R1270T sollen weg - neue sollen her! JBL 305?

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
162
#1
Guten Abend CB-Community,

da ich in den Ferien etwas gearbeitet habe, wollte ich mir ein neues Audio-Update gönnen.
Meine Flip 4 wird durch ein Dockin D Fine ersetzt.
Meine Omnitronic SPH-600 (angeblich DT990 Klone) werden auch bald ersetzt.
Doch darum geht es gar nicht in diesem Thread.

Denn hier geht es um das Update meiner R1280T, die für den Preis von 80 Euro, gut klingenden Zwerge, sollen nun weichen und durch "erwachserne Lautsprecher" getauscht werden.

Einsatzzweck ist am PC zum Musik hören und Filme schauen.
Nach Tagelangen lesen von Test und hören von Vergleichen bin Ich nun bei den LSR305 von JBL und an den Presonus Eris E5 hängen geblieben.
Diese Lautsprecher scheinen das beste Preisleistungsverhältnis in der Preisklasse 200-300€ zu haben.

Nun meine Frage an euch: besitzt jemand diese Lautsprecher oder hat Sie bereits im Vergleich anhören können und kann etwas dazu sagen? Ich bin nicht Audiophil und achte auf jedes kleine Design, doch überspitzte Höhen, fehlende Mitten oder einen dumpfen Bass höre auch ich raus. Als Referenz stell ich über Spotify den EQ auf Akustisch. Gehört wird über meine Xiaomi Hybrids. Also schätze ich eher Badewanne.
Für weitere Vorschlage (evtl. Geheimtipps?) bin ich selbstverständlich offen.

Außerdem stellt sich mir die Frage, was ich alles dazu brauch.
Einen Controller, der das Grundrauschen rausfiltert?
Kabel, andere Geräte, die zwischengeschaltet werden können?

Gruß, Meik

37233068_891282477732712_6344368785905942528_n.jpg
 

Was_denn

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.197
#2
Wenn du die so aufstellen willst wie auf dem Foto sind die LS zu groß . Wenn du schon mal Fotos von Aufnahmestudios gesehen hast weist du sicherlich was ich meine .
Diese wären wohl eher von der Größe her geeignet : Fluid Audio F4 https://www.thomann.de/de/fluid_audio_f4.htm
Nur als Beispiel da die Bassreflexöffnung hinten ist ist der angenommenen Standort schlecht .
 

kling1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.005
#3

Trimipramin

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.571
#4
@Meiik24 Kannst Du mir bitte verraten, in was Du deine R1280T "eingebettet" hast (also in/auf was sie da auf dem Bild stehen)? Ich habe genau die gleichen (bisher reichen Sie mir noch) und suche ebenfalls sowas. Danke schonmal! :)
 

Meiik24

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
162
#5
Zuletzt bearbeitet:

kling1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.005
#6
Die Adams sind recht neu. Die sind recht neutral aber spaßig neutral. Für die Größe recht basstark. Die transienten sind um welten straffer als bei allem anderem in dem Preisbereich. Und die Höhen extrem deteilreich und dabei überhaupt nicht anstrengend durch diesen Bändchen Hochtöner. Also weder die JBLs noch die Presonus können da irgendwie mithalten. Gerade die JBLs mit der trägen Transientenwiedergabe machen im Vergleich überhaupt keinen Spaß.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
14.043
#7
Zu den Vergleichen, da du gute Kopfhörer hast (hier siehst du auch schön den Größenunterschied):


und als Gegner für die 305er JBL schmeiß ich mal die Mackie CR5 BT in den Raum, ich hielt von Mackie nicht sonderlich viel, das traf aber auf die kleinen Regallautsprecher zu, die CR5 liegen auf gleichen Niveau wie die 305er JBL, dafür bieten sie mehr Anschlussvielfalt und kosten wesentlich weniger:


Die Bändchenhochtöner von Adam sollen super sein, wenn du das Budget hast, würde ich mir solche auch auf jeden Fall anhören, auch wenn man mit Kopfhörer nicht das volle Potential hört, hört man den Unterschied schon deutlich, wenn man sich auf den Hochton konzentriert:
 
Zuletzt bearbeitet:

Music Clef

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
450
#8
Hallo.

