Leserartikel Renoir und B550 - Die Idle-“Künstler“?

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.982
Wenn du die einstellungen im Bios machst, darf das Board nicht eifnach so die werte zurück setzen! Da passt dann was nicht.
Deswegen bitte ein Bild von ZenTimings
 

drake23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
99
Gibt's das Programm auch für Linux ;)?

Ja, ich müsste Mal verschiedene BIOS Versionen testen, aber ich hoffe auf die F13.
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.982
Ups daran hatte ich nicht gedacht.:mussweg:Welchen Ram und welche einstellungen hast du im Bios getätigt?
 

drake23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
99
Corsair vengeance lpx 3600 2x16 GB, das XMP Profil gemäß corsair Guide im BIOS manuell eingestellt (damit das BIOS keine Spannungen eigenständig erhöht). VCore Soc im BIOS auf 0.988, restliche Spannungen auf Auto.
Viele Grüße
 

warchild

Newbie
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
5
So das PM231e ist "eingebaut" und ich bin ein wenig ernüchtert...
25W Idle mit HDD-Spindown und auch schon Powertop angeschmissen - da hatte ich mir doch irgendwie mehr (bzw. weniger) erhofft. Das System läuft als Homeserver unter unraid im UEFI sind (fast alle) Sparmodi an - nur sobald man "wake on PCIe Devices" (oder so ähnlich) aktiviert (brauch ich für WOL), kann man nicht mehr "Deep Sleep" aktivieren. Energystar oder CEC hab ich auch nciht gefunden.
Falls da noch jemand Ideen hat?!
Moin, danke dir für die Rückmeldung. Falls du dir zufällig Zahlen zum idle-Verbrauch notiert hast, würd ich mich drüber freuen. Sonst auch nicht schlimm.

LG
PC_Peter
 

warchild

Newbie
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
5
Hatte sich jetzt warum auch immer noch auf 22W reduziert, meine aber nichts geändert zu haben...
Grundätzlich hatte ich aber auf eine "1" vorne gehofft.
Also mein 10? Jahre altes Superflower Golden King 550W (was ja entgegen dem Namen eigentlich ein Platin-NT ist) gegen ein CoolerMaster MWE White 400W getauscht, da ATX 2.51 sollte der Niedrigswattbereich ja eigentlich recht effizient sein. Aber Pustekuchen. Da lande ich sogar bei 29W. Das hätte ich echt nicht erwartet.
Jetzt ist wieder das SuperFlower Netzeil drinnen und morgen werde ich mal das Board gegen ein TUF B550M Plus Wifi tauschen. Mal schauen ob da noch was geht.
Mittelfristig hole ich mir dann vielleicht noch mal ein Bequiet TFX 300W Gold. Vielleicht kommt das im Niedriglastereich ja an das Superflower ran oder sogar vorbei?!
 

PC_Peter

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
36
kleines Update von mir:

MSI B450 Gaming pro carbon AC
Ryzen 5800, PBO aus
Radeon RX 6900 XT
32GB Crucial Ballistix, mit 2933, Timings auto
Corsair MP510 NVME
Crucial MX500 SSD
1080P Monitor über Displayport angeschlossen
Netzteil Bequiet 400 Watt PurePower 11
über USB-Kabel Maus und Tastatur angeschlossen
onboard WLAN für Internet aktiv
onboard Sound aktiv (angeschlossen über TOS-Link)
LAN-Controller im BIOS deaktiviert

Rechner braucht im idle, Desktop, zwischen 35,8 bis 38 Watt, schwankt etwas.

Einen deaktiverbaren Controller wie den AURA bei den ASUS-Boards konnte ich nicht finden.
ERP ist aktiviert, macht aber bei eingeschaltetem Rechner keinen Unterschied. CeC oder andere Energiespar-Funktionen bietet das BIOS nicht. BIOS ist die Beta vom Februar '21.
 

PC_Peter

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
36
Bin aktuell noch auf 1080p/60Hz unterwegs, da geht's auch mit weniger Leistung. Perspektivisch soll da noch 27" mit 1440p her und dann auch stärkeres Netzteil...

LG
PC_Peter
 

DenisMalek

Newbie
Dabei seit
März 2021
Beiträge
1
Ich sehe hier einige Besitzer von Gigabyte B550I Aorus Pro AX- und ASUS ROG Strix B550-I-Gaming-Boards. Sie haben wirklich großartige Studien über Mittel durchgeführt, um den Leerlaufstromverbrauch zu senken.
Einige von Ihnen bauen sogar lüfterlose PCs.

