Test Samsung Galaxy Tab S7+ im Test: Die Wachablösung des iPad Pro ist aufgeschoben

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.675
tl;dr: Mit dem Galaxy Tab S7+ bläst Samsung zum Angriff auf das iPad Pro von Apple, was in vielen Bereichen durch hausgemachte Fehler misslingt. Samsung hätte das Premium-Tablet anders positionieren und mit professioneller Software ausstatten sollen. Das neue 120-Hz-Display und der Stylus überzeugen – die Laufzeiten weniger.

Zum Test: Samsung Galaxy Tab S7+ im Test: Die Wachablösung des iPad Pro ist aufgeschoben
 

masked__rider

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
390
Android ist und bleibt voraussichtlich einfach kein ernst zunehmendes System für Tablets in dieser Größenordnung. Da ist Apple schon in gewisser Weise einzigartig. Würde ich ein Tablet benötigen, käme nichts anderes als iOS infrage. Wer das schonmal probiert hat am Ipad weiß was ich meine. Und ich bin bei weitem kein Apple-Fanboy. Aber deren Tablets sind konkurrenzlos (und preislich die einzigen fairen Produkte Apples).
 

Marcel3008

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
222
Kein Kopfhöreranschluss als Negativ-Kritikpunkt ist schon weit übertrieben. Aber da geht man vermutlich auf die Fraktion ein, die deswegen bei jedem Smartphone Release rumheult.
Zeitgemäß ist ein Kopfhöreranschluss an einem Mobilgerät nicht mehr und rechtfertigt sich nur in den seltensten Fällen.

Sonst: Schöner Test - liest sich gut. :) Aber ablösen wird es mein iPad vermutlich nicht. :D
 

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.920
Nur 5 Minuten bis zum "Android auf Tablets ist doof"-Post. Gute Quote.

Wer das schonmal probiert hat am Ipad weiß was ich meine.

Ich hab es probiert und fand es doof. Bin zurück zu Android. Können wir die elendige "Diskussion" nicht langsam lassen und einfach jedem die Wahl selbst überlassen? Für Samsung lohnt es sich offensichtlich, also wird es genug Käufer geben.

Zum Artikel: wirklich ein sehr nettes Gerät und schön, dass Samsung endlich wieder was Größeres im Angebot hat. Der Stromverbrauch mit 120 Hz ist aber in der Tat enttäuschend.
 

flappes

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
6.157
"Zwar führt das Tablet mit Microsoft Office und Outlook zwei ausgezeichnete Apps für den produktiven Einsatz, die aber ohne Abonnement nur als Betrachter taugen."

Und das ist bei Apple anders?

"Die umfangreichere und sinnvollere Grundausstattung bietet damit nach wie vor Apple – von der höheren Anzahl an professionellen Apps im eigenen Store einmal ganz abgesehen."

Welche App genau brauch ich denn für den professionellen Einsatz?
 

masked__rider

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
390
Ich spreche davon, das viele Apps einfach gar nicht für die Tablet Anwendung eingepflegt werden.
Es kommt, wie so oft, auf den Einsatzzweck an. Schau ich in erster Linie Filme und Serien auf einem Tablet, würd ich vermutlich das Samsung vorziehen, wegen dem Oled-Display.

Darf ich fragen was du daran "doof" fandest?
 

Plumpsklo

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.134
Wieso sind denn die Laufzeiten selbst mit 60Hz so schlecht?

Da kann was nicht stimmen... Das gilt aber auch für das Note 20U.
 

Cordesh

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.528
@ masked__rider
Ich hatte ein iPad und hab es letztlich verschenkt, weil ich damit überhaupt nicht zurecht kam.
Die Beschenkte mochte es auch nicht und hat es auch weiter gegeben.
Hab seit dem ein Huawei Mediapad M5 und bin damit sehr zufrieden.
Also nicht jeder findet iPads bzw. das darauf laufende OS gut.


" bläst Samsung zum Angriff " die Formulierung finde ich schon recht reißerisch, erinnert an die Blödzeitung.
 

