Ryzen Usertest geplant. Vorschläge und Meinungen von euch?

Baal Netbeck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
Ich habe jetzt seit Montag einen Ryzen 1800X auf einem Crosshair VI Hero mit 2x16gb G-skill Trident Z 3200 CL14(auf 2680 CL14). Als Grafikkarte muss noch meine alte GTX680 2gb herhalten. Wegen fehlender AM4 Halterung für meine Wasserkühlung(theoretisch könnte ich mir wohl auch AM3 kaufen, aber ungern), kühlt übergangsweise ein Pure Rock die CPU. Mein bisheriges System war ein i5 3570K(übertaktbar auf 4,5 bis 4,6 GHz) mit 16gb schlechtem ddr3 Ram(maximal 1866 mit miesen Timings) und der GTX680. Ansonsten habe ich hier noch ein MSI Notebook mit i7 4710HQ, ein core2quad 9550 und ein alten Notebook mit E7200 Equivalent.

Ich würde gerne einige CPU Tests machen und präsentieren, mit Schwerpunkt "Unterschied in Spielen von i5 3570K zum Ryzen" Zum 1800X gibt es viele Tests im Netz und tendenziell haben diese mehr Zeit und Möglichkeiten zum Testen. So haben diese viele neue Spiele und einen 7700K oder gar 6 und 8 Kerner als Vergleich....damit kann ich nicht dienen.

Aber ein Test soll ja auch ein Ziel haben! Also ist meine Idee eine Nische zu bedienen und in dieser Nische eine Entscheidungshilfe/Kaufberatung zu geben.

Gerade hier im Forum haben die meisten schon auf einen der neueren Intel i5/i7 gewechselt, aber es gibt auch noch einige, die den heiligen Gral(i5 2500K) hochhalten. Keine Extremübertakter sind, aber sich auch nicht scheuen im Bios ein paar Einstellungen vorzunehmen. Und jetzt nach etwas mehr Kernen schielen, weil sie am PC rendern oder mit Softwareencoder Aufnehmen/Streamen wollen, ohne zweiten PC und ohne GPU encoder(aus Qualitätsgründen). Und vor Ryzen zurückschrecken wegen der Singlecoreleistung oder der Modulproblematik, gerade in Bezug auf ältere Spiele.

Der 1800X ist aus meiner Sicht angemessen teuer für die gebotene Rohleistung, aber wenn mich jemand fragen würde, würde ich den nicht empfehlen. Ich würde einen 1700 empfehlen und diesen übertakten. So wie man einen 2500K oder 3570K auch übertakten sollte. Aber es sollte für jeden machbar sein, ohne super Kühlung oder besonderes Bios-Feintuning. Demnach wird der Focus liegen auf dem Vergleich:
-i5 3570K(gleiche IPC wie 2500K) auf 4,4GHz(nur Turbo-Multiplikatoren auf 44 und etwas Spannungsoffset) mit 1600er(oder 1833er) Ram
-Ryzen 8core 3,8GHz(190/10, Spannung auf Auto) mit 2666er Ram

Etwas versteckt habe ich die Option gefunden Kerne zu deaktivieren und SMT kann man sowieso abwählen. Daher würde ich auch die Einflüsse testen, wenn man SMT ausmacht, und oder auf 4+0 Kerne runter geht um eventuelle Probleme mit entweder SMT oder "Zwischenmodulkomunikation" zu unterbinden.

Theoretische Tests gibt es ja auch auf CB viele, daher würde ich mich hier auf ein Minimum beschränken. Cinebench 11.529 und R15 normal und singletread, wPrime und als Praxistest ein gemischtes Videoprojekt mit Camtasia 8 auf 11000er Bitrate bei Full HD codiert(Zeit stoppen einmal mit und ohne GPU Unterstützung).

Problematisch wird es bei den Spielen.....Meine Spieleauswahl ist begrenzt und beinhaltet keine aktuellen AAA Titel. Shooter sind nicht mein Ding. Reine Balkenlängen vergleichen halte ich auch nicht für zielführend. Aber ich habe eine Reihe äterer Spiele, die mit vielen Kernen nix anfangen können und ich bin selbst gespannt, ob Ryzen hier trotzdem ein gutes Spielgefühl liefern kann.

"Spielgefühl" ist eh das Stichwort. Ich habe in ersten Tests Frametimes aufgenommen und würde mich auf das plotten dieser fokussieren. Zusammen mit subjektiven Einschätzungen und optional der Frage ob das Spiel auf eine SSD soll oder eine lahme HDD reicht.

