Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will nicht drucken

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
:kotz: :kotz: :kotz:

Hallo Leute, Ich bin gerade angefressen, weil der blöde Drucker meint, nicht mehr drucken zu wollen, zumindest das Schwarz (breiter Behälter, PGBK). Ich ärgere mich hier schon seit 2 Stunden rum. Ich will doch nur meine Bewerbungen drucken, schon deshalb bin ich auf einen Drucker angewiesen.

Folgendes, ich habe was (Bewerbung) ausgedruckt und gesehen, dass das Schwarz ganz blass ist, da Tinte alle. Dann neue Patrone rein, Testdruck, entweder ganz schwach oder meistens gar nichts. Ich habe jetzt mehrmals Reinigung, Testdrucke etc. gemacht. Hilft alles nichts, selbst noch eine weitere schwarze Patrone benutzt. Das gleiche Spiel. Die Patronen sind alle Nachbauten (Inktec und Sudhaus), die auch diese "Füllstanderkennungschips" haben.

Kann das sein, dass der Druckkopf beim dem PGBK-Bereich im Arsch ist? Die anderen Farben drucken alle problemlos. Die konnte ich auch alle ausbauen und neu einsetzen, sie tun es wieder, nur nicht die PGBK-Tinte. Eigentlich würde ich den Defekt ja ausschließen, da er mit der alten Tinte problemlos gedruckt hat, nur ist sie dann schlicht und einfach leer.

Und nein, sie sollte nicht ausgetrocknet sein. Beide Patronen sind voller Farbe, auch die Schwämme darin.

Den Druckkopf wollte ich auch schon entnehmen, nur will er nicht, trotz geöffneten Hebels. Nur habe ich dann immer noch kein Geld für teure Reinigungsmittel, geschweige einen neuen Druckkopf. Wie ich gelesen habe, sollen die ungefähr 60€ kosten.

Das mit Umtausch und Einschicken gestaltet sich auch als schwierig. Den Drucker habe ich hier aus dem Marktplatz, daher ist eigentlich auch nichts vorhanden, außer die Anleitung, in der ich dann auch nochmal reinschaue, und die Treiber-CD. Daher keine Ahnung, ob das Gerät überhaupt noch Garantie hat, bzw. wie alt es ist.

Könnte da irgendwie auch ein Treiberhack helfen? Es gibt ja die "Drucker-Mafia". Stichwort: geplante Obsoleszenz. Kann es mit sowas zusammenhängen?

@ Mod: Suchfunktion habe ich benutzt. Da kamen 2 Threads raus, die nicht dieses Problem behandeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.512
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Kann das sein, dass der Druckkopf beim dem PGBK-Bereich im Arsch ist? Die anderen Farben drucken alle problemlos. Die konnte ich auch alle ausbauen und neu einsetzen, sie tun es wieder, nur nicht die PGBK-Tinte. Eigentlich würde ich den Defekt ja ausschließen, da er mit der alten Tinte problemlos gedruckt hat, nur ist sie dann schlicht und einfach leer.

Und nein, sie sollte nicht ausgetrocknet sein. Beide Patronen sind voller Farbe, auch die Schwämme darin.
Hi,

klar KANN der Druckkopf defekt sein, glaube ich aber nicht. Ich glaube eher, dass er eingetrocknet ist. Das kann auch passieren, wenn die Patrone halbvoll ist.

Am feuchten Kopf sammeln sich gerne Papierfasern, die beim Eintrocknen den Druckkopf zusetzen.

Versch den Druckkopf rauszunehmen und nur unter lauwarmen Wasser zu reinigen (kannst ihn auch einlegen).
Wasch ihn danach solange aus, bis keine Farbe mehr das Wasser verfärbt.

Anschliessend abtrocknen (nimm Zewa, keine Handtücher, die du danach noch brauchst, es kommt evbtl noch Farbe), wieder einbauen und einen testdruck machen. Es dauert etwas, is die Kanäle voller Tinte sind und kräftig gedruckt wird.
 

Doly

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.830
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Der ip3600 druckt auch mit leerer PGBK. Hast ja noch die kleine (Photo-)schwarz drin. Wenn der Ausdruck blass ist, trotz installierter schwarzer Patrone, tippe ich auf verstopften Druckkopf. Oft sammelt sich so eine Art "Fussel" an der Unterseite, der entfernt werden muss. Der Druckkopf muss auf alle Fälle leicht auszubauen sein (alle Patronen ausbauen)!

