Ryzen 7 Nvidia 1070 Freezes und Restarts

Flawsk

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
31
#1
Hallo Leute,

Ich habe mir vorgestern ein neues Ryzen System mit einem 1700 und (derzeit) Asrock x370 Killer Mainboard, zusammengebaut.
Meine Graka ist eine MSI 1070 8d und war zuvor in meinem alten System (i54690k und Killer z97 Board) am rödeln.

Ich habe den Pc neu aufgesetzt und alles läuft erstmal gut. Nur an dem Punkt, an den Windows den Display Driver installiert (kurz Bild weg, dann 1080p Auflösung), fängt der PC an zu ruckeln (Maus springt), ohne ersichtlichen Grund. Ich habe kein Game oder sonstiges am laufen, befinde mich nur auf dem Desktop.
Nach etwas Ruckelei freezed der Screen für etwa eine Sekunde und der PC startet sich neu.

Ich habe bereits versucht:
- Mainboard gewechselt (Hatte zuvor das MSI b350 Tomahawk, hatte genau das gleiche Problem)
- Ram gewechselt
- Windows mehrmals neu installiert
- Driver per DDU im abgesicherten Modus deinstalliert.
- Windows daran hindern eigenständig Driver herunterzuladen
- Aktuellen Driver von der Nvidia Homepage geladen und installiert
- Älteren Driver von Nvidia Homepage geladen und installiert

Nichts hilft, immer das selbe Muster.
Was kann ich tun? Ich bin langsam leider wirklich am verzweifeln.

Danke für euere Hilfe,

LG
 

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.120
#3
Die Frage nach dem Netzteil?
Übertaktet?
Speicher läuft sicherheitshalber mit 2400 MHZ?
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
682
#4
Hallo,

man könnte noch das Netzteil wechseln und/oder die Grafikkarte.
Wenn du Kumpels hast, borgen die dir zumindestens ihre Grafikkarte für einen Test.
Netzteil wechseln ist aufwändiger.

Oder sich an den c't Bauvorschlag halten.

Edit: die Grafikkarte ist richtig angeschlossen für die Stromversorgung?
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.613
#5
Du musst irgendwie das Problem weiter eingrenzen.

Es könnten auch zwei Probleme sein, denn eine ruckelnde Maus und ein Absturz sind eine komische Kombi.
Ergänzung ()

Wenn das Netzteil alt ist, kann es sein, dass es mit neuen CPUs nicht so gut klar kommt weil diese schneller Lastzustände wechseln usw.
Wenn die Fehler aber mit der Treiberinstallation einhergehen, ist es ja eher ein Softwareproblem.

Hast du Windows neu aufgesetzt? Dann auch die Chipsatztreiber für das MB installiert?
 

Flawsk

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
31
#6
Netzteil ist ein recht neues Be Quite Pure Power 10 500W und lief im alten Rechner mit selber Graka und i54690k auf 4,5 ghz getaktet ohne Probleme.

Ich habe keinen OC, und die Ram Riegel sind auf 2400mhz, 3200mhz und 2100mhz und xmp profile gelaufen. Immer das gleiche Problem. Ich habe noch eine alte r9 280x rumliegen, ich probier diese mal aus.
 

Flawsk

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
31
#8
OMG.

Ich habe den Fehler gefunden.
Ich habe ein Thermaltake p3 und die Grafikkarte steckt über eine PCIe Verlängerung seitlich Gehäuse.

Ratet mal was das Problem verursacht hat :freak:



Ist die Verlängerung einfach hinüber, oder funktioniert die mit Ryzen weiß der Teufel warum einfach nicht mehr?
Ich hätte meine Graka schon gerne wieder an dem Platz.
 
Top