Test Scythe Fuma 2 im Test: Ein Doppelturm, der passt und alles richtig macht

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.232
@Thomas B. Vielen Dank für den Test! Was ich mir generell von Kühlertests noch wünschen würde, sind Tests zur Komponentenkühlung. Also wie warm wird das VRM beim jeweiligen Kühler?

Ich hab den Fuma 2 schon ein paar Tage verbaut und bin echt zufrieden.
Kann man den Lüfter zwischen den Türmen nach unten versetzen, um einen Luftzug auf das VRM zu richten? Noctua wirbt ja beim U14S und den D15-Varianten damit, dass dies möglich ist und die Kühlung für die Komponenten rund um den Sockel verbessert. Da fragt man sich, bei welchen anderen Kühlern das auch funktioniert.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.022
Der Fuma hat echt tolle P/L, aber technologisch ist Noctua der Konkurrenz weiterhin voraus. Der Doppelturm von Scythe konkurriert mit dem Singletower von Noctua. Klar, man zahlt bei Noctua auch deutlich mehr, aber man bekommt halt auch herausragende Qualität und langen Support. Mein NH-U14S, vor über 4 Jahren gekauft (67€), läuft jetzt auf AM4, das Montagekit war innerhalb weniger Tage da. Lüfter ist immer noch super leise, die Dinger sind halt qualitativ hochwertig und langlebig. Meine 800rpm Scythe SlipStream 120mm Gehäuselüfter sind weit weniger gut gealtert, die kann man inzwischen teils deutlich hören, deshalb hab ich für das neue System in Noctua Gehäuselüfter investiert.
Über die Lebenszeit des Kühlers und der Lüfter gerechnet kann man ruhig zu Noctua greifen, da stimmt sogar die Preis/Leistung.
Und optisch sind die Noctua auch ungeschlagen, die Farbkombo sticht heraus und ist sehr harmonisch. In meinem weißen Meshify C schauen sie gleich noch einmal besser aus.
 

ImpactBlue

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
692
War der Fuma nicht der Towerkühler mit einem Reverse-Flow-Lüfter ?

Falls das dieser ist, hat der Test nun die Wirkung bestätigt oder als Marketingblahblah entlarvt? 🤔

Ah genau hier wars:
Dual Fan Reverse Airflow
Der Fuma 2 CPU Kühler arbeitet mit zwei Lüftern, einem Kaze Flex 120 und einem Kaze Flex Slim 120, die in unterschiedliche Laufrichtungen rotieren. Dies erzeugt einen höhren statischen Druck sowie einen gesteigerten und beständigen Luftdurchfluss. Zusätzlich läßt sich ein weiterer Lüfter für mehr Leistung montieren. Entsprechende Lüfterklammern sind im Lieferumfang enthalten.
@Thomas B. war diesbezüglich irgendwas auffällig?
 

Flare

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.039
Die Werte vom HR-02 dürften denen vom ARO-M14 ziemlich nahe kommen oder?
Also ist der Fuma 2 in etwa gleichpotent und gleichteuer, mit dem Vorteil auf mehreren Sockeln eingesetzt werden zu können.
 

Termy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.070
Lüfter für 20€ Stück verkaufen und diese hier einbauen (10€ Verlust) ... wenn es dir dann noch nicht reicht, kannst du auch den Kühler noch mit sowas modifizieren...
Damit sieht er dann in der Tat gut aus, allerdings kriegt man die mitgelieferten wohl eher nur so für 10-15€ verkauft, macht dann also inkl der Abdeckung irgendwo 120-130€ gesamt - ich bin zwar kein Geizkragen, aber der DRP4 hat wohl kaum schlechtere Temps, ist noch n stück Leiser und kostet nur die Hälfte.
Ist aber halt sehr ausladend und wohl doof zu montieren - deswegen scheint der Fuma 2 durchaus ne attraktive Alternative zu sein ^^
 

DagdaMor

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
865
Ich hab einen EKL Brocken 3 für ca. 45€ im Rechner und frage mich wirklich immer wieder, warum ich Wucherpreise für einen Noctua Kühler ausgeben sollte.
Der Brocken 3 kühlt super und ist extrem leise. Der Lüfter läuft bei mir auf max. 650 RPM.
Also wozu einen arschteuren Noctua Kühler, dessen Lüfter auch noch eine mega beschissene Farbgebung haben?
Da gebe ich Dir Recht.

