Q6700 auf 3GHz Ocen ?

Raveland

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
66
Hi Leute,

nachdem ich mich nun für den Q6700 als Austausch für meinen jetzigen E6700 entschieden hab hätte ich ne Frage an euch.

Ich hab mir jetzt ein ASUS P5Q-E bestellt (soll ja ziemlich gut für OC sein) und eben einen Q6700 bestellt. Was meint ihr komm ich mit dem Q6700 auf 3 Ghz das er stabil läuft ?

Mein jetziger CPU-Kühler ist ein Zalman CNPS9700NT reicht der von der Kühlleistung her, weil die Quads mit 65nm sollen ja wahre Abwärmemonster sein.

Vielen Dank im Voraus !

euer Raveland
 

söLLa

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.381
Wird problemlos funktionieren, hoffe mal du hast einen G0 gekauft? Dank 10er Multi einfach FSB auf 300 anheben und VCore fixieren, PCI-takt etc. halt das übliche. Dürfte nicht schwer werden. Dafür wird der Kühler mit Sicherheit auch reichen, um mehr zu Übertakten und dabei noch dein eigenes Wort vor dem Rechner verstehen willst wäre ein andere CPU-Kühler a la Nocuta NH-U12P empfehlenswert ;)
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.021
Da hat mal wieder jemand die Ratschläge nicht befolgt. Ein Q6600 hätte es auch getan. Wäre sogar besser gewesen da die Q6600 durchgängig niedrigere Vids haben und somit i.d.R. besser übertaktbar sind und weniger Spannung benötigen. Da kommt man dann auch mit nem kleineren Kühler aus.

Den 10er Multi des Q6700 kannst du beim übertakten mit Luft oder Wasserkühlung garnicht einsetzten.

Leider verbranntes Geld. Sind zwar nur 20-30€ aber trotzdem.
 

söLLa

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.381

Raveland

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
66
ne des maximum der Gefühle ist bei mir 3 GHz, selbst 2,66 ghz reichen für mich aber ich will einfach auf 3 Ghz kommen.

also dann sollte das kein Problem sein?

mal schaun vllt hol ich mir den Noctua zu Weihnachten oder so ^^
 

Boardi05

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
366
Da hat mal wieder jemand die Ratschläge nicht befolgt. Ein Q6600 hätte es auch getan. Wäre sogar besser gewesen da die Q6600 durchgängig niedrigere Vids haben und somit i.d.R. besser übertaktbar sind und weniger Spannung benötigen. Da kommt man dann auch mit nem kleineren Kühler aus.

Den 10er Multi des Q6700 kannst du beim übertakten mit Luft oder Wasserkühlung garnicht einsetzten.

Leider verbranntes Geld. Sind zwar nur 20-30€ aber trotzdem.
Kann ich nur sagen, der Q6600 ist sogar besser im OC! 3.0GHz sind locker zu erreichen, 3.5 sollten auch noch drin sein!
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.021
@söLLa
Wenn man den Q6700 übertaktet, sprich den FSB anhebt, kommt man mit dem 10er Multi so schnell in hohe Frequenzbereiche das es durchaus sinnvoll ist den Multi zu senken um einen höheren FSB fahren zu können. Ergo würde auch ein Q6600 reichen.

Und die Regel das Boards mit Quads keine hohen FSBs schaffen ist auch von vorgestern. Jedes P35, X38, P45 und X48 Board haut die Quads FSB Mässig in die FSB-Wall.

Der 10er Multi macht beim Übertakten nur Sinn wenn man Trockeneis und LN² kühlt da hier der 9er Multi des Q6600 limitiert.
 
Top