Q6600@3,6 ghz + win 7

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.255
Hallo miteinander,

seit dem Umstieg auf WIN 7 laufen meine bisherigen OC Einstellungen nicht mehr problemlos.

Knapp ein Jahr bin ich meinen 6600er unter WIN XP mit 3,6 GHZ mit nur 1,288 V-Core gefahren (Bluescreens oder Abstürze Fehlanzeige).

Schon bei der Installation von WIN7 gabs den ersten Bluescreen crash - ich hab dann dann runtergesetzt auf 3,0 GHZ und seither keine Probleme.

Gibts hierfür eine plausible Erklärung oder ist das Ganze nur Zufall?

rr
 

saugling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
335
Vorher auch schon ein 64Bit OS gehabt?
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.308
Ab und an hört man, dass es sowas geben soll. Oft eher die Ausnahme.

Stell sicher, dass du nichts falsch eingestellt hast (Takt, aber auch Timings der RAMs)
und die Spannungen immer noch gleich hoch waren.


Takte einfach wieder hoch, so weit wies geht.
Wenn er nun bei 3,57Ghz stabil läuft, dann wirst du keinen Unterschied merken.
30Mhz..... pff...
 

Polkappe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
328
Die 64-Bit Version nutzt den vollen Hauptspeicher -> evtl. Ram Probleme
 

Mummi74

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.177
Ein ähnliches Problem hatte ich bei meinem Umstieg von Vista 32bit auf Windows 7 64bit auch.
Die CPU und Graka (beides geringfügig übertaktet) brauchten auf einmal mehr Spannung als unter 32bit, um stabil zu laufen.

Erhöhe ggf. die Vcore etwas. Dann sollte es wieder laufen.
 

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.255
--- OS vorher war XP 32 bit

--- RAM ist nicht übertaktet

--- verstellt hab ich nichts, Werte und Spannungen wie bisher und auch mit den üblichen tools gecheckt

--- hab mich dann wieder nach oben getastet --- prime temps nun bei 3,6 um 8-10 Grad höher (hatte vorher max 70 Grad Core Temp beim primeln --- nun knapp 80 --)

--- GTA4 bluescreen --- hatte ich vorher auch nie.
 
S

surviver

Gast
Teste deine OC-Einstellungen mit dem IntelBurnTest.
Sobald er 5 Durchläufe im XTremeModus schafft, kannst Du quasi sagen dass Du im Altag nie einen Fehler wegen des OC erleben wirst.
Alles andere ist nicht stabiel.

*Edit*
Ok vergiss den IntelBurnTest und besorge dir erstmal eine bessere Kühlung sonst röstest Du dir damit die CPU da die Temps bei diesem nochmal 15-20 höher sein werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.255
...... beim nochmaligen höher gehen hab ich die v-core auf 1,32V gesetzt (daher wahrscheinlich der Tempanstieg) --- Probleme wie oben beschrieben
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bemme90

Gast
sicher, dass es an der Spannung der CPU liegt?

Ich hab auch schon von Problemen gelesen, bei der Windows Installation.
Damals war aber der RAM schuld, da er die falsche Spannung hatte.

Ich bekam damals unter OC und Vollbestückung auch Probleme, also hab ich den RAM von 1,8 V auf 2,0 V hochgedreht....
 

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.255
... nein, sicher bin ich mir bzgl. der CPU natürlich nicht --- dachte nur halt daran weil diese mit 50 % OC läuft und der RAM schön brav mit dem Standardtakt von 800 eingestellt ist.
 
S

surviver

Gast
Wo liegt denn nun noch das Problem?
Deine 3,6GHz Einstellungen sind nicht stabiel und waren es auch nie. Es hat sich nun halt erst mit Win7 bemerkbar gemacht.

ich hab dann dann runtergesetzt auf 3,0 GHZ und seither keine Probleme.
Gibts hierfür eine plausible Erklärung oder ist das Ganze nur Zufall?
Nein, kein Zufall.
Schlicht und einfach unstable...

Die eröhten Temps werden an dem erhöhten VCore liegen klar.
70-80° unter Prime halte ich auf dauer so oder für indiskutabel.
Wenn Du versuchen willst wieder auf die 3,6GHz zu kommen und das diesmal stabiel, gehe vor wie in erstem Post von mir beschrieben.