Gruß
 

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Sorry, wenn ich's ansprechen: Vor drei Wochen rief mich ein Freund mit gleichem Problem an.

Der Ärmste hatte lediglich vergessen, eine Folie (wenn vorhanden - meist bei Fremdpatronen) am Lüftungsloch der Patrone abzureißen. Danach ging es wieder.
Ergänzung ()

Der ip3600 druckt auch mit leerer PGBK. Hast ja noch die kleine (Photo-)schwarz drin. Wenn der Ausdruck blass ist, trotz installierter schwarzer Patrone, tippe ich auf verstopften Druckkopf. Oft sammelt sich so eine Art "Fussel" an der Unterseite, der entfernt werden muss. Der Druckkopf muss auf alle Fälle leicht auszubauen sein (alle Patronen ausbauen)!

Gruß

... und genau das würde ich vermeiden! Die Tinte kühlt ernsthaft auch die Druckerdüsen. Und wenn da nix mehr drin ist, gefährdest Du ernsthaft Deinen Druckerkopf.

Wenn der Treiber sagt, "Patrone X ist leer", sollte man auch tauschen und sich nicht darüber hinwegsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Ich habe vorher immer mal alle paar Tage 2 Seiten ausgedruckt. Heute wieder, Tinte blass, da Patrone ganz leer. Vorher hat sie es noch problemlos getan. Wäre mir suspekt, dass genau beim letzten Tropfen Tinte der Druckkopf zukittet.

Ich kann bedenkenlos den Druckkopf im Wasserbad versenken, bzw. unter dem Wasserhahn abspülen? Ist schließlich Leitungswasser, wo Kalk drin ist. Destilliertes Wasser habe ich übrigens nicht zur Hand. Druckluftspray und "Druckerreinigungsspray" habe ich ebenfalls nicht.

Und - Überraschung - Die Abdeckungen habe ich vor dem Einbau von den Öffnungen runtergenommen.

Edit: Das Foto-Schwarz druckt mir aber keine Textdateien aus, also muss ich die dicke Schwarzpatrone haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Hier kannst Du auch ein paar Tipps erhalten.
 

Doly

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.830
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Klar druckt der Tintenpisser auch ohne große Patrone Texte aus und wenn es um eine ernsthafte Bewerbung geht, ist meiner ernsthaften Meinung nach der "Verschleiß" des Druckkopfes egal und eher gering. @sneider Egal, Du wirst das schon richten... mit Folie abziehen und so...

Gruß
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Gut, dann am besten ins Wasser stellen, sodass dieses folienartige Ding unter Wasser ist, aber nicht diese grüne Platine mit Goldkontakten mitversenken.

Sämtliche Patronen habe ich sicherheitshalber abgeklebt, damit die nicht austrocknen.
 
Zuletzt bearbeitet:

torquesque

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
794
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

ich lese daraus, dass du normalerweise mit drittanbieter tinte druckst und bisher keine probleme hattest?
mal blöd gesagt: kann doch einfach sein das es jetzt nicht mehr geht und es an den nachgebauten patronen liegt.
ich habe das gleiche druckermodell und vor einiger zeit mehrere tinten von fremdherstellern probiert, hatte nur noch druckprobleme von blassem schriftbild über unregelmässigen druck bis komplettes ausbleiben der pigmentpatrone. bin jetzt wieder auf die canon original patronen zurück gewechselt und seit dem funktioniert der drucker wieder.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

ich lese daraus, dass du normalerweise mit drittanbieter tinte druckst und bisher keine probleme hattest?
So ist es. Bei den anderen Patronen ist sogar keine Marke ersichtlich.

So, 20 Minuten Wasserbad sollten jetzt reichen. Das Wasser ist jetzt schon schwarz.

Edit: Jetzt erstmal Magenta und Cyan wechseln, weil die jetzt auch leer sind und dann mal schauen, ob dann endlich was rauskommt beim Reinigen.

Edit: Jetzt druckt schwarz wieder, aber nur blass und fehlerhaft. Und jetzt meint der Drucker, dass Schwarz alle ist. Ist aber nicht der Fall. Klare Sache für einen Treiberhack (Füllstandsanzeige zurücksetzen)! -_-

Und wieder wechseln .......