Für 206€ Paar-Preis, sind die JBL LSR 305 der Inbegriff für aktive Lautsprecher. Die schlugen sich schon für einen höheren Preis gut bis hervorragend gegen die Konkurrenz. Die Mackie CR5 sind okay (mehr aber auch nicht) und in meinen Ohren auf keinen Fall stimmiger als-wie die JBL LSR 305. Die LSR 305 sollte man sich unbedingt anhören, was ich für die CR5 nicht unterschreiben würde. Am besten beide miteinander vergleichen.

Und auch sollte man prüfen, ob sie der Aufpreis zu den Adam T5V (338€/Paar) von 132€ rechtfertigen lässt, im Vergleich zu den JBL LSR 305 (206€/Paar). Der Unterschied zu den R1280T ist gewaltig. Hört man dagegen die LSR 305, hört man erst einmal - wie schlecht die EDIFIER doch eigentlich sind. ;)

MfG

EDIT: PS: Wenn Mackie, dann vielleicht eher die MR524 (298€/Paar).
 
Zuletzt bearbeitet:

kling1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.005
#9
Die JBL sind sicherlich ganz gut für den Preis. Die Adams sind eigentlich zu gut für den Preis. Spielen fast in den der Liga der Adam A Monitore, bei denen eine Box mehr kosten als die beiden Adam T5V zusammen. Der Mehrpreis ist aufjedenfall gerechtfertigt.
 

Was_denn

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.197
#10
Auf die Mackie habe ich an anderer Stelle hingewiesen . Nur sehe ich das kritisch bei wandnaher Aufstellung das die Basreflexöffnung hinten ist .
 

Meiik24

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
162
#11
Die transienten sind um welten straffer als bei allem anderem in dem Preisbereich
Und sehen um Welten besser aus.

@JackA$$
Das erste Video die Videos habe ich mir auch schon angesehen.
Der Größenunterschied ist mir bewusst. Deshalb werd ich Sie wohl mit Ständern bestellen. :)

Die Mackies klingen auch ganz OK, sprechen mich Optisch jedoch wirklich 0 an. Sehen aus wie Spielzeuge.
Wobei ich die JBLs auch wirklich nicht schön finde.
Da sind die Adams echt schon ein Augenschmeichler. :)

Und auch sollte man prüfen, ob sie der Aufpreis zu den Adam T5V (338€/Paar) von 132€ rechtfertigen lässt, im Vergleich zu den JBL LSR 305 (206€/Paar). Der Unterschied zu den R1280T ist gewaltig.
Das Habe ich mir auch schon gedacht, aber da es ne Investition ist, die mir wirklich wichtig ist, bin ich bereit das zu zahlen. Allein wegen dem aussehen :)

Die Bändchenhochtöner von Adam sollen super sein, wenn du das Budget hast, würde ich mir solche auch auf jeden Fall anhören, auch wenn man mit Kopfhörer nicht das volle Potential hört, hört man den Unterschied schon deutlich, wenn man sich auf den Hochton konzentriert:
Dies sind aber die Vorgänger, richtig?
Im Hochtun gewinnen die Admas hier für mich. Beim Bass überzeugt mich JBL hier etwas mehr. Gehen die JBL's tiefer?


Die Bändchenhochtöner von Adam sollen super sein, wenn du das Budget hast, würde ich mir solche auch auf jeden Fall anhören,
Die JBL sind sicherlich ganz gut für den Preis. Die Adams sind eigentlich zu gut für den Preis. Spielen fast in den der Liga der Adam A Monitore, bei denen eine Box mehr kosten als die beiden Adam T5V zusammen. Der Mehrpreis ist aufjedenfall gerechtfertigt.
Rein optisch gesehen gewinnen die Adams für mich persönlich.
Da es aber Lautsprecher sind, die meinen Ohren schmeicheln sollen, werde ich wohl beide bestellen, testen und anschließend den Gewinner behalten :)

Am besten bei Thomann bestellen?
 

gintoki

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
908
#12
Für mich ist die Adam T-Serie nur die nächste überhypte Sau die durchs Dorf getrieben wird.
Die sind schon okay und je nach Geschmack subjektiv vielleicht besser als die LSR. Objektiv ziehen sie allerdings maximal gleich und zusammen mit den 65 % Aufpreis, naja ... Für mich ist der Aufpreis keines Falls gerechtfertigt.