Ich sehe grad.... 70-80° mit dem Mugen2 ?!
Du solltest mal überprüfen ob der Kühler richtig montiert ist...
Aufgrund der Temps dachte ich Du seist noch mit dem Boxed unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:

ronrebell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.255
Wenn ein SYS knapp ein Jahr ohne einen einzigen Absturz und ingame (welches auch immer) max 62 Grad core Temp. erreicht, halte ich persönlich dieses als sehr wohl stabil.

Mit diese Aussage hilfst du mir nicht weiter surviver!

Ergänzung@surviver: Temps bisher mit den SIG Werten an heißen Sommertagen@prime95 max 70 Grad --- beim Zocken 10 Grad darunter ---- Q6600@3,6 und boxed --- wohl nicht dein Ernst, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Badewannenteste

Gast
ingame ist völlig egal ...

ich kann hier mit 2*3,2 ghz auch alles zocken aber nach ~ 7 stunden kommt bei prime95 custom + inplace large fts ein fehler und das wars ...

man muss die cpu schon richtig mit prime95 über 12 bis 24 stunden quälen ... und vor allem mit den richtigen settings ... ein spiel hat 0 aussagekraft ...

bei 32bit systemen gingen meine CPUs auch höher als jetzt mit W7 64bit ...
und sie waren auch nie auf XP so stabil - mir gab ich mich mit da noch mit 6 stunden prime95 zufrieden, was ein fehler war!
 
S

surviver

Gast
Sag mal willst Du mich nicht verstehen oder kannst Du nicht akzeptieren dass dein OC nicht stabiel ist?

Wenn meine Hinweise nicht weiterhelfen, sry dann ist dir auch nicht zu helfen.
Denn zum helfen gehört auch jemand dazu der sich helfen lassen will.

Und ja Boxed war mein ernst, wenn jemand sagt er hat 70-80° schon unter Prime, gehe ich von einer Boxed Kühlung aus, ganz sicher nicht von einem Mugen 2.

Naja viel Erfolg noch...
 
B

Badewannenteste

Gast
naja bei den temps brauchste dich ne wundern und bei der kühlung schon garnicht ._.

es ist alles gesagt, von mir und survivor ... akzeptiers oder lass es ...

die meisten OC-Ergebnisse aus dem Forum hier sind eh sinnlos, da nicht stabil, weil die Leute einfach net peilen wie man richtig testet ... im Luxx kommt man so net weit ...
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.039
Wenn jemand sagt, dass sein 64 Bit Prozessor OC stabil läuft, dann aber nur ein BS mit 32bit nutzt, bedeutet das erstmal garnichts.

Das ist, als ob man eine Graka übertaktet und meint, im 2D Betrieb ist sie stabil!
(Hatte eine Geforce 8800GTX, die ich mit WaKü wunderbar übertakten konnte. Spiele liefen alle.... solange nicht das neuste ShaderModel genutzt wurde! Sobald ich z.B. neuere Schattenberechnungen einschaltete. Peng, Neustart.)

Man nutzt nicht den vollen Befehlssatz, gewisse Bereiche des Chips liegen brach!
Und es sind nun halt diese Bereiche, die genutzt werden und mit dem Takt nicht klar kommen.

Unter XP32 kann ich mein u.a. System mit 4.5GHz laufen lassen. Hab aber nix davon, da ich mit 3GB nicht auskomme.
 
Zuletzt bearbeitet: (Hatte noch Typos zu verschenken...)

Head82

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
664
man muss die cpu schon richtig mit prime95 über 12 bis 24 stunden quälen ... und vor allem mit den richtigen settings ... ein spiel hat 0 aussagekraft ...
nur das ein Spiel meistens die realen bedingungen wiederspiegelt unter denen der Rechner stabil laufen sollte...was bringts mir wenn der Rechner 2tage prime stabil läuft aber nach ner halben stunde ingame abschmiert?


@TE das mit deinen Temps klingt merkwürdig. Evt den Kühler mal mit nem Staubsauger bearbeiten oder mal neue WLP draufschmieren? Wobei zweiteres nach einem Jahr eigentlich noch nicht nötig sein sollte.

kann mir nicht vorstellen das nur durch ein OS wechsel die temps um 10°C steigen


EDIT: das klingt logisch Wishbringer :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top