Angedachte Spiele wären Witcher 1 bis 3, Total War Rome(riesige Schlacht), Anno1404(normalgroß und 90000 Einwohner, Starcraft 2 eventuell, Dirt Rally, Mafia II, MFS X und noch einige andere. V-sync oder andere Begrenzung aus(eventuell als spezieltest an), Grafikeinstellungen so, dass die 2 gb VRam nicht überlaufen, Ram sollte immer mehr als genug da sein, Test auf SSD....angepeilt werden über 60 fps in fordernden Szenen. Problematisch könnte da die Reproduzierbarkeit der Frametimes werden...ich nehme auf jeden fall die Szenen immer drei mal auf.


Das wären erstmal die groben Ideen. Ich würde mich sehr über Anregungen, Anmerkungen oder konstruktive Kritik freuen! Es kann aber nicht gleich losgehen...ich bin unpraktischerweise erstmal von Montag bis Freitag Wandern....kein Laptop aber hoffentlich abends Wlan um von Handy aus zu schreiben. Aber ist eventuell nicht schlecht sich bei der Planung sicher zu sein bevor man loslegt.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.743
Ich lese hier nicht ein Wort über das Wort "Watt" , so ein Taktrate/Leistungsverbrauch Diagramm wäre super , wenn es das eh schon gibt dann nicht.
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
Guter Punkt! Ich habe auch schon einige der Synthetischen tests und Camtasia tests gemacht und grob den mittleren Stromverbrauch notiert....ich habe allerdings nur so ein billiges Messgerät, dass man bei der Steckdose zwischenschaltet. Es wird also immer das Gesamtsystem gemessen(aber ist auf CB ja auch nicht anders)
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.595
Ich glaube es wurde fast alles abgegrast. Was mich noch interessiert ist der Einfluss des bclk auf die Leistung in Spielen, besonders minfps. Das einzige, was ich bisher gesehen habe, war hier mit 125mhz bclk: https://www.youtube.com/watch?v=IHjCVsJdvZw&t=528s

Also 4Ghz Ryzen bei 140mhz und bei 100mhz. Dafür wäre aber etwas der Leistungsklasse gtx970/AMD480 notwendig, damit man nicht im GPU Limit hängt.
Auch wie weit man mit Erzwingen von pcie3 kommen kann. Standardmäßig schaltet es bei ca. 107mhz auf pcie2 und bei 150 auf pcie1.1.
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
Interessantes Video, aber dauerhaft so starkes OC will ich erstmal nach hinten schieben bis er Wassergekühlt ist. Es klingt aber vielversprechend, dass der bclk teils so einen großen Einfluss hat. Es war für mich auch die einzige Möglichkeit den Speicher über 2666 zu bekommen(ich hatte nur mal 107 ausprobiert). Leider habe ich den "Fehler" gemacht auf 16gb Module zu setzen, und die scheint noch niemand deutlich höher takten zu können. Ich hatte einmal 4,04GHz(mit bclk 107) gebootet bekommen und habe Cinebench15 laufen lassen. Das ergab 1760 Punkte. Aber ein weiterer Durchlauf schlug fehl was ich auf die Kühlung schieben würde.....und mit über 4GHz es hat mich einige Versuche gekostet, bis ich es überhaupt über die Mainboardinitialisierung geschafft hatte. dauert super lange und ist super zickig. Mal hängt es und meint es wäre "zu viel Spannung", mal hängt es bei der "Ram initialisierung", mal hängt es wegen "OC Fail" und immer wieder hängt es in einer Schleife fest...springt an irgendeinem Punkt wieder zurück auf Anfang usw. Eigentlich gibt es ein "Safeboot" um ins Bios zu kommen ohne die Einstellungen zu verlieren, aber das klappt nur selten..."retry" ist da fast zuverlässiger^^. Zu wenig Spannung geht natürlich nicht, mehr Spannung führt aber schnell zu unzureichender Kühlung....usw.

Deshalb wollte ich fürs eigentliche Testen auf 3,8GHz bleiben. Das sollten fast alle chips schaffen und ich hatte in Verbindung mit 2666er Ram noch nicht einen Absturz. Der Stromverbrauch bleibt halbwegs im Ramen und die Temperaturen auch.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.595
3,8Ghz wäre ja auch ok. Da das crosshair einen external clock gen hat, wäre 140mhz bei 26 oder 27er Multi und 100mhz mit 38er Multi kein Problem.

