News Samsung räumt schwaches Tablet-Geschäft ein

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Fragt man einen Tablet-Hersteller nach seinen Verkäufen, bekommt man eigentlich immer die gleiche Antwort: Wir sind zufrieden mit dem Erreichten. Genau diese Frage wurde nun Samsung auf dem Mobile World Congress gestellt.

Zur News: Samsung räumt schwaches Tablet-Geschäft ein
 

ermel83

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
501
Es fehlt ihnen einfach ein Alleinstellungsmerkmal, denn sowohl hardwaretechnisch wie auch softwaretechnisch bietet Samsung nichts, was andere Tablethersteller nicht auch bieten!
Deshalb können sie die potentiellen Kunden nicht so sehr auf ihre Produkte fokussieren wie sie es gerne hätten - das erklärt dann auch die schlechten Absatzzahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

blizzard3008

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
434
Vorallem - ich bin kein Apple-Fanboy und habe auch kein Gerät von diesen privat - wird hier eine Hochpreispolitik betrieben die aber an die Qualität von Apple nicht rankommt.

Habe beide Geräte testen können, Ipad2 beruflich und das 10.1N bei einem freund. Das Ipad ist klar besser, haptik, software smooth, wirkt alles aus einem Guss.

Wer hier sich auf der Preisschiene von Apple bewegen will muss auch besser sein als Apple um gegen den Anzukommen...
 

ssj3rd

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.946
Und am 7 März kommt das iPad 3 , auch wieder mit hochpreisstrategie . Nur mit dem Unterschied , dass sie es sich erlauben können , wenn man die jetzigen Verkaufszahlen ihrer Tabletts / iPads anschaut ...

Edit : und wenn ich schon lese das iPad ist nicht zum arbeiten gedacht ist...
Zwei Punkte dazu :
1. Immer mehr Unternehmen setzen auf das iPad als arbeitsuntensil , auch größere Firmen wie Telekom oder VW . Und deren Meinung Schätze ich mehr als hier irgendwelche Trolls ...
2. Für den Privatbereich will das iPad gar nicht zum arbeiten da sein , eher ein bequemes Surf Video Spiel Untensil für die Couch .

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

bLu3to0th

Commodore
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.362
Außerdem würde ich Tablets als Spielzeug bezeichnen, zum arbeiten sind die Teile nicht zu gebrauchen.
Eben, das kommt erst mit den Wintel Tablets.

Das irrwitzige ist ja, dass sie die Hardware unterhalb eines Netbooks verbauen, aber den Preis eines guten Notebooks verlangen und da kann mir KEINER einreden, dass die Preise nicht maßlos überzogen wären.

Baut was brauchbares zu einem angemessenen Preis und die Teile setzen sich auch ab.
 

Tranceport

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.894
@bLu3to0th:
Also wenn man allein mal das Panel der HighEndTablets ansieht, ist das keineswegs Netbooktechnik. Vergleichbare Qualität findet man mMn. erst bei Laptops ~1000 Euro. Aber beim Rest hast du recht, <2GB Ram und 32 GB Flash dürften zusammen nicht die Welt kosten.
 

Genscher

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
631
Das Problem ist ja, dass Apple beim iPad2 gerade _keine_ Hochpreisstrategie fährt. :freak: Amazon subventioniert sein Fire, Samsung kann nicht preiswerter verkaufen, weil man sonst im Minus landet. Und wenn man betrachtet, dass man ein iPad1 auch noch preiswerter als das 2er bekommen hat und demnächst beim iPad3 das 2er vergünstigt von Apple bekommt, sieht es übel für die Konkurrenten aus.

Aber das Problem ist hier nicht eine Hochpreisstrategie von Apple, sondern eher Preisdumping von Apple!
 

DonConto

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.597
Auflösung in Full HD, Wlan a/b/g/n, 3G, Bluetooth, SD Slot, 10 Stunden Laufzeit, Stock Android ICS, 400 Euro. Dann kauf ich mir eins :)
Ergänzung ()

Außerdem würde ich Tablets als Spielzeug bezeichnen, zum arbeiten sind die Teile nicht zu gebrauchen.
Nicht jeder braucht zum Arbeiten Maus, Tastatur und 22 Zoll Bildschirm.
 

MaikDe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
576
Vorallem - ich bin kein Apple-Fanboy und habe auch kein Gerät von diesen privat - wird hier eine Hochpreispolitik betrieben die aber an die Qualität von Apple nicht rankommt.

Habe beide Geräte testen können, Ipad2 beruflich und das 10.1N bei einem freund. Das Ipad ist klar besser, haptik, software smooth, wirkt alles aus einem Guss.

Wer hier sich auf der Preisschiene von Apple bewegen will muss auch besser sein als Apple um gegen den Anzukommen...
Genauso sieht es aus...Samsung billiges Plastik - Preis fast genauso hoch wie das iPad. Mit dem
Unterschied das Android ruckelt (nicht immer) man auf Updates ewig warten muss oder gar keins mehr erhält (klar kann man Costum Roms installieren, verliert dann aber die Garantie). Da greife ich ganz klar zum iPad (habe keins, warte aufs Kindle Fire).
Daher ist der Kindle Fire auch so ein Renner, weil er < 200$ kostet. Für den Preis kann man die Nachteile von Android und dem fast nicht vorhandenen Update Support (wobei ich Amazon zutraue hier vorbildlich zu sein) ignorieren. Das ist der gefährlichste Gegner für Apple. Amazon hat den Vorteil das sie ihre eigene Shopping Plattform einbauen und dadurch ihre Geräte subventionieren können, im Gegensatz zu Samsung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
kommt schon noch
der tabletmarkt ist ja noch etwas jünger als der smartphonemarkt und dort hatte apple ja auch anfangs dominiert
mit der zeit werden dann leute mit einem android handy wohl auch lieber zu einem android tablet greifen

würde sicher auch helfen wenn das galaxy s 3 wie eine bombe einschlägt
 

Heelix

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.734
Oha, ich erinnere mich an die typischen Androide Verfechter aus dem Forum die einen Erfolg der Samsung tablet propangiert haben nach der News zu den Ausgelieferten Geräten.
Vielleicht merkt auch mal der letzte, ausgeliefert bedeutet relativ wenig.
 

erazzed

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.074

vandread

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.270
@Vivster
im smartphone markt dominiert apple doch immernoch...
es gibt kein anderes smartphone was sich so gut verkauft wie das iphone...

