Test Ryzen 5 3600X & 7 3800X im Test: AMDs Prozessor-Duo auf verlorenem Posten

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.948
tl;dr: AMDs Portfolio an Ryzen-3000-Prozessoren umfasst nur fünf Modelle. Doch wie der Test des Ryzen 5 3600X und des Ryzen 7 3800X zeigt, sind sie auf dem Papier zwar logische Ergänzungen, im Alltag jedoch beinahe irrelevant. Die jeweils kleineren Pendants sind das weitaus bessere Komplettpaket.

Zum Test: Ryzen 5 3600X & 7 3800X im Test: AMDs Prozessor-Duo auf verlorenem Posten
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.849
Danke für den Test.
Fassen wir zusammen:
3600 oder 3700X kaufen.
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.705
Wär der 3900X nur lieferbar :grr:

Die CPU ist fast Most Bang for Buck
 

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.963
Seltsam, ich hatte mich schon gefragt, ob es da noch einen (nicht ausgenutzten) Hebel gibt. Aber dann ist es wohl nur Modellpolitik.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZeXes

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
966
Der Testergebnis ist wirklich nicht verwunderlich.

Das einzige was verwunderlich ist, dass AMD solche CPUs aufm Markt bringt.

Hoffentlich bleiben die im Laden liegen und AMD schmeißt die aus dem Portfolio.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.120
Temperatur ist ja nur eine Ursache fehlender Leistungsbegrenzung. Würde man diese drosseln, reduziert sich auch die Leistung.

Mir sind 15% mehr Leistung weiterhin zu wenig, um von Ryzen 1000 aufzurüsten. Warte geduldig da lieber auf die nächste Gen.
 

Lutscher

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
616
War zu erwarten das da nicht viel Mehrleistung bei rumkommt.
Es zeigt auch ein wenig die Grenzen der Zen2 Architektur.
Anstatt den 3800X, kann man auch gleich den 3900X nehmen.:evillol:
 

Dai6oro

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.025
Der Testergebnis ist wirklich nicht verwunderlich.

Das einzige was verwunderlich ist, dass AMD solche CPUs aufm Markt bringt.

Hoffentlich bleiben die im Laden liegen und AMD schmeißt die aus dem Portfolio.
Was ist daran verwunderlich, dass AMD dies macht? Es ist eine simple Maßnahme um noch etwas mehr Marge herauszuholen und um das Portfolio zu erweitern. Jemand der nur nach Budget kauft und das ausschöpfen möchte wird so zur Kasse gebten. Anders macht es Intel um ein größeres Portflio aus ein und dem selben Chip zu generieren. Mit HT und ohne HT, OC möglich und OC nicht möglich und als neuste Maßnahmen der angekündigte 9900KS mit lediglich höheren Taktraten und die CPUs ohne GPU.

Würden beide nur unterschiedliche Hardware verkaufen ohne künstliche Beschneidung wären es bei AMD 3 CPUs (6, 8, 12 Kerne) und bei Intel derzeit wohl auch nur deren 3 (4, 6, 8 Kerner). Das will man als Unternehmen natürlich nicht. Wenn ich das richtig gezählt habe bastelt Intel daraus ganze 44 "unterschiedliche" Produkte und deckt jeden Preisbereich in 10€ Schritten ab.

Jeder der sich informiert sieht auf dem ersten Blick, dass die 3600X und 3800X Varianten Lückenfüller sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.378
Danke für den Test, aber das war sowieso mit ein Blick auf die Unterschiede klar. Sind 200Mhz - 300Mhz Takt mehr, das wars.
 

Taxxor

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.188
War zu erwarten das da nicht viel Mehrleistung bei rumkommt.
Es zeigt auch ein wenig die Grenzen der Zen2 Architektur.
Ich würde eher sagen es zeigt eher die Grenzen des 7nm Prozess, an die die Zen2 Architektur gestoßen ist.


Allgemein frage ich mich auch warum man diese Beiden Modelle gebracht hat, im anderen Thread hatte ich ja schon ein Lineup gepostet was viel besser gepasst hätte und wo man als Kunde auch wenigstens für sein Geld auch mehr Leistung bekommen hätte im Vergleich zum günstigeren Modell.

Jetzt wirken die beiden Modelle schon fast wie Negativwerbung für AMD, dass man den Kunden 50-70€ teurere CPUs andreht, die bis auf 1-2% genau so schnell sind.
 
Top