Edit: Mit der anderen schwarzen Patrone geht es jetzt auch, nur ist der Druck immer noch nicht ganz perfekt. Da muss ich wohl noch paar Seiten drucken. Sind jetzt übrigens alles Sudhaus-Patronen, die ich eigesetzt habe. Die andere, die als leer gemeldet wird, ist die Inktec. Für die darf ich dann nach einem Treiberhack "googlen", wenn wieder ein Wechsel ansteht.

Was mich noch interessieren würde, ob ich noch meinen alten Drucker (Canon IP2000) retten kann, der ohne ersichtlichen Fehler seinen Dienst verweigert. Er geht, glaube ich, nicht mehr richtig an, also nur das Licht kurz am Knopf. Also gemeint ist auch hier ein Treiberhack, wo man Zähler und so zurücksetzen kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz#Geplante_Obsoleszenz

Edit: Achja, danke für die Hilfe. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

4485670

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
54
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Schmeiss den Drucker weg und geh in nen CopyShop.

Geld -> gespart
Ärger -> gespart
Zeit -> gespart

Fertig!

Ich kauf nie wieder nen Drucker, scheiß Verbrecher!
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Ja möglichweise, und ziemlich umständlich. Wir haben zwar Geschäfte, die Kopierer rumstehen haben, aber Word-Dateien ausdrucken geht da schlecht. Und Lust, wegen einem scheiß Blatt auszudrucken in die Stadt zu rennen, habe ich auch nicht.

Zu den "Drucker-Verbrechern": Auf Arte lief doch vor paar Wochen "Kaufen für die Müllhalde", leider nur die letzte Viertelstunde gesehen. Da haben die in einer Stadt in Ghana (?) jede Menge alte Computer-Peripherie (meistens Röhrenbildschirme) im ausgetrockneten Flussbett rumliegen, einfach da entsorgt. Und alte Drucker haben sie wieder mit so einem russischen Treiberhack zum Laufen bekommen. :) Und alte PCs machten die auch wieder flott, die zum Teil nur weggeworfen wurden, weil die z.B. Grafikkarte im Arsch war, die einfach nur gewechselt werden musste. Wieder flott gemacht und verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

Nachtrag:

Auf Standardquali kriege ich nur verschissene Drucke raus, nur auf hoher Quali geht es in Ordnung. Also eigentlich wieder Druckkopf im Wasser versenken. :rolleyes: Und wieder mal wird die Patrone nur als halbvoll angezeigt, obwohl ich nicht so viel gedruckt habe, vielleicht 6 Seiten Text seitdem. Wird sie dann als leer angezeigt und ist nicht leer, muss der Treiberhack darüber!
 
Zuletzt bearbeitet:

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
AW: Riesiges Problem mit Canon IP3600 - Schwarz will ums Verrecken nicht drucken

So, jetzt ist die neue Patrone fast leer und druckt scheiße. Den Druckkopf darf ich wohl nochmal versenken. Was für ´ne Scheiße. Ich kann den Personalchefs keine blassen Kopien zumuten.

Hat jemand eine Idee, wie ich den "leeren Füllstand" im Chip der Patrone zurücksetze? Weil ich muss dann wieder die andere Patrone hernehmen, die noch voll ist, aber leer angezeigt wird. Und wegen der Druckermafia kaufe ich keine neuen Patronen. :mad:

Edit: Beide scheiß Patronen sind nicht mal ansatzweise leer.

Edit: Darf ich erst ernsthaft diesen verf*ckten Drucker austauschen? Boah, regt mich das auf! Jetzt druckt er ums Verrecken gar kein Schwarz mehr, obwohl ich nochmal den Druckkopf gesäubert habe und nochmal die Tinte gewechselt habe. Ich habe hier keinen Dukatenscheißer, um für 50€ aufwärts einen neuen Druckkopf zu kaufen, bzw. für das Geld einen neuen Drucker. -.-

Edit: Bleibt erst mal nur das Drucken mit der Fotoschwarz. Wenn ich wüsste, wie man es einstellt. Aber jetzt bin ich gleich außer Haus.
 
