge fehlen oder?
wenn das stimmt musst du im Hauptbios strg+F1 drücken dann kommen diese noch dazu
 

No.Mam

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
Super leute, habs geschafft.

wohin soll ich den kasten bier schicken? :D

 

LingLing

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
302
Hmm... Bier^^ Hehe :D

Wunderbar ;) Viel spaß noch mit deinen Speichern und deinem System ;)
Ich hoffe jetzt läuft alles gerade :)

edit: wieso läuft deine CPU nur mit 2ghz? haste diese Bios option da an? war das jetzt unfreiwillig?
 
Zuletzt bearbeitet:

No.Mam

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
hab mich zufrüh gefreut. fehlermeldungen und bluescreens eine nach der anderen.

sorry, den kasten bier hab ich zur frustbewältigung schon verbraucht. :D

jetzt läßt sich nicht mal windows mehr installieren. (PAGE_FAULT_IN_NOPAGED_AREA oder IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL oder PFN_LIST_CORRUPT...fehlermeldungen) werd noch wahnsinnig. lt. microsoft fehlermeldungen allesamt bezüglich speicher.

2Ghz? biosoption an? ich geb mir die kugel. als der compi noch halbwegs lief ist mir auch aufgefallen, dass everest mir mal 2Ghz, dann wieder 3 Ghz anzeigte. wird da der prozi bei "nichtauslastung" automatisch runtergetacktet?

bezüglich speicher hab ich noch 'ne frage. wenn der hersteller angibt der riegel läuft bei 1.9V-2.1V, heißt das, ich MUSS diese werte im bios einstellen oder läuft der Riegel auch mit den 1.8V standart.
oder wenn mir im bios SPD die timings mit 5-5-5-15 automatisch ausliest soll ich die auf "AUTO" belassen oder die timing 4-4-4-15 einstellen. werde aus dem bild von CPU-Z nicht schlau. da wiederspricht sich doch die anzeige "Memory-Timings" mit den "CPU-Timings-Table". :freak:

möcht jeden einzelnen riegel mittels MemTest+86 extra durchtesten. da bei beiden zusammen von MemTest nur fehler ausgespuckt werden.
 

gumpY

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
31
also das mit der cpu is normal würd ich sagen.
mein 6750 taktet sich auch auf 2ghz runter wenn keine auslastung da is.
 

No.Mam

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
Problem hat sich erledigt. Ein Riegel hatte das Heilige gesegnet. MemTest+86 überschwemmte mich mit Fehlern.
 

LingLing

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
302
Also für eine CPU ist das nicht normal. Du hast im Bios wohl die "E1ST" option an. Kannst du ausstellen, dann hast du auch idle 3ghz wenn du willst.
Falls du stromsparen willst kann du das so lassen ;)

Also, du musst für einen stabilen Betrieb 1,9-2,1V einstellen. Es gibt auch vielleicht speicher die es ohne erhöhung können, sind jedoch ausnahmen.
Auf Auto sind die Timings extra hoch damit du, wenn du die Riegel einbaust auch hochfahren kannst. Bei so scharfen Timings von 4-4-4-15 würdest du es nichtmal ins Bios schaffen um die richtigen Optionen einzustellen.
Deshalb werden lockere Timings verwendet die man dann einstellen kann.

Hast du die jetzt einzeln probiert? Probier mal 2,2V einzeln im gleichem Slot und teste sie dann mal etwas.
 

No.Mam

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
47
"E1EST" -> dürfte im Bios "CPU ENHANCED HALT (C1E)" sein? Ist dort auf "ENABLE" gestellt.

2.2V? Ist das nicht zuviel. Lt. Hersteller max. 2.1V.

Was mir im Bios sonst noch bei den Timings aufgefallen ist, ist dass ein Wert vom SPD komplett abweicht:
der Wert für "Refresh to ACT Delay" wird lt. SPD mit 42 ausgelesen, aber bei der Option (Manual) steht dort 0. Soll ich den Wert auch auf 42 einstellen?
Ansonsten hab ich alle Timings auf 4-4-4-15 gesetzt und den Speicherriegel mit 2.0V versorgt.
Wie merk ich eigentlich ob der Speicher genügend Saft bekommt um mit den Timings 4-4-4-15 optimal zu laufen, oder ob ich event. auf 2.1V rauf muss?

lass jetzt mal MemTest ein paar mal drüberlaufen.
 

LingLing

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
302
wenn er mir Abstürzt (Bluescreen, freezt usw) ist etwas nicht in Ordnung ;)

Nein das sind die standardspezifikationen 1,9-2,1V
Darunter steht noch:
2.2V EVP**
**OCZ EVP (Extended Voltage Protection) is a feature that allows performance enthusiasts to use a VDIMM of 2.2V ± 5% without invalidating their OCZ Lifetime Warranty

Richtig das wars, "E1EST" ;) Unter Last taktet sich deine CPU wahrscheinlich wieder hoch richtig?

Ja, kannst du auch auf 0 stellen wenns bei ihm so ist :)
 
Top