[Sammelthread] XMG APEX 15 mit AMD Ryzen Desktop-CPU

samy234

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
16
Laut datenblatt unterstützt der Riegel folgende timings:

• JEDEC/PnP:
DDR4-2666 CL15-17-17 @1.2V
DDR4-2400 CL14-16-16 @1.2V
DDR4-2133 CL12-14-14 @1.2V
• XMP Profile #1:
DDR4-2666 CL15-17-17 @1.2V
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.323
Na dann, viel Glück erstmal. Bitte berichte!

VG,
Tom
 

kenshin-

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
8
Crucial CT2K16G4S FRA32A (2x 16GB 3200)

werden auch als "neueres" Modell von Crucial CT16G4S FD832A bezeichnet (die aus eurer QVL) , zumindest bei amazon.

eure CT16G4S FD832A als 2x16GB Kit: CT2K16G4S FD832A

die neueren: CT16G4S FRA32A bzw CT2K16G4S FRA32A als Kit

funktionieren. :)
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.323
Welche Frequenzen und Timings hast du damit? Poste mal deine CPU-Z Screenshots.

VG,
Tom
 

Zornica

Ensign
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
226
wollte eigentlich nur fragen, ob die geplante Unterstützung für Ryzen 5000 noch auf Schiene ist, und ob ggf auch sowas wie ein "APEX 17" mit entsprechender Unterstützung unterwegs wäre.
(das Model mit GTX1660TI bietet ihr nicht an oder?)
 

Kaspar92

Newbie
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
2
Hallo,

Ich habe mal eine Frage zum Control Center 3, gibt es dort die Möglichkeit die existierenden Profile an seine Anforderungen anzupassen?
Also das ich quasi den Takt, Volt, TDP etc. selbst für jedes Profil einstelle?

Gruß Kaspar
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.323
Diese Möglichkeit gibt es leider nicht. Uns schwebt so ein Feature schon recht lange vor, aber bisher konnten wir bei unseren ODM-Partnern dafür noch keine Unterstützung erreichen. Es hätte wohl zu viele potenzielle Fallstricke, Nebenwirkungen etc.

VG,
Tom
 

samy234

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
16
Na dann, viel Glück erstmal. Bitte berichte!

VG,
Tom
So die Teile kamen endlich zurück. RAM ist installiert, Laptop startet ohne Probleme.
1604498667370.png
1604498702924.png
 

samy234

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
16
Hat jemand schon mal ClockTuner for Ryzen auf dem Laptop ausgeführt? Damit kann man wohl automatisch fast optimale Einstellung für seine individuelle CPU finden, und dann auch Temperatur und entsprechend Lüftergeräusche verringern, ohne zu viel Leistung zu verlieren.
 

coreZair

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2020
Beiträge
31
Ja mehrfach probiert. Die automatische Ermittlung funktioniert mit dem Apex 15 aber eher schlecht als recht. Es führt zu häufigen Abstürzen und die ermittelten Overclocking-Werte sind nicht am Limit. Man kann die für ein gutes Ergebnis empfohlenen LLC Einstellungen im BIOS des Apex 15 nicht ändern, weshalb der Voltage Drop recht hoch ausfällt. Wenn man schaut welche OC Einstellungen die letzten vor dem Absturz des Computers sind, muss ich sagen dass der ClockTuner schlechtere Ergebnisse ermittelt als man manuell ermitteln kann.
Die Variante mit "ManualOC" und automatischer Übernahme durch ZenStates oder eben mit ClockTuner nach einem Reboot ist zwar etwas aufwändiger aber man bekommt noch bessere Werte.

YouTube https://www.youtube.com/watch?v=hF6ehpKNcNw&t=758s

Fazit: Manuell ermitteln ist immer noch besser ;) Ich mag aber sehr dass der ClockTuner erlaubt das OC für jeden CCX manuell einzugeben. So ist das schon etwas besser als "ZenStates" welches nur all-core OC kann.
Automatisches Anwenden nach dem Reboot können beide Softwares.

