News Samsungs flexibles AMOLED-Display heißt Youm

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Das von Samsung Electronics erstmals Ende 2010 gezeigte flexible AMOLED-Display nähert sich mit immer größeren Schritten der Veröffentlichung. Denn die zuständige Tochter Samsung Mobile Display nennt nun auf ihrer Homepage erstmals den Markennamen sowie einige wenige Details.

Zur News: Samsungs flexibles AMOLED-Display heißt Youm
 

Triversity

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.102
Interessante Technik. Allerdings frage ich mich nach dem Nutzen von soetwas in einem Handy...
Zusammenrollen wird da nicht so wirklich funktionieren. Durch das fehlende Glas kann aber evtl Gewicht und etwas Dicke gespart werden, wenn ich das richtig verstanden habe.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.746
Ja und
wofür braucht man ein gebogendes Kunststoff-Display :confused_alt:

frankkl
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.949
Die Technik liest sich alles Super, bin auch sehr Interessiert daran. Aber leider gibt es ein "NoGo" Faktor dabei (zurzeit), und zwar die 800 x 480 Auflösung. Es tut in den Augen weh bei 4.5" sone Auflösung zu sehen!
Aber Samsung wirds sicher packend ie HD (HD+) aufs Youm (Klingt echt seltsam dies auszusprechen :lol:) zu zaubern.



Ja und
wofür braucht man ein gebogendes Kunststoff-Display :confused_alt:
Als Cooler gag. Ein Starres Handy/Smartphone ist seit Jahren gang und gebe, was mit ne Weile langweilig ist.
Wenn du Filme wie Minority Report und co. schaust, siehst du das später Hologrammartigen Handys gibt, und irgendjemand muss ja ein erstes schritt machen :)
Ich würde es Cool finden wenn es wie ne Rolle aussieht, und man einfach das Display ausrollen kann bei nötigkeit :)
 
Zuletzt bearbeitet:

dunkelbunter

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.176
Also ich kann mir beim besten Willen keinen Produktiven Einsatzzweck vorstellen.. Weder Smartphone noch andere Produkte haben eine derart große Wölbung, das es dafür nötig wäre, biegsame Displays zu verbauen. Und selbst wenn, praktikabel sieht mir das nicht aus, so stark gewölbt. Oder gibts hier Ankündigungen, wo man sich ein Bild von machen kann?
 

noay11

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.353
ich wär ja schon zufrieden wenn es endlich mal einwandfreie und qualitative hochwertige displays ohne farbstick, wie z.b. bei IPS oder blickwinkelabhängigkeit wie bei TN geben würde.
 

Gruulmaster

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10
Ich vermute mal das die Flexibilität sehr nützlich bei Stürzen wäre, weil das Display jetzt nachgeben kann ohne sofort zu zerbrechen.
 

megajoop

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
247
Handy mit gebogenem Display. Vlt. liegt sowas besser in der Hand?
 

JohnPreston

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
736
Das kling schon gut, aber nur weil das Display jetzt biegsam ist, kann ich das Handy doch noch lange nicht aufrollen. Der Akku und die Platinen sind ja immernoch starr.
Aber definitiv erhoffe ich mir damit Bruchsicherheit und Gewichtseinsparnis! Also weiter Samsung.
Hat nich wer ne Idee wie man das Youm richtig ausspricht ihne sich zum Deppen zu machen? :D
 

Drakonomikon

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.358
Wieso Handy aufrollen? Vielleicht kommt so eine zweite Ära von Klapphandys zustande. Ähnliche Designkonzepte wurde doch bereits bei Laptops aufgestellt, noch bevor die Tablets zur Verfügung standen.
 

Klingerdennis

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.273
die technik ist zwar interesant aber in handys sehe ich keinen nutzen aber ich lass mich auch vom gegenteil überzeugen
 
V

vanbey

Gast
Für Smartphones vielleicht nicht, aber als elegante Lösung für Werbe Plakate könnte es etwas werden. Oder eben eine Art "3 Dimensionale" Darstellung in einem großen Raum wie z.B in einem Museum.
Für Smartphones sehe ich auch keine Einsatzmöglichkeit, außer dem Gewicht.
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.024
ich find das cool :) man könnte ein Handy machen, so 4" oder nen tick größer. Das Handy besteht quasi nur aus diesen Display und 1/3 der Größe hat hinten dann die ganze Hardware drin (natürlich auc hschön flach). Des Handy würde man halt in der Hosentasche einfach fast nicht mehr spüren :D
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
Ich habe vor mehreren Jahren mal ein Konzept eines Armbandes mit gebogenem eInk-Screen gesehen, wenn ich mich nicht täusche - das war schon ganz cool, auch das Nike FuelBand würde evtl. in einer zukünftigen Version davon profitieren können.

Aber um typische Smartphones durch Gerätw mit ausrollbarem Display zu ersetzen muss man da viel zu viele Kompromisse bei der Nutzung eingehen.

Geräte mit ausklappbarer Tastatur Nerven schon, weil man eben immer erst die Tastatur zum schreiben ausklappen muss - wie sieht das erst aus, wenn man das Display ausrollen muss und es dann im schlimmsten Fall nicht mal stabil ist und quasi herumlabbert...
 

Four

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.113
Den nutzen von biegbaren Handys sehe ich jetzt auch nicht, aber das Display wär was für Eyefinity
sowas nur etwas stärker gebogen
 
Anzeige
Top