In einem anderem Forum hat jemand 64GB bei 3200mhz cl14 laufen. Also ist alles möglich, wenn man die richtigen Einstellungen und die richtigen Chips hat.
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
Dann habe ich es mit den Einstellungen nicht drauf ;). Oder habe ich wohl die falschen chips...soweit ich weiß kann man nicht herausfinden welche, solange man nicht unter den Heatspreader guckt oder täusche ich mich? Das Bios im Video ist etwas anders als meins. Ich hab keinen reinen Multi sondern und fid und did aufgeteilt...Im Moment Version 1001....ich nehme ihn mal gerade ausseinander....ich brauche die Grafikkarte für kurz den alten Rechner^^
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.595
fid ist multi und did der devider.
Die Trident Zs cl14 sollten eigentlich die guten Samsung Chips drin haben. Mit bclk auf 120mhz und erhöhter did (damit die CPU weiter bei 3,8ghz läuft), könnten die 3200 drin sein. Müsstest natürlich mit den Spannungen spielen bis das sicher läuft, aber da gibts ja schon einige Erfahrungswerte im Internet.
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
So...Grafikkarte wieder zurückgebaut....ich hab mal das erste Frametime Vergleichsbild erstellt. So ungefär habe ich mir das vorgestellt, ich bin aber für Verbesserungsvorschläge offen.
i5zenvergleich.png
EDIT: der i5 Test ist unter Win 7 entstanden und jetzt habe ich auch dort auf win 10 gewechselt, was die Ruckler fast vollständig beseitigt hat!

Also hier haben wir mal ein positives Ergebnis für Ryzen.....das nächste nicht ganz so.

kaiservergleich.png
Diese Anno 1404 sequenz läuft natürlich auf beiden Systemen super nur hat der i5 ca 10 fps mehr im mittel. Ich hätte gerne einen guten vergleich bei 90000 Einwohnern gemacht, aber die aufgenommenen Frametimes sind für beide so inkonsistent, dass ich diese nicht mit gutem Gewissen zeigen kann. Eventuell ändere ich die Sequenz wenn ich wieder da bin.
Ergänzung ()

Hier sind die zugehörigen Testsequenzen:
https://www.youtube.com/watch?v=aAy5uzswDOc&list=PLP9fskJGwUOQqzebvOaSUZ2mKwhElUhze
http://www.youtube.com/watch?v=CV9WLI1V_3Q&index=2&list=PLP9fskJGwUOQqzebvOaSUZ2mKwhElUhze
 
Zuletzt bearbeitet:
I

imaginez

Gast
Problematisch wird es bei den Spielen.....Meine Spieleauswahl ist begrenzt und beinhaltet keine aktuellen AAA Titel. Shooter sind nicht mein Ding. Reine Balkenlängen vergleichen halte ich auch nicht für zielführend. Aber ich habe eine Reihe äterer Spiele, die mit vielen Kernen nix anfangen können und ich bin selbst gespannt, ob Ryzen hier trotzdem ein gutes Spielgefühl liefern kann.
Hier würde ich gerne ArmA3 in's Bott bringen, falls du das hast. :) Da gibt es auch Benchmarks zum Laden. Sichtweite maximum und dann würde ich das gerne mal mit meinem i7 7700K vergleichen. :)
 