The_Wizzard

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
218
das fazit am ende bringt es auf den punkt. das tablet müsste sich preislich genau zwischen ipad air und ipad pro bewegen. dann wäre es ein knaller. es hat seine vorteile gegenüber dem ipad pro aber eher größere nachteile und einen davon sehe ich eindeutig beim preis.
 

3125b

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.483
120Hz kostet 20% Akkulaufzeit. Wäre die doppelt so lang, wäre das kein Problem. Aber so ist das hart, der Akku wird ja mit der Zeit auch nicht gerade besser.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.675
Wer das schonmal probiert hat am Ipad weiß was ich meine.

Ich nenne ein iPad Air der ersten und aktuellen Generation mein Eigen und weiß absolut nicht was Du meinst. Ich würde ein Android-Tablet jederzeit vorziehen. Und wer meint jetzt mit irgendwelchen nicht oder schlecht angepassten Apps anzukommen sollte zur Abwechslung mal Namen nennen.

@Marcel3008
Es wäre schön die entsprechende Stelle komplett zu lesen und nicht immer nur den fehlenden Kopfhörer-Ausgang herauszunehmen.

1. Lösungen mit USB-C-Adapter klinngen immer schlechter - selbst bei hochwertigen Adapter
2. Der Anschluss liegt beim Filmeschauen meist seitlich mittig womit das Halten auf Dauer alles andere als bequem ist.
3. Hochkant kann das Tablet bei Verwendung eines Adapters nicht ableget werden.

All das würde bei einem separaten Anschluss nicht passieren. Und wenn jetzt Bluetooth als Alternative genannt wird: Damit bin ich bei der Wahl des Kopifhörers eingeschränkt und mache mich von der Akkuladung abhängig.

@flappes
iOS hat zumindest Pages und Numbers dabei, auch wenn hier die Format-Unterstützung verbesserungeswürdig ist. Für viele Anforderungen aber sicherlich ausreichend und damit dennoch besser als die Apps beim S7+.
 
Zuletzt bearbeitet:

dos90

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
26
Habe das S7+ nun seit Launch. Für meine Bedürfnisse reicht es vollkommen aus und es hat meine Erwartungen in gewissen Bereichen übertroffen (u.a. Stylus-Eingabe). Bisher hat mich kein Tablet überzeugen können es länger als ein Monat zu besitzen. Meist lag es auch an meiner falschen Vorstellung diese gewinnbringend einzusetzen. Bisher gefällt mir das S7+ sehr gut und bin guter Dinge, dass es mich eine lange Zeit begleiten wird. Habe mir auch das Keyboard-Cover letzte Woche bestellt und erhoffe mir auch hiervon Mehrwert.

P.S.: Akkulaufzeit ist schon bisschen enttäuschend, aber da ich glücklicher Besitzer einen Laptops mit USB-C charging Port bin, kann ich das Netzteil auch für das S7+ fast Charging nutzen.
 

USB-Kabeljau

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.445
Die Funkverbindung besitzt jedoch einen kleinen Nachteil: Während bisherige S-Pen-Generationen rein induktiv arbeiteten und daher keine eigene Stromversorgung benötigten, ist dies bei dem unter anderem vom S7+ verwendeten Stift anders. Dieser beherbergt einen kleinen Akku, der immer wieder geladen werden muss.
Stimmt so nicht.
Das Malen/Schreiben geht nach wie vor auch mit leerem Akku. Wenn man die Bluetooth Funktionen nicht nutzt, muss man auch nicht laden.

Dies hat Samsung wiederum eleganter gelöst als Apple: Während bei den iPads der Stift im Normalfall an die Lightning- oder USB-C-Buchse des Tablets angesteckt werden muss, ...
Stimmt nicht.
Der Apple Pencil 2 (für die USB-C iPad Pros) muss NICHT eingesteckt werden. Kann er auch gar nicht. Denn es gibt keinen Anschluss. Er wird genau so induktiv am iPad Pro geladen wie der Samsung S-Pen.
 

