Regelmässige Ruckler

der-junge

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.161
Hallo,

seit ca. einer Woche stelle ich regelmäßige Ruckler in meinem System fest, egal ob beim gamen, Filme schauen oder surfen, selbst einfach auf dem Desktop. Man bewegt die Maus und der Rechner verschluckt sich kurz.

Bisher habe ich rausgefunden das zudem Zeitpunkt der Prozess "Windows-Problemberichterstattung" eine gewisse Last erzeugt, in der Ereignisanzeige tauchen relativ viele Warnungen 4101 auf, das werden mit jedem Ruckler mehr.

Die Grafikkarte ist erst ca. 1 Monat alt, der Rest des Systems:

Intel Core i5-7500, 4x 3.40GHz
MSI Radeon RX 570 Armor 8G OC
MSI B250I Gaming Pro AC
2x G.Skill Aegis DIMM 4GB, DDR4-2400
Samsung SSD 960 EVO 500GB, M.2
Corsair SF450 80 PLUS Gold 450W SFX12V

Was kann das sein?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
ist ja schön, dass du soweit gekommen bist und in die Ereignisanzeige geschaut hast. Es wäre aber deutlich sinnvoller, wenn du auch die Inhalt dieser hier preigeben würdest, anstatt eines Standardcodes der nix aussagt...
 

der-junge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.161
sorry,

"Der Anzeigetreiber "amdkmdap" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt."
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Der häufigste Fall von Treiberabstürzen ist eine defekte Karte oder ein Problem mit der Spannungsversorgung. Ich tippe auf zweiteres, also, dass das Netzteil keine saubere Spannung liefert
 

der-junge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.161
Das Netzteil ist halt auch erst 4 Monate alt, schwer zu glauben das NT oder Graka schon defekt sein sollen.
Treiber habe ich schon diverse probiert, werde am WE nochmal das gesammte ystem neu aufsetzen und vorher am NT mal den anderen Anschluss für die graka testen.
 

der-junge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.161
hm..solange GPU-Z offen ist tritt der Fehler nicht auf, ofür ist das ein Hinweis?

Habe nun Win10 komplett aufgespielt, zunächst war alles in Ordnung mit den von Win10 verwendeten Radeon 17.1 Treibern.
Ich habe einfach mit dem Edge Netflix geschaut wo vorher die Fehler auch schon auftraten, jetzt ist alles super.
Dann habe ich zunächst auf die 18.9.3 upgegradet, nun stürzt der PC wiederholt ab sobald ich einen Film starte, von meinen 3 Monitoren wird einer Pink, der andere Blau und der letzte Weiß, nur Neustart hilft.
nachdem das 3x genauso passiuert ist habe ich auf den optionalen 18.12.1.1 upgedatet, nun läuft Netflix wieder, jedoch kommt der Fehler 4101 wieder, das Bild flackert bei Netflix jetzt öfters, das hatte ich vor der Neuinstallation bereits auch schon.

Hm...Hab ich jetzt ein Software Problem oder ein Hardware Problem?

Den anderen PCIE Anschluss vom NT habe ich auch getestet, macht kein Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Hm...Hab ich jetzt ein Software Problem oder ein Hardware Problem?
Echt in diesem Fall schwer zu sagen.
Irgendwo ist der Wurm drin, das ist ja wohl klar.
Wenn hier der Treiber nicht abstürzen würde (was eigentlich so gut wie immer eine Hardwareproblem ist), kännte man einiges ausloten. aber Neuinstallation und weiterhin Probleme: Netzteil gegen was hochwertiges testweise tauschen
 

der-junge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.161
hm..also laut Testberichten ist das Netzteil so ziemlich das hochwertigste SFX NT was man bekommt ?!?!

Komisch ist das es mit dem alten 17er Treiber eigentlich lief
 

der-junge

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.161
Ich glaube ich hab den Fehler gefunden, es tritt wohl wirklich nur auf wenn ich Netflix über den Edge Browser schaue, nehme ich Firefox oder die App passiert es nicht.

Das ist echt schade, Firefox kann man auf dauer nicht nutzen da nur 720p unterstützt wird und die Handhabung in der App ist auch irgendwie doof, z.B. ist "meine Liste" dort irgendwie nur durch scrollen nach ganz unten zu finden, nicht wie im Browser per Button oben.

Hat jemand ne Idee wie ich Netflix im Edge wieder zum laufen bringe?
 

CrEaToXx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
363
Wlan oder Kabel? Wie viele Backgroundprozesse laufen gleichzeitig ab? Wie viele HD's? Welches Antivirus?

Hast du bewusst, oder unterbewusst Backgroundprozesse am laufen, die RAM belasten bzw. im Hintergrund Daten verschieben? Z.B. Defragmentierungsprozesse auf nicht SSD Festplatten?

Ich würde ja raten Edge komplett platt zu machen und neu zu installieren. Sowas hilft bei Chrome immer, wenn gar nix mehr hilft. Aber Edge geht halt schlecht...:)
 
Top