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.384
Mit dieser gpu ist ein Test in games fast unmöglich
Deine spiele sind 1 Kern limitiert erwarte keine starke unterschiede zu deinen Vorgänger
Eventuell wird anno 1404, the witcher 3, dirt rally besser laufen
gute multithread spiele was nicht ein Kern limitiert ist
total war warhammer
civ 6 (rundenzeiten)
ashes of the singularity
F1 2016
Ansonsten sind es vorwiegend shooter die von multithread profitieren oder open world games
Wie farcry primal, pvz garden warfare 2, gta5 oder the division
Strategie spiele sind vorwiegend 1-3 Kern limitiert
Starcryft 2 hat ein fps lock 60fps
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
ArmA3 habe ich nicht... Shooter habe ich generell eher wenige....Duke Nukem Forever^^. Und CS1.6....aber ich schätze, da findest du woanders Benchmarks...ist ja ein beliebtes Spiel.
Was ich so bei Steam/GoG/Battle.net + Ein paar weitere die mir einfallen:
Age of Mythology
Alien:Isolation
Banished
Bioshock 1+2 und Infinite
Darkest dungeon
Dirt Rally
Divinity Original Sin
Duke Nukem Forever
FTL
Heroes of Might and Magic 3+5+6
Limbo
Mafia 2
Microsoft Flight Simulator X
Mirror`s Edge
Motorsport Manager
Portal1+2
Prison Architect
RaceRoom Experience
Rome+Barbarian Invasion+Alexander
This War of Mine
Tomb Raider 2013
Witcher 1+2+3
Starcraft 1+2
Heroes of the storm
Gwint
Thief 1+2+3+Neu
Anno 1404+Addon(1602 1701)
Baldurs Gate 1+2+Mods
Die Gilde 1
Fallout 3
Gothic 1+2+3
Kotor 1+2
Oblivion
Morrowind
Overlord1+2
AC 1+2+3
...vermutlich noch welche die mir nicht einfallen..

Spiele die ich testen würde sind vor allem diese, die ich CPU technisch als problematisch in Erinnerung habe oder es nicht genau weiß.
Witcher 1 bis 3, die Gilde, Anno 1404, Starcraft 2, Dirt Rally, MFS X, Mafia 2, Bioshock1-3, Rome, Galdurs Gate mit zu vielen Mods, Fallout 3...

Ganz viele von der Liste sind natürlich uninteressant, aber da alte Spiele oft nur 1 Thread unterstützen, hängt man mit halbwegs moderner GPU bei 7% im CPU Limit^^. Witcher 1 hat auf dem Marktplatz im Händlerviertel nur 30-50 fps...bei 10% GPU Auslastung. Rome bei einer der historischen Schlachten auch nur um die 30 und bei einer Custom Schlacht mit über 6000 Soldaten auch gerne einstellig. Da will ich dann testen, wie sich der i5 im Vergleich schlägt, und ob 4+0 ohne SMT eventuell besser läuft.
Ergänzung ()

@syfsyn Danke für den Kommentar...habe ihn erst jetzt gesehen, weil ich länger überlegt habe was ich noch an Spielen habe^^.

Ich habe wirklich keine gute Spieleauswahl für einen 8 Kerner ;)
Aber es ist ja auch interessant zu sehen, ob Ryzen trotz ungünstigen Bedingungen für ein ausreichend gutes Spielgefühl reicht. Und wenn nicht, dann ist die Frage ob es ein alter i5 denn besser kann.
Ergänzung ()

Ich habe mal ganz grob berechnet, wie sich beim umcodieren einer ungefär 4 min Datei die Effizienz entwickelt. Und wie viel das kostet wenn man 5 Mal soviel (also ein bis zwei Videos am Tag), das ganze Jahr lang codiert.
Ryzen4+4 smt on 3,8ghz 2680er CL14 Nvidia GTX680 2gb 2:23 50-70%(CPU) 198W 4,30€
Ryzen4+4 smt on 3,8ghz 2680er CL14 3:22 45-55%(CPU) 152W 4,67€
i5 3570K 4,4 GHz 16gb 1833er CL10 4:39 85-95%(CPU) 152W 7,21€
i5 3570K 4,4 GHz 16gb 1833er CL10 Nvidia GTX680 2gb 3:53 99%(CPU) 170W 5,39€
 
Zuletzt bearbeitet:

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.692
Mich würden vor allem Strategie und Aufbauspiele Interessieren. Vor allem die Paradox Titel. Dazu Ladezeitentests vor allem bei Rundenstrategietitel

Und grundsätzlich Skalierungstest möglichst vieler Spiele.

Takt auf 2 GHz senken und dann 2,3,4,5,6,7 und 8 Kerne probieren mit Frametimes
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
@ Knuddelbearli
Ich denke ich kann City Skylines über dieses Familiendings bei Steam spielen. habe es nicht selbst, aber ich glaube das müsste gehen. Würde mich auch interessieren. Ich muss mich mal informieren, ob man Savegames über das Internet bekommt. Ich will ja keine langweiler Kleinstadt testen sondern wenn dann auch was ordentliches, wo die CPUs was zu tun haben. Ladezeiten sind so eine Sache...die hängen ja auch vom Laufwerk ab.....Ich kann die Spiele auf eine SSD packen und dann von System zu System rumreichen. Rundenstrategie habe ich nur Heroes...da habe ich nie den Eindruck gehabt, es würde wichtige Unterschiede geben...kann ich mir aber nochmal angucken.