Aber was ist mit Coil Whine (VRM Area Coil Whine) auf diesen Boards (Gigabyte B550I Aorus Pro AX und ASUS ROG Strix B550-I Gaming)?

Ich frage, weil es einige Berichte über Coil Whine gibt, zumindest auf der Gigabyte B550I Aorus Pro AX-Karte (Aorus B550i coil whine).

Ich werde 100% leise und lüfterlos bauen und unter meinen Umständen ist es schwer, das Fehlen von Spulenjammern zu übertreiben. Können Sie feststellen, ob auf Gigabyte B550I Aorus Pro AX- und ASUS ROG Strix B550-I-Gaming-Boards jemals (auch nur geringfügiges) Spulenjammern in einer sehr ruhigen Umgebung und in unmittelbarer Nähe auftritt?

Vielen Dank im Voraus für jede Antwort an Sie alle und entschuldigen Sie meine Sprache - ich spreche kein Deutsch, es ist nur eine Online-Übersetzung.
 

drake23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
99
Ich sehe hier einige Besitzer von Gigabyte B550I Aorus Pro AX- und ASUS ROG Strix B550-I-Gaming-Boards. Sie haben wirklich großartige Studien über Mittel durchgeführt, um den Leerlaufstromverbrauch zu senken.
Einige von Ihnen bauen sogar lüfterlose PCs.

Aber was ist mit Coil Whine (VRM Area Coil Whine) auf diesen Boards (Gigabyte B550I Aorus Pro AX und ASUS ROG Strix B550-I Gaming)?

Ich frage, weil es einige Berichte über Coil Whine gibt, zumindest auf der Gigabyte B550I Aorus Pro AX-Karte (Aorus B550i coil whine).

Ich werde 100% leise und lüfterlos bauen und unter meinen Umständen ist es schwer, das Fehlen von Spulenjammern zu übertreiben. Können Sie feststellen, ob auf Gigabyte B550I Aorus Pro AX- und ASUS ROG Strix B550-I-Gaming-Boards jemals (auch nur geringfügiges) Spulenjammern in einer sehr ruhigen Umgebung und in unmittelbarer Nähe auftritt?

Vielen Dank im Voraus für jede Antwort an Sie alle und entschuldigen Sie meine Sprache - ich spreche kein Deutsch, es ist nur eine Online-Übersetzung.
Hallo,

Coil Whining könnte ich bei meinem B550i Aorus bisher NICHT beobachten, weder im Desktop noch im Gaming Betrieb.

Mein Lüfter läuft auch nur auf 700rpm die meiste Zeit, würde es also hören, wenn es da ist.

Kann aber natürlich nicht ausschließen, dass ich mit meinem Modell einfach nur Glück gehabt habe.

Viele Grüße
 

mgutt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.661
Unter 10W ist nach wie vor nur mit dem Asus B550i erreicht worden oder? Ich habe jetzt jemanden kennengelernt, der das ThinkCentre Tiny M75q mit 4350G getestet hat und auf 7W gekommen ist. Aber das Board ist ja auch ohne Chipsatz.
 

Freiheraus

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
519
Eine kurze Zwischenmeldung von mir zum Thema, neben dem ASUS ROG Strix B550-I Gaming habe ich mit anderen Boards folgende Ergebnisse erreicht (immer ausgehend vom ASUS mit 9 Watt Idle (650W Titanium NT) bzw. ca. 7 Watt Idle (picoPSU NT)):

-GIGABYTE B550I AORUS Pro AX (neuere Bios-Versionen) +1W bis 1,5W
-ASRock A520M-ITX/ac -0,5W
-GIGABYTE A520I AC +0,5W
-MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI +4,5W bis 5,5W (!)

Das Gigabyte B550 hat sich mit neueren Bios-Versionen (F12) gemausert und liegt nur noch gut 1 Watt über dem ASUS B550 im Idle. Das ASRock A520 und Gigabyte A520 liegen praktisch auf dem gleichen Niveau wie die ASUS Referenz (+/-0,5W). Das MSI B550 ist der totale Reinfall, das ASPM funktioniert nicht oder nur teilweise, man hat keinen Einfluss bzw. Handhabe es selbst zu bestimmen. Außerdem verbraucht es nicht nur 5 Watt mehr im Idle, sondern auch ca. 10 Watt unter (Cinebench)Last. Stromsparer sollten es besser in jeder Hinsicht meiden, zudem übervoltet es unnötigerweise bei der SoC-Voltage deutlich, egal welchen RAM man verwendet. Ironischerweise fällt es gleichzeitig bei der CPU-Leistung etwas ab, aber da erzähle ich sicher nichts Neues was MSI und AM4-Platinen betrifft.

