News SandForce-SSD mit 480 GB von OWC

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.472
Der US-amerikanische Hersteller OWC (Other World Computing) hat auf Basis des SF-1200-Controllers von SandForce die „Mercury Extreme Pro“-Serie vorgestellt, die mit Speicherkapazitäten von bis zu 480 GB erhältlich ist und wie Mushkins Callisto-Serie 20 Prozent mehr verfügbaren Speicherplatz bietet als die ersten SandForce-SSDs.

Zur News: SandForce-SSD mit 480 GB von OWC
 
Da kauf ich mir doch lieber 2 neue Rechner. ;-)
 
Oder mache lieber Führerschein ^^
 
Teuer ist garkein Ausdruck .
 
Das nenn ich mal übertrieben!
Hoffe der Dollar fällt noch...:p
 
preislich gehts doch endlich sind grosse ssds nicht mehr exakt entsprechend teurer

bisher hat man ja zB für 128GB 200€ gezahlt 256Gb 400€ usw
 
stimmt knudelbärli, jetzt zahlt man bei verdopplung der speichergröße nur nach das 2,26fache:freak:
# 240 GB OWC Mercury Extreme Pro SSD: 699,99 US-Dollar
# 480 GB OWC Mercury Extreme Pro SSD: 1.579,99 US-Dollar

Bei den kleineren SSDs stimmts aber, obwohl das eigtl KEINEN sinnergibt, da die kosten der speicherchips mehr wiegen als die der controller (gab mal hier ne news dazu)
 
Macht pi mal Daumen 3 Euro pro GB...
Vielleicht klappts ja nächstes Jahr mit den Preisen.
 
Und du glaubst auch an den Weihnachtsmann? (-;
Diesen Satz lese ich, seit dem es SSDs gibt. Und die gibts auch schon ein Weilchen.
 
Der Sandfurz-Controller ist aber eben noch etwas teurer,
als bisherige (Barefoot, Postville). Dadurch liegen die
Grundkosten wieder höher, was sich gerade bei Modellen
mit weniger Speicherchips bemerkbar macht.
 
Other World Computing? Da ist der Name wohl Programm, die Preise sind nämlich wirklich nicht von dieser Welt.
 
@eggcake:

hast du mal gesehen, was die schreibt? 1200 mb/s!
außerdem ist die für pcie
 
also kann ich jetzt nicht rechnen
120 GB OWC Mercury Extreme Pro SSD: 379,99 US-Dollar = 287,91 EURO +30 EURO Zoll= 317,91 EURO

http://geizhals.at/deutschland/a441113.html
128 GB Corsair P128: 308,09 EURO

der preis ist doch total ok(fuer die verhaeltnisse die wir derzeit haben...)
 
Heftige Preise.

Lohnt sich die Produktion von SSDs überhaupt? Kaum ein Mensch kann die sich leisten, und in kurzer Zeit kommen auch immer wieder neue Versionen auf den Markt das ich denke, die Hersteller bleiben auf den meisten SSDs doch sicher sitzen.
Fürs Notebook wär ne SSD echt schön, aber da brauch man schon 300 GB, und bei den Preisen, wird das teurer als das Notebook.
 
Zurück
Top