Skalierungstests sind sehr aufwendig.... wenn dann wollte ich mich eigentlich auf 4c4, 4c8t, 8c8t und 8c16t beschränken. Die Idee stark herunter zu takten um die Unterschiede besser zu sehen finde ich aber sehr gut:). Fürs erste lasse ich MSi Afterburner laufen und benutze die Infos um geeignete Grafikeinstellungen zu finden. Der VRam darf nicht voll ausgenutzt werden(solange nicht nur reserviert wurde) und dann verzichte ich auf so viele Optionen bis ausreichend fps da sind und besser noch ein CPU Limit an fordernden Stellen. Ich versuche Optionen die die CPU belasten oben zu halten aber so Nvidia Hairworks usw bleibt aus. Wie syfsyn schon angemerkt hat ist die GPU recht schwach :(. Es wäre sicherlich besser da richtig Power zu haben aber da warte ich lieber noch was Vega bringt und im Moment muss es halt der Weg über niedrige Einstellungen sein. In älteren Spielen sehe ich aber keine Probleme, da hängt man eh meist im CPU Limit.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.692
Und wichtig beim Skalierungstest bitte Framerates und min 3 Durchläufe damit man sieht wie sehr die Framerates schwanken und ob das SPiel überhaupt tauglich ist um eine Aussage zu treffen.

Ansonsten wenn du die Zeit hast lieber Max Details dafür eine möglichst fordernde Szene suchen bei minimal Möglicher Auflösung ( Die aber 16:9 sein sollte )
 

Clamor of Souls

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
13
Ich wollte mal fragen ob schon Tests zu Starcraft 2 durchgeführt wurden?
Wenn nicht, ich habe mal einen Provisorischen Benchmark erstellt, einen genauen kann man ja je nach Bedarf noch ausarbeiten.

Die FPS Grenze kann man in der Variables.txt mit folgenden Zeilen einstellen (gewünschter Wert):
frameratecap=120
frameratecapGlue=120

Mit STRG + ALT + F kann man sich ingame die FPS anzeigen lassen.

Ich habe mal mit FRAPS und hwinfo 2 kleine Tests mit meinem System (i7-930 + GTX 950) gemacht.

Meine Vorgehensweise:
  • Ich habe zuerst das Replay geladen und bis ca. 14:30 vorgespult.
  • Dann habe ich den Beobachter Modus auf mich (ClamorofSouls) eingestellt (die Kamera sollte dann den aufgenommenen Positionen folgen).
  • Dann habe ich das Replay ablaufen lassen und bei 14:40 habe ich den Log gestartet und bei 15:40 gestoppt. (am besten in FRAPS und hwinfo den selben Hotkey verwenden)

Hier ein Video von der Sequenz die ich getestet habe.
Alle Dateien und Ergebnisse sind im Anhang (mit Replay zum Nachmachen)
 

Anhänge

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
@ Clamor of Souls....sehr gute Idee. Ich habe mich schon gefragt, wie ich das reproduzierbar gestalten kann. Die Szene sieht gut fordernd aus. Ich werde mal sehen ob ich das reproduzieren kann. Ich wollte schon was aus der Kampagne nehmen, aber das wäre langweilig. Ich habe ein bisschen coop versucht, weil die wahnsinnigen Spezialfähigkeiten in Verbindung mit 2 Spielerarmeen + Gegner reichlich CPUs fordern. Ist aber natürlich kein Stück reproduzierbar :(. Generell läuft normales Starcraft 2 ziemlich gut, aber in Heroes of the Storm hatte ich auf beiden Systemen kleine Ruckler.
 

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
zum encodieren : mein ryzen taktet auf 3,7 Ghz @1,25 v -damit habe ich schon 6-7 Stunden am Stück stabil mit Handbrake encodiert

die 1,25v sind kein Tippfehler , mehr mit weniger ist mein motto
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.237
@ MK one....1,25 unter Last? Das ist ja echt wenig wenn ich mir überlege, dass meiner auf Standard 1,352 V bei 3,8 anlegt. Hast du mit Offset die Spannung gesenkt? Denn wenn ich einen festen Wert angebe, macht das Board trotzdem was es will.