Fazit: Das einzige Board mit dem ich bisher unter keinen Umständen unter 10W Idle komme, ist das MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI.
 
Zuletzt bearbeitet:

Qyxes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
369
Die Erfahrung mit msi persönlich im System habe ich auch gemacht wegen Verbrauch. Leider wollte ich toslink Anschluss haben.
Welche Marken von den ITX Boards haben alle möglichen Stromsparoptionen von Haus integriert, die ohne mods auch funktionieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

mgutt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.661

bp6rz

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
10
Sind eigentlich die B550 ATX Boards stromhungriger als die ITX Boards? Ich habe ein Asus ROG Strix B550 F (ohne WIFI) mit Ryzen 5 5600 am laufen im Headless Mode, also komplett ohne Graka und komme nur auf 27 Watt runter.
Bin am rätseln ob das jetzt am 5600er liegt oder am Board oder am Netzteil (ein altes OCZ).
Wie schliesst Ihr eigentlich die PICO PSU an, die hat ja nur einen 4PIN CPU Stecker, das ITX Board hat aber 8 PIN , meins sogar 8+4 PIN. Wenn ich die PICO anschliessen kann bräuchte ich mir kein Corsair RM650 2019 kaufen.

PS: könnte mein Board wohl noch gegen ITX tauschen, aber ich hätte halt gern 2x PCIE x16.
 

mgutt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.661
Wenn ich das richtig sehe, dann hat das einen recht großen Audio Controller mit diversen Spulen. Dann gibt es natürlich mehr Bauteile durch die größere Zahl von Slots. Außerdem hat das Board einen 2.5G LAN Controller und damit Thunderbolt möglich ist, muss ja denke ich auch noch was verbaut sein.

Ansonsten die Frage was du alles schon umgesetzt hast, damit das Board die Slots und Buchsen abschaltet, wenn sie nicht genutzt werden. Ich musste ja einiges dafür einstellen:
https://www.hardwareluxx.de/communi...ysteme-30w-idle.1007101/page-64#post-27807563
Ergänzung ()

Wie schliesst Ihr eigentlich die PICO PSU an, die hat ja nur einen 4PIN CPU Stecker, das ITX Board hat aber 8 PIN , meins sogar 8+4 PIN
In der Regel sind die zusätzlichen Pins nur für eine "sichere" Versorgung beim Overclocking. Ein Board, was nicht bootete, habe ich mit diesem Adapter verbunden:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0051Y0B0Y?psc=1&ref=ppx_pop_mob_b_asin_title
 

bp6rz

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
10
Wenn ich das richtig sehe, dann hat das einen recht großen Audio Controller mit diversen Spulen. Dann gibt es natürlich mehr Bauteile durch die größere Zahl von Slots. Außerdem hat das Board einen 2.5G LAN Controller und damit Thunderbolt möglich ist, muss ja denke ich auch noch was verbaut sein.
Danke für die Tipps und Links, das hat mich schon mal weitergebracht. Habe jetzt vom PICO PSU (kein Original) den 4 Pin Stecker einfach in die ersten 4 Pins der 8 Pin Buchse auf dem Bord angeschlossen. Idelt jetzt so um die 18 Watt (ohne Grafikkarte).
  • Den Audio Controller hatte ich im BIOS schon deaktivert, USB C Audio dekativieren muss ich noch testen.
  • Thunderbolt: Ist zumindest nicht aktiviert (irgendwo bei USB,glaube ich, kann man da den TB Support aktivieren. Das habe ich aber deaktiviert.
  • 2.5GB Lan habe ich an, ist ja nur der eine Adapter
  • Habe momentan nur Energy Star aktiviert (weil im Beitrag "oder" stand) werde zusätzlich aber noch CEC aktivieren
Habe mir jetzt noch jeweils ein Corsair RM650 2019 (650W) und Seasonic Focus GX (650W) bestellt. Das Titanum war mir dann doch zu teuer. Die Lieferung kommt hoffentlich morgen. Dann werde ich die auch mal testen und Bericht erstatten.
Nochmal ein fettes Danke an @mgutt
 
Zuletzt bearbeitet:

bp6rz

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
10
Zuletzt bearbeitet:
Top