Mehr als maximal 50,-Euro würde ich persönlich auch nie für einen Lüfter ausgeben.
Habe z.B. schon sein einigen Jahren den Intertech/Dynatron Mars T1 drin
für paar nen dreissig Euronen damals.
Das Ding kühlt gut und sieht gut aus :).
Fängt jetzt allerdings bei hohen Drehzahlen an etwas mehr Geräusche
zu produzieren als gewohnt.
Da wird der hier getestete Scythe Fuma 2 ajF in die engere Wahl als Ersatz gezogen.
 

Rumguffeln

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
812

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.033
Scheint ein guter Kühler, im mittleren Preissegment, zu sein. Noctua ist zwar noch besser und bei mir kommt nur noch Noctua rein (bin extrem pingelig, wenn es um Lautstärke geht), aber scheint eine gute Alternative zu sein.
@stevefrogs könnten wir evt. ein Bild deines Rechners sehen? Da bei uns bald 3900x oder 3950x anstehen und meine Bessere Hälfte ein PC mit optischen Anreizen bauen möchte (wird darum sicher teurer :love:) wäre das mal super zu sehen, wie die Lüfter von Noctua in weiss ausschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.868
Der Test kommt einen Tag zu spät, hab jetzt schon einen Dark Rock bestellt.. Der Noctua wäre auch drin gewesen, allerdings geht die Farbe da mal gar nicht.
 

dunkelbunter

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.094
Einmal Noctua immer Noctua :) den NHD15 als "B" Ware (quasi neu, bei meinen schon) kaufen für 50-60€ und Ruhe ist!
 

mädchensammler

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.440
Ja man kann die Lüfter auch weiter runter setzen damit die VRMs gut mitgekühlt werden. Hab den Kühler auf einem ASRock B450M Steel Legend im mATX Gehäuse Jonsbo C3 Plus - Passt perfekt. Als Lüfter hab ich 2x Alpenföhn Wing Boost 3 aRGB die passen durch die Gummipuffer sehr gut und verrutschen nicht. Wenn man niedrige RAM hat oder nur 2 von 4 Steckplätzen belegt sind, kann man vorne auch einen normalen 25mm dicken Lüfter montieren !
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.421
Danke für den Test !
Ich habe seit Jahren immer Scythe Kühler verbaut und war gerade am Überlegen, ob für einen neuen Rechner dann wieder ein Mugen 5 der irgend etwas anderes rein muss.
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.818
technologisch ist Noctua der Konkurrenz weiterhin voraus.
Das stimmt ist dem gewöhnlichen Kunden aber egal. Wichtig ist: welche Kühlleistung und Lautstärke bekomme ich für x€. Und da ist Noctua meist eher hinten dran. Wenn Noctua für 100€ einen singletower Kühler mit zwei Lüftern verkauft und Scythe einen Doppelturmkühler mit zwei Lüftern er ähnlich gut performt hat Scythe hier alles richtig gemacht. Zumal Noctua den zweiten sauteuren Lüfter ja laut CB-Test auch weglassen könnte.

Klar, für absolute Fans oder Leute die das auf das nächste Jahrzehnt hin kaufen mag das Sinn machen.
 

BiGfReAk

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
219
welchen Lüfter empfiehlt ihr für eine 3900x? Reicht der Standardkühler, der dabei ist, aus? Ich habe nicht vor zu übertakten.
 

givemeajackson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
276
echt stark was scythe hier abliefert. gerade für schmale midtower cases, in die kein nh-d15 oder cryorig r1 passt eine super option. ich hab damals als ich noch ein s340 hatte einen dark rock pro 3 reingequetscht, und der hat gerade noch gepasst wenn man das acrylfester einen milimeter ausgebeult hat.
 

milliardo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
867
Meine 800rpm Scythe SlipStream 120mm Gehäuselüfter sind weit weniger gut gealtert, die kann man inzwischen teils deutlich hören...
Stimmt, die sind mir als bisher einzige Scythe-Produkte auch negativ aufgefallen. Der eine bekam nach 2 jahren ein leichtes Rattern der andere eher ein Summen. Da gabs wohl Probleme mit dem Lager. Alles andere, verschiedene Lüfter und Kühler aber top, teilweise schon ein Jahrzehnt ohne Probleme.
 
Top