Grüße
 

Kaspar92

Newbie
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
2
Mahlzeit,

Ich habe den CTR auch schon getestet auf dem Apex15.
Zu erstmal musst du auf jeden Fall die Lüfter für den "Testmodus" auf 100% und im Control Center bei den Power Modes musst du ebenfalls unten in der Ecke auf Manuell klicken.
Letzteres habe ich auch nicht gehabt und daher anfangs immer Test Abbrüche gehabt, wenn du die Einstellung dort auf Manuell setzt sollte es gehen.

Ich selbst habe für den Test die Lüfter auf Maximum gestellt und zusätzlich noch mein CoolingPad genutzt.
Im CTR habe ich die Maximale CPU Temperatur die ich zulassen möchte auf 95°C gestellt einfach nur um während der Tests genug Luft zu haben.

Mein Ryzen 3600 ist ein Platinum Sample laut CTR und ich konnte auf 4200Mhz bei 1,050V landen.
Ärgerlich ist nur das es halt rein Software seitig eingestellt ist.
Würde es gern im Bios einstellen können was ja leider nicht möglich ist oder ein eigenes Profil im ControlCenter einstellen können was auch nicht geht.

Habe auch schon mal in dem Programm Dateien gesucht ob ich irgendwo ein File finde was die Profile vorgibt in der Hoffnung darin rum zu pfuschen aber leider Erfolg los. :D

Gruß
 

kenshin-

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
8
gibt es erfahrungen mit Displayport-Switches/Umschaltern?

Konkret wollte ich mit 2x Delock 18750 zwischen Desktop und Laptop an meinen großen Monitoren umschalten können. Kabel sind Displayport 1.4 8k fähige Kabel auch wenn ich nur 4K nutzen möchte

Nachdem alles verkabelt ist (Desktop+Laptop > Switch > Monitor, jeweils 2x ) wird das Signal des Desktops problemlos instant erkannt - der Laptop erkennt jedoch überhaupt kein Signal , weder via USB-C nach DP Adapter noch auf dem MiniDP-DP - Adapter.

Klemme ich die Kabel um so das die Adapter jeweils direkt das Kabel mit dem Monitor verbinden, erkennt das System auch den/die Monitore.

Monitore: 2x Asus PB287Q


Ziel ist:

2 Kabel vom Laptop, 2 Kabel vom Desktop => jeweils eins in einen DP Switch/Umschalter von Delock => per Knopfdruck zwischen Laptop und Desktop umschalten können. (Switches um JE 2 Outputs zwischen je 2 Geräten zu schalten haben obszöne Preise ....)

(Die HDMI Eingänge der Monitore sind leider noch kein 2.0 und kommen eher nicht in Frage, die Monitore haben nur 1x DP und können kein Daisychaining)



980 Ti > DP nach Switch 1
Laptop (Apex 15) > Mini-DP auf DP nach Switch 1
Switch 1 > Monitor 1

980 Ti > DP nach Switch 2
Laptop (Apex 15) >USB-C auf DP nach Switch 2
Switch 2 > Monitor 2

Einsatzzweck ist Function 1 .. 2x
1609526064176.png

keinerlei Signalerkennung vom Laptop, die über 5 Jahre alte Desktop Karte erkennts auf Anhieb

Zotac 980Ti AMP Extreme ( 2x DP 1.2 )
APEX 15 ( Mini DP-DP Adapter von Delock, USB-C DP Adapter )
2x Delock 18750 ( https://www.delock.de/produkt/18750/merkmale.html )
6x Premiumcord DP 1.4 8K Cable, 1.8m
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
477
Sowas kann gerne zu Problemen führen.
Lenovo hatte auch Mal so ein Problem mit bestimmten Monitoren. Da hat dann nur ein aktives Kabel geholfen,damit das DP Signal erkannt wurde.
 

kenshin-

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
8
Kannst du ein konkretes empfehlen? Und betrifft das dann die gesamte Strecke oder nur Gerät > Switch? Also brauch ich 1 oder 2 aktive Kabel pro Device ?

(Laptop > Switch aktiv Switch > Monitor passiv oder aktiv-aktiv ? )
Die Kabel Desktop > Switch liefern ja Signal die werde ich also nicht austauschen müssen.