@bLu3to0th
na na na...
immer langsam mit den jungen pferden...
also es ist sicher nicht gerade richtig unterschiedliche architekturen zu vergleichen,
in einem tablet hast du sicher nicht die selbe hardware wie in einem notebook und in einem notebook auch nicht die gleiche wie einem desktop pc...
und über einkaufspreise der hersteller zu "jammer" bzw damit zu vergleichen das kannst auch sein lassen,
das ist schließlich total unnötig weil das kannst du überall machen...
 
Zuletzt bearbeitet:

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.284
...ab dem 7.3. werden Samsung's Tablet Verkäufe noch schlechter ;)
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.798
Meiner Meinung nach fährt Apple eben keine Hochoreisstrategie, und das ist das Problem vieler Hersteller. Beim iPhone zur Konkurrenz sind es satte 200€ und, Samsung und Co fahren hohe Gewinne ein. Bei höheren Materialkosten von Tablets 150€ weniger zu verlangen, ist nicht machbar, mit billigen Plastikgehäusen schaffen sie es mal gerade gleichauf zu sein. Amazons Weg erfordert dem gegenüber viel Risiko, was kaum ein Hardwarehersteller eingehen würde...
 

trane87

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.305
Erstmal muss ich mich einige anschliessen:

Ein Tablet kann als Arbeitsgerät genutzt werden! Ich benutze es täglich in der Schule und bin genau so schnell wie mit einem Notebook nur mit dem Vorteil das mich das iPad weniger gekostet hat als ein Notebook mit 10 Stunden Akkulaufzeit.
Es gibt nichts was man damit nicht machen kann. In der Schule verfasse ich Dokumente, entwerfe technische Zeichnungen, nehme den allgemeinen Unterricht auf, usw...
Dazu kommt noch das ich in den Pausen und in der Zugfahrt mich mit Multimedia Inhalten unterhalten kann ohne das mein Akku schlapp macht.

@ B2T

Ist eigentlich zu erwarten! Ich kenne nämlich kaum jemanden der ein iPad besitzt zur Konkurenz wechseln möchte, da einfach die Qualität stimmt und man einen super Support besitzt.
Obwohl ich ein iPad2 besitze möchte ich mir gerne noch ein Android 4.0 Tablet kaufen, aber bis ist kaum eins hardware- und softwaretechnisch an das iPad2 ran gekommen. Ich möchte gerne Alu und Co an einem Tablet sehen und es nicht mit einem 500€ Plastikbomber vergleichen.

Bis jetzt hat erst das Huawei MediaPad 10 FHD mein Interesse geweckt, auch wenn es wieder aus Plastik ist
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.494
Ich denke hier werden viele Punkte vernachlässigt...
Mal ganz abgesehen davon, dass das Galaxy Tab technisch nur Nuancen vom iPad abweicht und somit ein ähnlicher Preis (letztlich sind beide für die enthaltene Technik zu teuer) gerechtfertigt ist, sollte man auch bei den ganzen Überlegungen die extremen Einbußen durch die Dauerklagen von Apple mit einbeziehen.
Sperre hier, Verkaufsverbot dort... dann wieder ja, dann wieder nein und dann will Apple das 10.1N sperren lassen... als Käufer sieht man das Spiel und denkt sich "den kaufe ich besser nicht"... es gibt sicher einige Begeisterte, die gerade dann kaufen, aber es ist doch nicht die Mehrheit...

Zu "Arbeiten mit Apple"... das Ding ist nicht zum Arbeiten gedacht... wirklich nicht... und zwar ganz und gar nicht... allerdings ist auch da nur wenig Unterschied zum Android... Ich kenne beide Tablets in einer privaten und in einer Arbeitsumgebung... wenn man ehrlich ist und nicht gleich panisch "Ieeeh, Plastik!!!" ruft, sondern das Ding wirklich mal anfasst, dann ist bei Verarbeitung und Haptik kaum ein Unterschied zwischen Galaxy Tab 10.1N und Apple iPad2... ich habe beide getestet... eines davon besitze ich...

Ein ganz klares Manko, das nur an das iPad geht: Das Format...
Was macht man mit dem Ding am meisten? Surfen, lesen, Filme schauen... Wo beim ersten sicher weniger ein Nachteil entsteht, ist man beim zweiten auf skalierende Programme (zB Kindle) angewiesen und beim letzten Punkt... tja, das kann man ziemlich knicken...

Alles in allem sollte man klar betrachten, dass man zwei gleichwertige Produkte zu ähnlichem Preis hat, jedes hat seine Stärken und Schwächen...
Und mal ganz ehrlich und da sollte keiner aufschreien: Das Apple-Produkte wie irre gekauft werden, liegt nicht daran, dass die Teile so dermaßen gut sind, sondern weil es gekauft wird, weil es ein Apple ist...
Schönes Beispiel sind alle, die ein iPhone haben.. .und auch das 2er... 3G... 3GS... 4... und natürlich auch 4S... und warum? Weil es "toll" ist... Zieht man das alles in Betracht, kann man viele Aussagen hier noch mal dezent überdenken...
 
Top