News Produktionskosten: Apple spart beim nächsten iPad mini 5 und iPhone

Kleiner69

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
821
Die Marge muss eben gehalten werden - egal wie.
 
Reaktionen: Tzk

Satan666

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
582
iPad mini glaube ich sofort, aber USB-C kommt ziemlich sicher beim neuen iPhone.
 

[ACE].:SHARK:.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.370
Also neue iPhones ohne USB-C finde ich nicht mehr zeitgemäß. Mir kommt kein neues iPhone ohne USB-C ins Haus. Apple muss sich nicht wundern, wenn die Verkaufszahlen nicht passen. Bei den Preisen erwarte man auch etwas fürs Geld und da müssen auch andere Inovationen drin sein ... :rolleyes:
 

Kiergard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
412
Das muss aber dann seeeehr günstig werden damits interessant wird ;)

iPhone Xr 6,1 Zoll
iPhone Xs Max 6,5 Zoll
iPad Mini 7 Zoll aber fettes Gehäuse rundherum.
 

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.195
Da Apple so lang am Lightning Anschluss festgehalten hat fände ich es sogar negativ wenn sie jetzt wechseln würden.
Ich denke sehr viele Leute haben entsprechende Produkte mit entsprechendem Anschluss, die müssten sich das alles neu kaufen für USB-C.

Für mich kommt Apple wegen iOS sowieso nicht in Frage, daher ist es mir persönlich egal was sie mit ihren Geräten veranstalten.
Da die Verkaufszahlen der letzten Geräte nicht besonders gut waren wundert es mich jedoch das Apple kein wirklich billiges iPhone raus bringt. Viele würden auch 300€/$ für ein einfaches Gerät mit 80$ Hardware zahlen, solange es iOS hat und das Apple Logo gut zu sehen ist.
 

Mega-Bryte

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.150

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.338
Da wird eine gigantische Show um die Produkte von Apple gemacht, aufwendige Keynotes kreiert um das Top-Produkt so gut es geht zu präsentieren und zu zeigen, warum wir es kaufen sollen...und dann liegt einem Premium Smartphone ein 5W Netzteil bei.

Beim Postillon wäre das eigentlich eine Schlagzeile, nur leider ist es die Wahrheit :freak:
 

Zero2Cool

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.408
Dann werde ich mein iPad mini 4 wohl weiter behalten, wirklich Grund zum wechseln gibt es ja dann nicht.
 

maxpayne80

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
976
Vermutlich geht es hier dann wie bei den Macbook "Pro" ( warum eigentlich noch "Pro" und nicht "Hip" ? ) zulasten der Qualität, dort hat Apple nämlich massiv abgebaut, bei gleichzeitig steigenden Preisen.

Einfach nur krank, die extreme Gewinnmaximierung, ich hoffe sie fliegen damit irgendwann nachhaltig auf die Schnauze, vielleicht muss ja wieder eine Ermahnung an den Zustand der Firma zum Ende der 90er her.

Diesmal kommt aber kein Steve Jobs als Retter.
 

Mega-Bryte

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.150

nex0rz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.835
Wahnsinn... Ich habe vor Apple aus betriebswirtschaftlicher Sicht allergrößten Respekt. Kein anderes Unternehmen funktioniert so gut, hat den Markt so unter Kontrolle wie Apple.

Aber: die Kundenzentrierung fehlt. Das ist, finde ich, der größte Unterschied zur Zeit um Steve Jobs. Und schade zugleich, da der Trend v.a. im Consumerbereich immer mehr in diese Richtung geht und - meine Meinung - das Thema zunehmend von Bedeutung wird, der Faktor immer wichtiger wird um Kunden langfristig zu binden (Neben der Produktqualität, dem Ekosystem, etc.).

Mit solchen Barreserven, so einer sturen Verfolgung der Gewinnmarge, verstehe ich nicht, wieso man - unabhängig vom Markt - dem Kunden nicht mal etwas „zurückgibt“, den Standard etwas anhebt (Garantieprogramme, Akku, Lieferumfang, KEINE Preiserhöhung (maximal Beibehaltung)) und ein paar schlechtere Perioden hinnimmt, um genau das umzusetzen.