Ich hab auch noch einen Delock 2x2 nach 1x2 Switch gefunden und bestellt der preislich im Rahmen liegt , im Zweifelsfall geht der ganze Kram halt zurück, nur für meine bisherigen 2 kleinen Switches steht da die Entscheidung langsam an :/
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
477
Ich kenn die einzelnen Geräte da jetzt leider nicht.von daher kann ich die Frage nicht wirklich beantworten,wo das Signal zu schwach ist.
Das mit dem Kabel müsste ich in der Arbeit nochmal schauen, habe nur gerade Urlaub.
Ist aber alles schon etwas älter.
 

samy234

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
16
Hast du es mal mit einem anderen Gerät/Laptop probiert? Ich betreibe 2 LG 27UD59 4k Monitore mit 60hz über eine Dockingstation die am USB-C Port vom Apex 15 hängt ohne Probleme.
 

samy234

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
16
Ich habe das ThinkPad USB-C Dock Gen 2. Hier gibt es hier einen Wiki Eintrag, der ein paar unterschiedliche Docks vergleicht. Ist aber recht verwirrend. Anscheinen ist das Dock gleichzeitig ein DP 1.4 MST Hub. https://www.reddit.com/r/thinkpad/wiki/newdocks

Neben den Displays hängen da gleichzeitig auch Tastatur, Maus, Webcam und externe SSD.

Ab Display Port 1.3 sind wohl 2 4k Displays im MST mode drin: "Using Multi-Stream Transport (MST), a DisplayPort port can drive two 4K UHD (3840 × 2160) displays at 60 Hz"
https://en.wikipedia.org/wiki/DisplayPort#1.3


Noch ein Nachtrag: "Ohne Probleme" war villeicht falsch. Ich hatte Probleme mit dem Game Ready Driver (Sporadisch 1 Sekunde schwarzer Bildschirm) aber ein downgrade auf den Studio Treiber hat das Problem gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:

kenshin-

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
8
so ich muss nochmal nachhaken - ich habe derweil einen anderen DP Switch getestet, auch dieser funktioniert auf Anhieb mit dem Desktop (und bringt das Bild nicht zum flickern wie bei samy beschrieben) - Laptops scheinen allerdings generell ein Problem mit der signalstärke oder ähnliche Probleme zu haben - völlig unabhängig der Kabellänge.

Aktive Displayportkabel scheinen geboten oder sonstige aktive Verstärker - verstehe ich richtig, das ein MST fähiges Device auch immer für aktive Verstärkung sorgt (da es sonst gar nicht Multistream fähig sein könnte?

Preisfrage: findet jemand KURZE aktive DP Kabel? Ich finde überall nichts unter 7-10m und die sind dann aktiv auch nur für 1440p geeignet ...


@XMG Support habt ihr in der Hinsicht irgendwelche Erfahrungswerte oder ein Dock / bestimmte Kabel getestet mit denen die Notebookausgänge an KVM (gut in dem Fall nur V) Geräten funktionieren?

das ThinkPad USB-C Dock Gen2 scheint zumindest mal sehr verlockend ... die USB-C Docks auf der bestware Seite dagegen sehen für die meisten Anwendungsfälle eher nicht so geeignet aus.

( ich möchte weiterhin gerne Laptop (Apex 15) und Desktop (980 Ti , DP 1.2) _ 2 Monitoren verbinden und umschalten können. Auflösung 4K60 , Monitore haben nur 1x DP 1.2 Input, kein USB-C oder gar Daisy-Chain vorhanden an denen - 980 Ti erkennt jedes Signal sofort, der Laptop (Variante mit 2070) erkennt weder über USB-C>DP noch Mini-DP>DP überhaupt ein externes Gerät in dem Falle. )




(Desktop > 2x DP > Switch
Laptop > 2x DP [USB-C->DP,MiniDP->DP] -> Switch
Switch > 2 Monitore 4K60 )

Aktueller Switch: 1x https://www.jacob.de/produkte/delock-displayport-1-4-87750-artnr-6542131.html

(hat 4 DP Input 2 DP Output, verträgt 4K60 auf allen Ports)
 
Anzeige
Top