Komischerweise sind es immer die Gleichen die den neuen heiligen Gral finden.

Die Fx-Lautsprecher sind die alten Einsteigermodelle von Adam die -unter neuer Führung- durch die TxV-Serie abgelöst wurde.
 

gintoki

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
908
#14
Ja habe ich.

Falls du die Möglichkeit hast, hör dir beide an. Die neuen Modelle von Adam sind imho wesentlich besser als die alten -vor allem die S-Serie- aber gerade die TxV sind mir immer noch zu vorlaut. Selbst zum gleichen Preis würde ich zu den JBL greifen, letztendlich zählt aber nur der eigene Geschmack
 

kling1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.005
#15
Die Adam Box macht absolut alles besser als die JBL Box. Das hat nichts mit Geschmack zu tun. Außer man steht eher auf das schlechtere. Dann kannst du bei der JBL Box zugreifen.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
829
#16
Alles besser? Sehe ich anders. Messtechnisch sind beide in etwa gleichauf. Ich würde mir die zwei Lautsprecher zum Testen bestellen, und dann entscheiden.
 

Music Clef

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
450
#17
Wie ich schrieb, schlugen sich die JBL LSR 305 schon für einen höheren Preis gut, bis hervorragend. Die bekommt man schon länger für um die 100€ / Stück. Und genau aus diesen zwei Fakten, hat man diese auch immer zu empfehlen. Ich akzeptiere aber, wenn auch die optischen Gesichtspunkte - für die Kaufentscheidung einen hohen Stellenwert haben.
Die Adam Box macht absolut alles besser als die JBL Box.
Nein. Und selbst im absolut professionellen Umfeld, hat der Geschmack Auswirkungen auf das, was dann letztendlich im Studio installiert wird. Und das betrifft nicht "nur" die Abhöre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meiik24

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
162
#18
Okay, jetzt bin ich ein wenig verwirrt.

So wie es scheint, ist der JBL 305 wohl doch der bessere Lautsprecher?!
Gibt es Messungen die sowas bestätigen?
 

Was_denn

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.197
#19
Da die Augen " mithören " würde ich mich danach entscheiden welche dir optisch besser gefallen . Sollte der Klang dir nicht gefallen kannst du immer noch tauschen . Bei Thomann hast du 30 Tage Zeit dazu .
Tel: 09546-9223-30 mal anrufen und nachfragen .
Bewertungen lesen .
 

kling1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.005
#20
Okay, jetzt bin ich ein wenig verwirrt.

So wie es scheint, ist der JBL 305 wohl doch der bessere Lautsprecher?!
Gibt es Messungen die sowas bestätigen?
Wieso scheint es so? Die Adams sind besser, dass ist eine objektive Tatsache :D Jeder der das Gegenteil behauptet hat entweder keine Ahnung oder er lügt.

Beschäftige auch nicht mit Messungen. So ein Frequenzverlauf sagt nicht viel über den Klang aus.
Die schwächen der Adams:
- Der Gain Regler hinten ist nicht gerastet.
- Der Verstärker rauscht (Haben die JBLs auch)
- Die unteren Mitten sind etwas zurückgenommen. Da fehl es tiefen Männerstimmen etwas an Präsenz. Fällt einem aber auch nur auf wenn man von Boxen kommt die da ihre stärken haben.

Die Stärken:
- Höhen sehr detailreich, machen Spaß und tuen dabei nicht Weh. Die JBLs sind da wie viele anderen Boxen einfach anstrengend.
- Tiefenstaffelung
- Präziser Tieftonbereich
- Straffe Transienten.
- Sehr gut abgeschirmt.
- Cinch Inputs für einfache Anbindung.

Stärken JBL:
- Günstig und im Vergleich zu anderen 200€ Lösungen gut
- Größerer Sweetspot (wobei die Qualität der Höhen bei weitem nicht an die Adams ran kommt)

Schwächen JBL:
- auch eigenrauschen
- schwammige Wiedergabe dieses straffe fehlt, macht einfach gleich weniger Spaß das ganze.
- Langweiliger Klang


Vielleicht hilft dir das.
 
Top