RAID10 failed - 2 x Member Disk 2 x Non-RAID Disk

stoffs

Newbie
Dabei seit
März 2009
Beiträge
6
Hallo,

ich habe ein kleines (ein riesen) Problem. Ich habe hier ein Raid 10 gehabt, doch nach einer Fehlerprüfung beim Systemstart zeigt das Raid 2 Platten als non Raid an und startet nicht mehr. (Bei der Platte 3 ist es klar - die war im Rebuild)

So nun sind Platte 0 und 1 Member und Platte 2 und 3 non Member. :mussweg:

So, nun habe ich bereits einiges gelesen. Die meisten lösen den Raid Verbund auf und erstellen ihn neu - ich möchte/darf allerdings keine Daten verlieren. Nachdem ich allerdings auch gelesen habe, daß jedes Problem individuell sein soll (Beitrag von ernst@at) möchte ich nichts falsch machen.

Ich versuche nun mal ob sich die Daten noch clonen lassen.

Wäre über jede Hilfe extrem dankbar. Bin echt verzweifelt und würde mich selbstverständlich auch erkenntlich zeigen!

EDIT:
achja 4x WD 500GB Platten - Intel Raid Controller (Software Raid)

Grüße
Stephan
 
Zuletzt bearbeitet: (weitere Infos)

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.904
achja 4x WD 500GB Platten - Intel Raid Controller (Software Raid)
Eins vorweg bei Raid 10 ist das eher ne mäßig Idee... und Raid's auf Systemplatten ist auch nicht gerade das gelbe vom ei...

Platten neue Scannen, wenn ich dich richtig verstehe hast du bei zwei Platten den Raid Verbund verloren welche beiden sind es denn?

Nennen wir sie einfach mal

Raid1: A1 A2
Raid1: B1 B2

Die meisten lösen den Raid Verbund auf und erstellen ihn neu
Na ja wenn man ein Backup hat kann man das schon machen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.022
Wenn es ein RAID10 ist, und die ersten beiden Platten noch da sind, hast du im Moment ein funktionierendes RAID0. Ist das richtig? Wenn ja => Computerladen, 1TB Platte kaufen, alles sichern, RAID neu aufbauen.

*edit0:
Achso, Windows bootet ja nicht mehr. Umm...
Na denn, gibt es beim Intel Treiber (bei meinem LSI gehts) auch ein CLI zum HDDs auf "ForceOnline" zu stellen?
 

stoffs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
6
tja das ist die gute Frage. Ich sehe ja leider nicht wofür welche Platte verwendet wird. Ich wähle 4 aus und das Raid wird dann erstellt.

Da es sich aber nicht starten läßt und Platte 0 und 1 im Raid zeigt und 2 und 3 nicht nehme ich mal an daß 0 und 1 eine Spiegelung ist und die Platten 2 und 3 die Striping platten (ebenfalls in Spiegelung) sind.

Sprich A-Karte gezogen. Die Windows Fehlerüberprüfung dürfte irgendwas zerstöhrt haben. :(

Grüße
Stephan
Ergänzung ()

Wenn es ein RAID10 ist, und die ersten beiden Platten noch da sind, hast du im Moment ein funktionierendes RAID0. Ist das richtig? Wenn ja => Computerladen, 1TB Platte kaufen, alles sichern, RAID neu aufbauen.

*edit0:
Achso, Windows bootet ja nicht mehr. Umm...
Na denn, gibt es beim Intel Treiber (bei meinem LSI gehts) auch ein CLI zum HDDs auf "ForceOnline" zu stellen?
ja nur dann würde nicht "raid" faild und "bootable - no" in der Übersicht stehen? oder sehe ich da was falsch? wenn quasi nur die spiegelung weg ist sollte es doch laufen, oder? deshalb gehe ich eigentlich davon aus, daß die Platten 2 und 3 die Stripes sind.

2 Platten zum sichern hätte ich hier. 1x 1 TB und 1x 500gb.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.022
Hast du sie nicht per Seriennummer beschriftet? Das is ungünstig ; ;

http://download.intel.com/support/motherboards/server/sb/e36092004_intelraidcontrollercommandlinetool2_user.pdf

Der Befehl zum Onlineschalten eines nicht-Online members ist PDOnline. Du brauchst vermutlich FORCE als Parameter. Vorher muss die Disk aber wieder ins RAID. Die Befehle musst du suchen.

ACHTUNG: Dabei können inkonsistente Daten entstehen. Bei mir waren mehrere große Files unlesbar.
Vorher wird ein Sektorgenaues Backup der noch funktionsfähigen und der non-member Platte empfohlen.

*edit1:
Ja. Du musst leider in der CLI sehr behutsam vorgehen.
Du brauchst die Enclosurenummer und die Disknummer.
Zusätzlich musst du die Platte ins RAID zwingen und danach mit PDOnline ohne Initialisierung Online nehmen.
Da kann viel schief gehen. Mach ein Sektorgenaues Backup mit Acronis oder dem Tool deiner Wahl. Clonezilla scheinen hier viele zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.904
Das kann man bei den Software Raid so immer nicht sagen deswegen installiert man auf Raids in der Regel auch kein Betriebssystem und besonders nicht wenn es Software Raid's sind.

Was meinst du eigentlich mit Software Raid ein Fake Raid oder ein echtes Software Raid?


Hast du eigentlich nochmal nen Rescann und Rebuild versucht? Ich kann mir momentan noch nicht so ganz vorstellen in welchen zustand das Raid ist.