Zuletzt bearbeitet:

af4

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
553
mal ganz ehrlich. für die ganzen patronen die du schon "verhauen" hast, auch wenns die günstigen drittanbieter dinger sind, die ganze zeit und ärger. da hätte ich mir schon nen neuen all in one drucker geholt.
die teile gibts ja quasi fast geschenkt bzw. günstiger als ein komplettsatz neuer patronen vom hersteller.

die brother drucker z.b. machen alle paar tage automatisch ne druckkopfreinigung. da kann dann also nix verstopfen. nutze selbst auch patronen vom drittanbieter von druckerzubehör. bei meinem epson drucker drucke ich alle 1-2 wochen mal ne testseite aus damit nix verstopft bzw. eintrocknet.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
Ich drucke immer so alle 3-5 Tage. Das Druckergebnis wurde immer schlechter, also wieder Druckkopf gesäubert, bringt ja nichts mehr. Und bevor ich drucke, macht er oft davor solche Geräusche, sind die gleichen wie bei der Reinigung, also muss es auch da eine sein.

Wie ich hier schon vermutlich schrieb, ganz zu Anfang hatte ich keine Probleme mit der Nachbautinte. Nur war die Schwarz-Patrone leer und dann kamen die Probleme. Beide vollen Ersatzpatronen wurden irgendwann als leer angezeigt, dann bat mir immerhin gestern die Software es an, die Füllstandsanzeige zu deaktivieren. Beide Patronen sind ja voll, nur die ganz alte war leer, die ebenfalls eine Nachbautinte war.

Ich war bis vorhin beim Bekannten. Der schwärmt von Laserdruckern. Die sind teuer, die Toner können für 5000 Seiten reichen. Allerdings kosten auch neue Toner richtig viel Geld.

Also ist jetzt vermutlich dieser scheiß Druckkopf kaputt. Soviel, wie der Druckkopf kostet, kann man sich fast einen neuen IP3600 kaufen. Also muss ich jetzt Google nehmen und hoffentlich eine Anleitung finden, damit ich mit der Fotoschwarz Texte drucken kann.

Und sorry für die Wortwahl, es regt mich einfach nur auf.

Edit: Google hat mich zu Computerbase zurückgeführt.

https://www.computerbase.de/forum/threads/canon-pixma-ip3600-druckt-nicht-mehr.610867/

Der Trick aus dem letzten Posting geht schon mal. Ich gaukle dem Drucker vor, dass er mattes Fotopapier hat, und was ist? Es kommt der Text in astreiser Quali raus. Es löst zwar mein Problem nicht, aber zumindest geht es mit der Fotoschwarz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
Hat jemand eine Idee, wie ich meine Zeugniskopien richtig ausgedruckt bekomme? Sie sind immer farbig, egal was ich einstelle, es sind rot-schwarz oder gelb-schwarz Drucke. Dabei habe ich ich die Bilddateien der Zeugnisse in Graustufen umgewandelt und auch den Drucker auf Graustufen gestellt. Und die Scheiße kommt farbig raus. Hallo, um graue und schwarze Farbe auf das Blatt zu bringen, muss ich nicht Rot und Gelb hin- und her mischen! -.-

:kotz:
 
Zuletzt bearbeitet:

SIDNRW

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.174
Wie alt ist denn Dein Canon Teil ?

Meine Canon Drucker, zuletzt ein IP 4700, gehen regelmäßig von heute auf morgen nach 2 - 2,5 Jahren kaputt. Gerade noch gedruckt und 2 Minuten später geht nix mehr.
 

Banger

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21.450
Ich stelle mal mein Anliegen hier mit rein, um nicht extra einen neuen Thread zu erstellen.

Ich habe mir nun einen Brother HL-2035 im Marktplatz geholt. Bekommen, angeschlossen. Nur will er auch nicht drucken. Eine Seite mit einem leichten Grauschleier und Punkten im oberen Bereich habe ich raus bekommen. Ansonsten nur leere Seiten. Aber kein Text und keine PDF-Dokumente usw. Die Testseite geht genauso nicht. Auch schon alles ausprobiert wie verschiedene Papiereinzüge und DPI-Auflösungen.

Hier die Fehlerbeschreibung passt zu meinem Exemplar:

http://forum.ubuntuusers.de/topic/brother-hl-2035-druckt-ploetzlich-nicht-mehr-/

Funktioniert hatte er ja zuvor laut Vorbesitzer.

Das mit "Locahost"-Blabla geht mit dem Browser nicht und eine Live-CD habe ich nicht, was das auch immer für einen Sinn hat.

Hat jemand eine Idee?

Edit:

Hat auch nicht geholfen, den Treiber komplett neu zu machen, obwohl direkt von der Herstellerseite bezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top