Ryzen 3000 oder doch bei 2000

awebrawl

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
9
Hi
Ich wollte mir eine neue cpu zulegen, wollte aber fragen ob es sich lohnt schon auf die 3000 umzusteigen oder bei den 2000 zu bleiben. Die 3000 haben ja boost probleme?
 

iXoDeZz

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
802
Budget? Anwendungsbereich? Restliches System?

Fragen über Fragen... Sinnvoll helfen wird man dir nicht können, wenn du dein Anliegen nicht noch deutlich ausführst, denn pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten.
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.723
Benchmarks gelesen? Woher sollen wir wissen ob es sich für dich lohnt?
 

Zokrace

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
838
boost probleme hin oder her der 3600 is erste sahne ^^
min FPS ~20% über der 2000er reihe

wenn schon nen 2000er hast dann lohnt sichs natürlich nicht
 

Flossenheimer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.455
Ein paar mehr Info´s ( Rest vom System, Einsatzzweck ) wären schon Hilfreich.

Die aktuellen Probleme kommen daher das die Bios Versionen noch nicht ganz ausgereift sind, laufen tun die CPU´s trotzdem. Beim Start der 2000er gab es auch Probleme.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.459

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
25.720
Der Ryzen 5 2600 ist absolut ok - wenn du ihn sehr günstig bekommen kannst. Allerdings sollte dann das Ziel sein, in 2-3 Jahren auf einen Ryzen 7 3700x oder 9 3900x aufzurüsten.

Den Rest der Kohle steckst du in ein gescheites Mainboard, einen guten Kühler und 2x16GiB Ram.
Beim Ram ist das spätere Aufrüsten mit Vollbestückung nicht ratsam.

Msi b450 pro, 16gb ram 3200, bequiet pure power 500w und vega56
Diese einzelnen "Sätze" sind extrem unhöflich. Du hast das Zeug schon oder willst du es kaufen?
Eigentlich sollte man solch einen Thread schließen.
 

awebrawl

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
9
Tut mir leid ich habe die sachen schon nur wollte ich wissen ob sich das upgrade auf ein 3000 lohnt. Wollte niemanden verletzen oder beleidigen etc.
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
674
Nur du kannst wissen ob sich das "lohnt".

Gucke was du JETZT im PC hast, dann guckst du wieviel schneller das ist was du kaufen möchtest. Dann überlegst du ob du die Mehrleistung brauchst.

Dann guckst du was das kostet und überlegst ob du bereit bist ob du das Geld ausgeben möchtest.
Fertig
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.359

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.377
Wenn alle Spiele oder Anwendungen zu deiner Zufriedenheit laufen, warte auch Ryzen 4000.
Wenn nicht, macht man mit dem R7 3700X sicher nichts verkehrt.
Der Sprung vom 2600 zum 3600 lohnt auf lange Sicht eigentlich nicht.
 

JMP $FCE2

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.424
Das sind eher formale Probleme für AMD, als tatsächlich nennenswerte Probleme für den Anwender.

Unterm Strich macht das in einem Sonderfall (Vollast auf einem Kern, alle anderen Kerne im Leerlauf) vielleicht 2-3% Leistung weniger als versprochen. Dafür bekommt man (bei Intel allerdings auch) bei "normalen" Lasten deutlich mehr als den dafür versprochenen Basistakt. Bei guter Kühlung sind das um die 10% mehr.

Für den Käufer macht es sowieso mehr Sinn, Benchmarkwerte zu vergleichen, als Taktfrequenzen. Und da sehen die Ryzen 3000 ziemlich gut aus.
 
Top