knoxxi

Moderator
Moderator
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
8.309
@mischaef „Während bei den iPads der Stift im Normalfall an die Lightning- oder USB-C-Buchse des Tablets angesteckt werden muss“
Und die Lösung des in der Tabelle genannten 12,9er Pro lässt Du genau weshalb weg? :)
 

ordercom

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
28
@flappes Apple hat seine eigenen Office Produkte, die mittlerweile kostenlos sind. Pages = Word, Keynote = Powerpoint.
Ist etwas anders zu nutzen, aber durchaus tauglich. Bist halt immer der Außenseiter :D
 

masked__rider

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
390
Ich nenne ein iPad Air der ersten und aktuellen Generation mein Eigen und weiß absolut nicht was Du meinst. Ich würde ein Android-Tablet jederzeit vorziehen. Und wer meint jetzt mit irgendwelchen nicht oder schlecht angepassten Apps anzukommen sollte zur Abwechslung mal Namen nennen.

Ich besitze schon länger kein Ipad mehr (hatte eine Zeit lang auch ein Air 1st Gen) und auch kein Android Tablet. Habe damals aber mit einem Galaxy Tab eines Kollegen verglichen und probiert, und wir beide waren der Meinung, dass die allgemeine "User-Experience" des Ipads deutlich besser war. Ob sich das bei diesem Galaxy Tab geändert hat (evt. auch durch Anpassungen seitens Samsung) kann ich nicht beurteilen.

Damals war es bei uns so, das es einige Apps gab, die einfach nicht aufs Tablet optimiert wurden. Welche das genau waren, kann ich nicht mehr genau sagen, ist schon ein paar Jahre aus. Hat sich die Lage in der Zwischenzeit verbessert?
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.675
@USB-Kabeljau
Beim Testgerät hat sich der S-Pen ohne Akku-Füllung nicht mit dem Gerät verbunden und hat auch keinerlei Reaktion auf dem Display ausgelöst.

Zum Pencil 2: Stimmt, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Wurde korrigiert, danke für den Hinweis!

@masked__rider
Sorry, aber Du meinst oben beurteilen zu können, dass Apple in der Hinsicht besser ist (" Da ist Apple schon in gewisser Weise einzigartig.") und schreibst dann, dass Du "damals" mal beide Geräte verglichen hast? Und das es "damals" einige nicht angepasste Apps gab? Und dann fragst Du, ob sich die Lage in der Zwischenzeit verbessert hat?

Was soll dann so eine Aussage?
 
Zuletzt bearbeitet:

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.920
Darf ich fragen was du daran "doof" fandest?

Mir missfiel bei iOS das Bedienkonzept einfach grundsätzlich. Kein simpler Zurück-Button an der immer gleichen Stelle, eine wie ich finde unintuitive Benachrichtigungsübersicht und generell ein Design, das mir weniger gefällt als Android. Es hatte auch seine guten Seiten wie der schnelle Appwechsel durch das Dock, aber insgesamt war ich eher genervt als alles andere.
Für viele Apps musste ich auch erstmal Alternativen suchen (es gibt scheinbar nur einen halbwegs vernünftigen Reddit-Client auf iOS) oder es gab schlicht keine, die mich wirklich zufriedengestellt haben (Tachiyomi zum Mange lesen auf Android ist einfach ungeschlagen). Was auch daran liegt, dass iOS kein Sideloading erlaubt für Apps, die es nicht in den Store schaffen.

Nicht zuletzt fand ich das iPad 2018 in Sachen Haptik tatsächlich recht billig aufgrund des nicht laminierten Displays und das iPad Air hätte ne ganze Ecke mehr gekostet als das Tab S5e, das ich mir schlussendlich gekauft habe. Das hat zudem ein überragendes Display und sehr, sehr gute Lautsprecher. Beides sucht man beim Basis-iPad auch vergebens.
 

Fellor

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.289
Schade.
Gerade das Display wusste ich bei den Vorgängermodellen immer sehr zu schätzen. Unterwegs für Netflix und Co dank OLED und HDR ein echtes Vergnügen. Damit ist beim Standardmodell jetzt Schluss. Für mich leider unbrauchbar.
Immerhin wird S6 jetzt vielleicht günstiger ...
 

CoolerTypderTyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
76
Ich bin auf der Suche nach einem Tablett. Warte was Apple nächste Woche Montag über das neue IPad Air berichtet ...
 
Top