Ram defekt bei programm-Freeze?

lead341

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.865
Hallo,

wenn man einen Programm-Freeze erlebt, also bspw. einen game-freeze in einem Spiel während des Ladevorgangs (mit dem entsprechenden Sound-Loop), man aber ohne Probleme auf den Desktop und zurück switchen kann - d.h. die ganze Systemfunktionalität bleibt erhalten - kann es dann trotzdem am Arbeitsspeicher liegen oder ist dies ein softwareinternes Problem?
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.451
würde sagen SW ansonsten lasse mal MEMTEST drüber laufen
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.791
Passiert doch ab und zu mal gern, dass sich irgendwas aufhängt. Speziell fällt mir da nur die HL2-Engine ein, die sehr sehr gerne einfach mal rumzickt. Ins Windows switchen im Spiel kann man meistens komplett vergessen, da beim zurückswitchen das Spiel abkackt (speziell L4D2 + TF2). Wenn es am RAM liegen sollte, wäre dieser ja bei mir komplett im Arsch.
 

lead341

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.865
Danke für die Antworten.

Gibt es einen Memtest, den man unter Windows 7 64 Bit laufen lassen kann? Oder geht dies nur über die boot-cd?

Es ist übrigens nichts übertaktet und das Problem tritt nur bei Civilization 5 auf.
 

ozelot.junior

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.819
Mach Dir einfach einen Bootable Usb- stick mit Memtest und lass den dann in der Schublade.
Kann man immer mal brauchen ;). Unter Windows geht Memtest nicht. Zum Problem: Wie hoch ist
den die Ram-Spannung? SB-CPU´s mögen es nicht, wenn die Spannung über 1,5V liegt. Das Freeze-Symptom
hatte ich darum auch schon. Nach umstellen der Spannung von 1,65V auf 1,5V lief alles super.

Gruß,
OZ
 

!"§$%&/()

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
137
Gibt nee Version fürn Stick z.B. (Memtest86+ USB Installer)
Scheint bei Civi 5 normal zu sein (Das es Abkackt).
Mist zu lahm (ein Finger suchsystem).
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.791
Ach Civ 5... Das ist bei mir dauerhaft abgekackt... Wenn es gute Laune hatte, lief es mal zwei bis drei Runden länger, ansonsten kackt es immer an der gleichen Stelle ab.
 

lead341

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.865
Erneut danke für die Antworten.
Ich habe die Version 4.20 auf eine CD gebrannt (Boot-CD) und lasse memtest jetzt gerade laufen. Mal schauen, was rauskommt.

Bzgl. der Ram-Spannung: wo genau finde ich diese im Bios?

Edit: der memtest läuft jetzt ca. 1 Stunde, 2 Passes sind durch - soweit sieht alles gut aus. Ich lasse es noch weiter laufen. Kurze Frage: Ich habe doch DDR3-1333 - weshalb steht dann bei "Settings: Ram: 668 MHZ"? Taktet er automatisch runter?
 
Zuletzt bearbeitet:

ozelot.junior

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.819
Da stimmt schon mit den angegebenen Werten 1333 er läuft auf 668 MHz. einfach mal 2 nehmen.
Die Spannung findest du im Bios unter DRAM Voltage oder sowas in der Richtung.
Lass mal Memtest bis ca 5 Durchgänge laufen, dann bist auf der relativ sicheren Seite.
Sehe gerade du hast ein ASUS-Board sollte unterAdvanced Mode/ Ai Tweaker sein ;)
 

lead341

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.865
Der Thread ist zwar schon 2 Wochen alt, wollte aber extra dafür keinen neuen Thread eröffnen:

Ich habe nun memtest86 mehr als ausführlich getestet - es ist alles bestens (über 20 Stunden, das mehrfach). Wenn bei memtest alles in Ordnung ist, die Temperaturen im grünen Bereich sind, die Spannung bei 1,5 Volt liegt - kann man dann eigentlich auf Prime und derartige Stresstests verzichten?
 

Arno78

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.387
Hi

Würde ich nicht so sagen.
Ich hatte mal das Problem wo der PC mi adauernd abgestürzt ist und MEM teste keine Fehler gemeldet hatte.

Es war einfach inkompatibiliät-

RAM gewechselt und alles war OK

Gruß
 
Top