News Radeon RX Vega 56: Custom Design von Asus mit ab Werk höheren Taktraten

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.487
#1
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.606
#2
Bin gespannt ob alle Custom Vegas nur in homöopathischen Dosen ausgeliefert werden. 40 Stück für ganz Deutschland klingen ja schon wie Engineering Samples. Weit entfernt von einer Serienproduktion. Da könnten die Hersteller jede Karte einzeln optimieren. :) Gerade bei diesen Preisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kurayami

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2014
Beiträge
31
#3
Die Strix-Varianten haben schon echt angenehm leise Kühler. In meinem nicht-schallgedämmten Gehäuse ist von einer R9 380X quasi nichts zu hören, selbst der Alpenföhn Himalaya mit Originallüfter (140mm, 300 bis 1.000 U/min) macht sich da wesentlich früher bemerkbar. Und hübsch anzusehen sind sie auch, zumindest nach meinem Geschmack; große Lüfter, nicht übermäßig viele Design-Elemente und kein Bling-Bling.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.738
#4
Hmm.

699 finde ich recht happig.

Im CB Test sieht man folgendes:

Asus Strix 1080 Ti vs Asus Strix Vega 64 (selber Kühler).

1080ti und Vega 64: Gleich laut mit 37 dB.
Dabei ist die 1080ti 9° kühler.
Dabei ist die 1080ti 38% schneller.

Da zahle ich persönlich den 100er Aufpreis gerne..

Die Vega müsste maximal 599€ kosten, dann wäre sie OK.
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.172
#5
Vega 64 ist ohne undervolten eigtl nicht sinnvoll einsetzbar. Nur damit werden die Boost-Taktraten auch gehalten.

Zur Kühlung: hab die Strix Variante der 1080 Ti. Standardmässig zieht die ~300w, also das gleiche wie Vega 64. Damit kommt das Design wunderbar klar. Graka wird hörbar, aber nie unangenehm. Über 1500rpm sind die Lüfter nie gelaufen. Also sollte angenehm sein, mit dieser Variante der Vega zu spielen.

Gute Gehäusekühlung auf jeden Fall nicht vergessen - irgendwo muss die Hitze ja auch hin!


Edit: Caramelito - basierend darauf, dass es die Strix (OC) Ti für ~850€ gibt, würd ich maximal 500-550€ für die Strix Vega 64 zahlen.
Ich gehe einfach mal davon aus, dass es keine Stückzahlen von dem Chip gibt, und somit AMD dreist was auch immer sie wollen für den Chip verlangt, weil irgendein Fanboy wird es schon zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.738
#6
Sehe gerade die Non-OC Version kostet 818€ bei Mindfactory inkl. Destiny 2. Dafür sollte man auch nen 20er bekommen.

Und ob OC oder Non-OC Version ist doch egal.

Habe auch die OC Version, keine Ahnung ob die "Güte" hier besser ist.
Selbst Handlegen (OC-UV) tue ich sowieso immer^^

Also 700€ müssen echt gut begründet sein, damit die V64 hier Sinn macht..
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.075
#9
Unglaublich wie lange sich das hinzieht....
 

SKu

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
6.771
#10
Bislang ist die Strixx 64 ab 720€ gelistet, bei einigen Anbietern geht das aber schon eher in Richtung 800€. Die Preise für die Vega-Karten sind derzeit aber völlig überzogen. Selbst das Referenz-Design wird teilweise in der Preisregion von Händlern gelistet.
 

cube413

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
39
#12
Die Preise sind ja absolut lächerlich. Die 509€ die ich fürs Ref-Design bezahlt hatte, waren für mich noch vertretbar. Leider hatte meine Vega nen defekt, habe jetzt das Geld zurück bekommen und kann keine neue zu vernünftigen Preisen kaufen. So vergrault man sogar einen "Fanboy" ins grüne Lager :freak:

Jetzt wirds die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti Aorus Xtreme, die es bei caseking für 749 gab...
 

LyGhT

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.931
#13

Tommy64

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
88
#15
Brauche unbedingt eine gute Custom Vega 56. Wollte mir einen 32 Zoll WQHD Monitor mit Freesync von Samsung zulegen, meine R9 380 packt das vermutlich nicht mehr. Hoffe das bis Februar genug verfügbar sind. :(
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.172
#17
Vermutlich. Ich hab eine OC um einen 100er weniger bekommen, deswegen meine Wahl. Teilweise werden in OC-Varianten die besseren Chips verbaut.. aber ich nehme mal bei einem gering übertakteten Design mit hohen Stückzahlen wie diesem wird nicht der Aufwand betrieben, jeden Chip zu testen.

Jep. 1900 @ 0,925V hier. ~70W weniger Verbrauch ggüber Standard Voltage. Bzw, eigtl gefällt mir, da ich eh nur in FHD spiele, und die Leistung immer reicht, 1750 @ 0,8V auch ganz gut. Damit ist die Karte quasi nicht hörbar.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
562
#18
Für die 200 € Aufschlag die Asus da im Vergleich zur UVP des Referenz-Designs verlangt (wenn man sie dafür bekommen könnte/konnte), kann man das Ding auch unter Wasser setzen und fährt vermutlich günstiger.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.738
#19
Vermutlich. Ich hab eine OC um einen 100er weniger bekommen, deswegen meine Wahl. Teilweise werden in OC-Varianten die besseren Chips verbaut.. aber ich nehme mal bei einem gering übertakteten Design mit hohen Stückzahlen wie diesem wird nicht der Aufwand betrieben, jeden Chip zu testen.



Jep. 1900 @ 0,925V hier. ~70W weniger Verbrauch ggüber Standard Voltage. Bzw, eigtl gefällt mir, da ich eh nur in FHD spiele, und die Leistung immer reicht, 1750 @ 0,8V auch ganz gut. Damit ist die Karte quasi nicht hörbar.
1) Meine hat 624 gekostet bei den Amzn Whd Deals in der Cyberweek, deswegen die OC Variante (like new - ovp beschädigt) :D

2) Ja bin nun auch weiter runter, aktuell 1911 @ 0.95 - Muss mal die Voltage weiter runter setzen, aber habe keine Zeit für ausführliche Tests.

Die Graka ist auch so quasi unhörbar - Die meisten RPM hat sie in Overwatch mit ~1800rpm..Das Spielt ist ein Phänomen was das angeht. Verhält sich wie Witcher in 4k ^^
Hatte ich auch schon damals mit der RX 480 und GTX 1070/1080.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
218
#20
Der angepeilte Preis ist für das gebotene eine Horrorvorstellung. Da die Verfügbarkeit ja auch miserabel ist, werde ich meinen neuen Ryzen wohl weiterhin mit einer nvidia Karte paaren. Hatte mir vor einem Jahr einen freesync Monitor gekauft, der wird nun wohl auch weichen. Schade eigentlich....
 
Top