Das Portfolio ist mittlerweile wirklich fragwürdig und fragmentiert zunehmend. Das 5W Netzteil ist ein schlechter Scherz (zumindest die Leistung eines iPad-Netzteils darf es haben!), Produkte werden wegrationalisiert oder banale Funktionen sinnlos gestrichen/addiert, um künstlich den Unterschied zum Rest der Produkte zu wahren. Das wird immer schlimmer. Wenn die Gerüchte zum iPad stimmen - halte sie sogar für sehr wahrscheinlich - ist es das Paradebeispiel schlechthin.

Denke manchmal, Apple spart an was geht, um eine Geschichte wie damals um den Bankrott nicht nochmal zu wiederholen. Auch wenn das Polster mittlerweile ausreichen sollte, um Apple über ein halbes Jahrhundert am Leben zu erhalten...

Was aber der Trigger für ein zukünftiges Umdenken sein soll - keine Ahnung.
 

Coca_Cola

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.410
@Loopman
So langsam ist der A8 nicht, ich kann selbst mit meinem A7 im M ini 2 noch recht gut arbeiten. Das Mini 4 hat im übrigen 2 GB und nicht nur 1 GB.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.462
Sparen, würde ich das nicht nennen. der USB-C Anschluss hat bestimmt OTG Funktion,
die es mit einem Camera connection USB bzw SD Card Adapter nicht braucht,
dafür bietet er brandgefährliches Potential. und wenn wie beim Ipad 2018 nur H264 Videos zum Zug kommen passt das auch.
Das einzige was ich mich frage, soll ich max 32GB Modelle nehmen, damit ich die Problemlos an mein Panasonic DVR anschliessen kann, oder darf ich da auch Modelle mit mehr Flash verwenden.
Offiziell kann der nur Datenträger bis 32GB auslesen. ob das dann die USB FAT32 Sticks sind oder auch die Iphones betrifft?
 

dynAdZ

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
16
Wahnsinn... Ich habe vor Apple aus betriebswirtschaftlicher Sicht allergrößten Respekt. Kein anderes Unternehmen funktioniert so gut, hat den Markt so unter Kontrolle wie Apple.

Aber: die Kundenzentrierung fehlt. Das ist, finde ich, der größte Unterschied zur Zeit um Steve Jobs. Und schade zugleich, da der Trend v.a. im Consumerbereich immer mehr in diese Richtung geht und - meine Meinung - das Thema zunehmend von Bedeutung wird, der Faktor immer wichtiger wird um Kunden langfristig zu binden (Neben der Produktqualität, dem Ekosystem, etc.).

Mit solchen Barreserven, so einer sturen Verfolgung der Gewinnmarge, verstehe ich nicht, wieso man - unabhängig vom Markt - dem Kunden nicht mal etwas „zurückgibt“, den Standard etwas anhebt (Garantieprogramme, Akku, Lieferumfang, KEINE Preiserhöhung (maximal Beibehaltung)) und ein paar schlechtere Perioden hinnimmt, um genau das umzusetzen.

Das Portfolio ist mittlerweile wirklich fragwürdig und fragmentiert zunehmend. Das 5W Netzteil ist ein schlechter Scherz (zumindest die Leistung eines iPad-Netzteils darf es haben!), Produkte werden wegrationalisiert oder banale Funktionen sinnlos gestrichen/addiert, um künstlich den Unterschied zum Rest der Produkte zu wahren. Das wird immer schlimmer. Wenn die Gerüchte zum iPad stimmen - halte sie sogar für sehr wahrscheinlich - ist es das Paradebeispiel schlechthin.

Denke manchmal, Apple spart an was geht, um eine Geschichte wie damals um den Bankrott nicht nochmal zu wiederholen. Auch wenn das Polster mittlerweile ausreichen sollte, um Apple über ein halbes Jahrhundert am Leben zu erhalten...

Was aber der Trigger für ein zukünftiges Umdenken sein soll - keine Ahnung.
Guter Post! Dieses Jahr werden noch mehr Augen wie bislang genau zuschauen, wie Apple agiert. Speziell bei den angesprochenenen Punkten und aufgrund des Pricings. Ich glaube ja nicht, dass sie von ihrem hohen Ross runterkommen und einfach mal wieder zu geringeren Preisen abliefern. Aber die Preise (minimal) runterbekommen und dafür alte Technik verbauen - nicht wirklich attraktiv.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.400
Top