Prozessorleistung bei TV

Samson999

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.124
Servus,

ein LG Oled kommt ins Haus, ich schwanke zwischen dem C9
LG OLED 55C97LA

oder dem B9

LG OLED 55B9SLA

Da ich einen Mediareceiver der Telekom nutze und deshalb sämtliche Smart Funktionen des TV nicht brauche stellt sich mir die Frage ob es der allseits empfohlene C9 werden soll oder ob nicht der B9 auch völlig ausreicht.

Geld soll jetzt mal nicht im Vordergrund stehen, die 200 Euro wären mir egal.

Habe mal bei Geizhals die Specs verglichen und außer dem schnelleren Prozessor nicht wirklich was gefunden.

Übersehe ich etwas?

Oder ist es in meinem Anwendungsfall (Telekom Receiver) egal was ich kaufe

Gruß
 

Markchen

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
5.285
Ich hatte zuerst den B9 und bin dann tatsächlich wegen der besseren CPU-Leistung zum C9 gewechselt. Ein Problem war unter anderen die schlechtere Leistung unter PLEX und das Smart-Menü ist jetzt flüssiger. Ist aber auch nicht mein Fachbereich, da haben andere Leute mehr Wissen.
 

mennyy

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
816
wieviel stunden am Tag wird der laufen,beachte die Bildschirmreinigung,
der E9 könnte auch in Frage kommen
 

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
12.321
Vor allem die Tatsache, dass beide von dir genannten OLEDs bereits durch neuere Modelle ersetzt wurden.
https://www.zambullo.de/fernseher/l...erschiede-der-10er-x-oled-serie-aus-2020.html

Den Unterschied zwischen B9 und C9 kannst du dort ebenfalls nachlesen, aber wie bereits gesagt, würde ich keinen der beiden mehr kaufen.
1593456283650.png

https://www.zambullo.de/fernseher/l...unterschiede-der-9er-oled-serie-aus-2019.html

Vereinfacht ausgedrückt, kannst du den OLED55CX jetzt zum Preis eines B9 kaufen und bekommst so unter anderem den besseren und aktuelleren Bildprozessor zum "Nulltarif".
 
Zuletzt bearbeitet:

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.132

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
12.321
So schlimm ist es zwar nicht, aber dann werden die alten Modelle anscheinend abverkauft.
Gegenüber den Vorjahrespreisen der 9er Serie hat sich erfreulicherweise etwas getan. Hat der 55 Zoll C9 noch 2500€ gekostet, sind es beim 55 Zoll CX nun 2300€. Ebenso ist auch die 65 Zoll Variante günstiger geworden (3100€ zu 3500€ im letzten Jahr). Diese erfreuliche Tendenz zieht sich auch zum WX, dem Wallpaper-TV durch. Dieser kostet in der 65 Zoll mit dem WX nun 5000€, wobei er mit der W9 Version aus 2019 noch 6500€ gekostet hat.
Aktuell kostet der CX 1800€
https://geizhals.de/lg-oled-55cx9la-a2250889.html?hloc=at&hloc=de
 

Samson999

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.124
Da ich ja den Mediareceiver von der Telekom nutze, da alle Programme in Hd laufen denke ich das der Fernseher kaum Bildverbesserer braucht. Deswegen treibt mich die Frage um ob der "schnellere" Prozessor in meinem Fall sooo viel bringt
 

testwurst200

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
1.235
Ich nutze meine Fernseher ebenfalls nur als "Bildschirm"
Das smarte rüste ich immer extern nach. Wenn das veraltet ist, ist es einfacher zu tauschen. Auf den tv Hersteller würde ich mich nur ungern verlassen und einem externen Receiver nutze ich dank sky ebenfalls
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.040
Ich würde tendziell zum neueren bzw. stärkeren Modell greifen. Die Prozessoren werden für alle möglichen Techniken genutzt und bieten so auch an allen Ecken Vorteile. Der Zambullo-Link dröselt das ja etwas auf. Zumal man ja nie weiß, was man in 1-2 Jahren so braucht. Weniger Leistung aber mit absoluter Sicherheit nicht. Ebenso wenig braucht man dann ältere Features. ;)
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.581
Nur mal so nebenbei, der Bildprozessor (a7/a9...) ist nicht der Multimediaprozessor, beides bei LG zwar auf dem selben SoC, aber der MM-CPU Teil ist derselbe bei B9/C9/E9. Möglicherweise etwas höher getaktet, aber bei der Beanviser Simu hat da bisher keiner Vorteile oder Änderungen bzgl der Leistung zwischen B9 und C9 feststellen können, gleiche Auslastung.

Generell sollte man auf die hauseigenen Apps des OLED TVs zurückgreifen, die sind speziell auf den TV angepasst (zB Netflix) sind und da meist auch perfekt funktionieren. Bei Nutzung von Apps externe Geräte stehen nicht alles Features des Bildprozessors zur Verfügung, man kann also nicht das beste aus dem Bild herausholen.

Beim Telekom Receiver 401 hatte ich bei Netflix immer wieder Bildstörungen (OLED 65C9), und das Bild ließ sich nicht, nach meinem Empfinden, so einstellen wie ich es als richtig empfinde. Ich war da recht schnell weg vom Telekom 401. Netflix, Amazon etc nur noch über die internen Apps des OLEDs, alles andere über die VU
 
Zuletzt bearbeitet:

Samson999

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.124
@onetwoxx habe gerade einen 11 Jahre alten Philips LCD.

Bin mit dem Telekom 401 Bild zufrieden (klar ist der OLED um Welten besser). Werde dann mal schauen mit was die Kids streamen.

Denke ich werde zum C9 greifen
 

Klüngels-22

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
519
Da ich ja den Mediareceiver von der Telekom nutze, da alle Programme in Hd laufen denke ich das der Fernseher kaum Bildverbesserer braucht. Deswegen treibt mich die Frage um ob der "schnellere" Prozessor in meinem Fall sooo viel bringt
Brauchst Du dann überhaupt einen "Smart-TV" , wenn Dein Receiver diese ganzen Multimedia-Erweiterungen in sich doch schon managed ?
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.581
Was soll es denn sonst kaufen?
Die Non-Smart TVs sind nur veralteter und billiger Restposten Müll. Jemand der auf Bildqualität setzt muss sowieso mindestens einen TV der Mittelklasse kaufen, die sind schon seit über einem halben Jahrzehnt alle SmartTVs egal ob er das "Smarte" nutzt oder nicht.
 

Klüngels-22

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
519
Die Non-Smart TVs sind nur veralteter und billiger Restposten Müll.
Wer behauptet denn sowas ?

Du Redest von den letzten ca 5 - 10 Jahren Entwicklung ?

Wenn es dann nicht unbedingt ein OLED-Panel sei soll, tut es auch ein "unsmartes" LED oder IPS / VA - LCD .

Was vielen Usern für schnelles Gaming bis heute noch völlig reicht , sollte auch noch immer für schnödes TV absolut langen .

Hier im speziellen Fall hat TE ja einen Receiver , der die ganze Empfangs- / und "Smart - Geschichte " bereits managed .
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.581
Dann such doch bitte mal einen halbwegs guten Non SmartTV raus, (die Panelart hat damit nichts zu tun ob Smart oder nicht)

Was hat die Entwicklungszeit damit zu tun, es werden keine Non SmartTV mit halbwegs guter Bildqualität mehr hergestellt und in 55 Zoll schon garnicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Top