@Clamor of Souls....ich habe das Replay mal nachgestellt und bin mit meinen Grafikeinstellungen auf avg 21 fps im CPU Limit gekommen, Ich teste dann jetzt mal mit deinen Einstellungen und sehe mal wie sich die Frametimes vergleichen lassen....das Spulen an die richtige Stelle dauert aber echt lange^^
Ergänzung ()

@ Clamor of Souls...ich habe gerade wenig Zeit aber ich habe dein Replay zumindest auf dem Ryzen getestet und bin auf etwas komisches gestoßen....bei mir dauert die Sequenz von 14:40 bis 15:40 60 s und bei dir 66 auf low und 82 auf extreme.

Auch hast du wohl den ersten Durchlauf aufgezeichnet, denn es sind zwei hervorstechende Peaks in deinen Frametimes, die ich ebenso beim ersten Durchlauf habe, die aber verschwinden, wenn ich im Replay zurückgespult habe um weitere Durchläufe zu testen. Ich mache mal grob die Bilder hübsch und lade sie hoch....dauert ein paar Minuten.
Ergänzung ()

Hier eine Aufnahme der Sequenz mit OBS x264 1500er Bitrate und Prozessorvoreinstellung Medium.
https://www.youtube.com/watch?v=hBs_d9p7VGM&feature=youtu.be

Und hier die Frametimeverläufe...nicht hübsch aber funktional:
extremesc2.pngextremesc2durchlaufvergl.pnglowsc2.png
Ergänzung ()

Für die Vergleiche mit den Frametimes von Clamor of Souls habe ich bei mir jeweils den ersten Durchlauf genommen. Das zweite Bild zeigt, wie beim zurückspulen und erneuten messen viele Peaks verschwinden, vor allem die zwei besonders fiesen. Eventuell sind das Nachladeruckler, weil vor den ersten Durchläufen Starcraft frisch neu gestartet war und im Replay vorgespult wurde. Daher werden hier eventuell Animationen reingeladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clamor of Souls

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
13
Vielen Dank schon mal für die Tests.

Reproduzierbare Szenen:
Replays sind natürlich immer Reproduzierbar (solange man die selben Kamera Einstellungen bei der wiederhabe verwendet). Nachteil ist meines Wissens, das wenn es eine neuere Spiel Version gibt, das Replay mit der alten Version geladen wird (mit der es aufgenommen wurde), dadurch würde eine bessere Unterstützung von neueren CPUs in neueren Versionen nicht wirksam.
(Ich bin mir grade nicht sicher aber gibt es im coop keine Replays? Ich schau das später nochmal nach)

Alternativ wären irgendwelche Intro Szenen der Kampagne oder Szenarien möglich, leider fordern die meist sehr wenig CPU Leistung (notebookcheck benutzt die für die Grafikkarten Tests).
Am besten wäre eine Arcade Map bei der es feste Kamera Einstellungen gibt (z.B. Film Maps) und auch stark CPU fordernd ist. Und sie sollte nicht mehr überarbeitet werden.

Zu Heroes of the Storm habe ich auch mal einen Test gemacht, aber da ging es um die Intel Grafikkarte und unterschiedlichem RAM.

Zu den Tests:
Ich kann gerne Tests mit deinen Grafikeinstellungen machen.

Die unterschiede bei der Test Dauer sind merkwürdig, vielleicht läuft die Zeit nicht mehr richtig wenn man zu wenig FPS hat. Ich werde die Tests nochmal wiederholen und zusätzlich eine weniger intensive Stelle testen. Leider werde ich erst morgen Abend testen können.

Ich habe immer den ersten Durchlauf für die Tests genommen, du hast vermutlich recht mit dem nachladen, aber es könnte auch sein das in dem Moment etwas geladen werden muss was vorher noch nicht vorgekommen ist. Ich mach einfach noch Tests mit einem zweiten Durchlauf (zurück gespult).

Welches Programm benutzt du um die Daten ingame anzeigen zu lassen? Ich habe meine Tests immer ohne Video Aufnahme gemacht da ich dadurch nochmals wenige FPS habe.
Ich werde auch mal testen ob es einen Unterschied zwischen direkt spielen und Replay gibt.
Ergänzung ()

Zu den Rucklern in Heroes of the Storm kannst du mir gerne ein Replay (mit den gewünschten Zeiten oder Komplett durchlaufen lassen) und deine Grafikeinstellungen zuschicken und ich mach einen Vergleichs Test.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung Heroes of the Storm Ruckler)
Top