Aber du du nicht weißt welche Platte welche Funktion hat was meiner Ansicht im Funktionierenden Raid irgendwo angezeigt werden muss wird das eh knifflig.
 

stoffs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
6
im Moment is es so daß ich den Raid Status lediglich im Menü vom Raidcontroller (aufrufbar mit Strg+I) ansehen kann. Das wars dann auch.

Dort kann ich nur den Verbund auflösen, einen neuen erstellen, oder Exit wählen. Dann bleibt er stehen nachdem er kein Betriebssystem findet.

Im Wondows gab es die Software - Intel Matrix Storage Manager, aber ich kann mich nicht erinnern, daß dort irgendwo gestanden hätte wlche Festplatte welche Dunktion übernimmt. Kann aber auch sein, daß ich einfach nicht genau genug hingesehen habe. Solange alles läuft kümmert man sich ja leider nicht darum. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.022
Muss im Zustand FAILED sein. Mit 2 non-member disks. Also 2 Disks (beide gegenseitige Mirrors) weggebrochen, der Rebuild konnte dann nicht vollendet werden, also sind die non-member disks. Wieder Einbinden kann dann nur per CLI (und entsprechenden Commands zum erzwingen, erst hinzufügen und dann Online erzwingen) oder durch neu Erstellen und Initialisieren erfolgen.
Nur so wird mMn ein Schuh draus :(
 

stoffs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
6
ok gut, ich habe schonmal ein bild von Intel gefunden wo laut Aufzeichnung. Die Platten 0 und 1 im Striping laufen sollten und die Platten 2 und 3 ebenso (als Spiegelung).
Edit:
Habe eben in einem Beitrag von Ernst@at gelesen, daß die Intel Grafik scheinbar Fehlerhaft ist und jeweils 0 und 2 sowie 1 und 3 zusammengehören.


Oh Mann - je mehr ich lese, desto verwirrter werde ich noch....
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.022
Für Acronis sollte das RAID nicht sichtbar sein.
Es sollte ein Datenträger mit 1TB sein, wenn es so ist, wie du sagst. Mit Acronis einfach das RAID klonen auf die 1TB. Sollte gehen. Aber dann bootet Windows immernoch nicht. Aber du kannst an einem Zweitpc dann alle Daten sichern.

*edit:
Wenn es so ist, wie du sagst, solltest du einfach mal ein Live Linux booten, und schauen, was noch da ist. Bzw. ob noch was da ist.
 

stoffs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
6
Berichtigung:
bei den beiden Platten steht offline Member (in roter Schrift)

Ich versuche erstmal ob ich in Acronis was angezeigt bekomme und melde mich dann gleich nochmal
Ergänzung ()

Bei Acronis kommt die Meldung ->

Laufwerk "ata wdc wd.........." inst nicht vorbereitet. sie müssen das laufwerk vorbereiten, um daten aus dem archiv wiederherstellen zu können. um vorhandene daten zu bewahren oder das laufwer zu sichern...... belassen sie es unverändert - ok mach ich - vorbereiten -> nein!

dann:

laufwerk "iswraid01" ist nicht vorbereitet - sie müssen das lw vorbereiten..... bla bla (wie oben) -> daher "nein"

selbe meldung kommt noch 3x - also anscheinend pro platte und 1x als gesamtes raid

in der Laufwerksverwaltung sehe ich

1 LW mit MBR 931,5 GB Optimal (primär)
2. LW nicht initialisiert 465,8GB optimal
3. LW MBR 465,8GB Optimal (primär)
4. LW MBR 465,8GB optimal (primär)
Laufwerk 5 - nicht initialisiert 465,8GB optimal
Laufwerk 6 - nicht initialisiert 465,8GB optimal
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.022
OK, hast du irgend ein Linux? Eine Live BootCD?
Wenn das (nun hoffentlich RAID0) auf optimal steht, solltest du Zugreifen können.
Bei meinem RAID (allerdings ein HW RAID) erkennt Acronis es als (momentan) 8TB HDD. Ohne Meldungen.
 

stoffs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
6
nein im Moment habe ich kein Linux zur Hand.

Ich versuche nun mal das Backup und wenn es klappt und ich auf die Daten zugreifen kann, dann ist schonmal viel gerettet.

Wenn laufen würde wärs noch besser - aber eins nach dem anderen. Die Sicherung der Daten geht erstmal vor. Anzeigen tut er es jedenfalls mal richtg (freier und belegter Speicher, Ordnerstruktur usw) allerdings hat er beim ersten sicherungsversuch abgebrochen bei 0% :rolleyes::rolleyes:
Ergänzung ()

Vielen Dank für eure Hilfe.

Habe gestern noch einiges herumprobiert. Das Raid aktiviert sich wieder wenn man eine einzelne Platte aus dem Raid nimmt! Im Controller - erscheint dann kurz non Member bei der einen
Platte, die andere wurde wieder aktiv. Kurz darauf - wenige Sekunden, hat der Controller gleich geschnallt dass die entfernte Platte doch zum Raid gehört und von degraded auf rebuild umgeschaltet - mit dem Hinweis dass dies erst im BS passiert.

Dann Neustart - acronis rein, Daten runter - Platte 0 und 2 sind der striping Verbund im übrigen beim Intel Raid. 1 und 3 demnach die Spiegelung davon.

Freuen über die Daten, gleich 2x abgelegt bevor ich den Server gelöscht habe und ferdich ;)

:D

PS:
mit Raid 0 würde ich das mit dem Platte entfernen nicht riskieren!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top