News Scythe stellt Gehäuselüfter „Ultra Kaze 120“ vor

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.742
#2
Sieht eigentlich gut aus.
Aber meine Noctua-Lüfter sind bereits bestellt^^

Grüße
 

EXP

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
530
#3
Einfach burtal. Aber wers braucht ;>. Bald gibts 10cm tiefe Lüfter :D
 

MR-STALKER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
51
#4
Könnte man soetwas nicht auch auf einen passiven CPU-Kühler montieren oder verwirrt mich die Bezeichnung "Gehäuse-Lüfter" gerade ein wenig?
 
H

humanTE1

Gast
#5
Klar kannst du montieren wo Platz ist, völlig egal... scheinen gut zwischen die beiden KKs eines IFX-14 zu passen, und dann davor und dahinter noch einer ^^
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
891
#7
Nicht übel, könnte mal einen Versuch wert sein.

Greetz, G.
 

ve1n

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
43
#8
Schade, dass Scythe ein Produkt- und Verpackungsdesign aus dem vorigen Jahrhundert verwendet :D

Bei der gebotenen Leistung muss das doch nicht nach knallbuntem kitschigem Ramsch aussehen...
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
734
#9
Grade dieses Retro Verpackungsdesign kommt in Japan super an. Die Verpackung sieht aus als wär nen SNES Spiel drin eingepackt. ^^
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.505
#10
Naja die vermuten, dass die Kiddies es dann kaufen :). Mich wunderts auch wie das aussah, als mein Mugen kam. Habe meinen Mugen auf die Arbeit schicken lassen, war schon fast peinlich wie sich meine Kollegen die Verpackung nach dem Auspacken angeschaut haben :D

Aber Scythe wird wohl zweifelsohne auf Grund seiner guten Produkte gekauft.

Sollte denen vielleicht mal jemand sagen.

MfG
Jens
 

Affinator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
492
#11
Hmm... Ich frage mich ob ich den 3000er mal auf meinem Samurai Master testen sollte...

Immerhin der dreifache Luftdurchlass - stellt sich nur die Frage ob es möglich ist den ohne großes Basteln zu montieren. Hat jemand Erfahrung mit der Montage eines "dickeren" (in diesem Fall 25mm zu 38mm) Lüfters?

Grüße
Der Affinator
 

rs4

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
457
#12
Dadurch, dass die Lüfter keine geschlossenen Stege an den Bohrungslöchern haben, kann man sie mit den Klammern, die den meisten neueren Towerkühlern beiliegen, verwenden.
Als Gehäuselüfter könnte es schon schwieriger werden, denn meist ist der Platz zwischen HDD-Käfig und Front knapp und die 1,3cm mehr müssen irgend wohin.

Außerdem ist die Idee nicht ganz so neu:
http://www.silenx.com/ixtremaprofans.asp?sku=ixp-76-14
http://www.silenx.com/ixtremaprofans.asp?sku=ixp-76-18

Nur kosten die Scythes nicht mal die Hälfte!

Was haltet ihr von den Angaben, die SilenX macht?
1200RPM -> 72CFM
1400RPM -> 90CFM

Aufschneiderei oder einfach besseres Lüfterdesign

Edit:
Falls euer Kühler den Lüfter wie hier beschrieben "festhält" dann sind die Klammern zu klein
https://www.computerbase.de/bildstrecke/17687/2/

Bei anderen Befestigungen gibts keine Probleme höchstens mit dem Platz
https://www.computerbase.de/bildstrecke/19109/7/
https://www.computerbase.de/bildstrecke/18873/5/
 
Zuletzt bearbeitet:

kugel.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.091
#16
Unglaublich, wie manche Leute auf Gehäuselüfter abgehen.

Ich find der sieht aus, wie jeder andere.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.041
#17
Mich würde mal interessieren, wie grafisch dargestellt der Zusammenhang zwischen Lüfterdicke, Drehzahl und Lautstärke aussieht.

Normal müsste es stimmen, dass man bei fast gleicher Länge an Rotorkanten bei größerer Dicke deutlich mehr Druckfläche also mehr Luftdurchsatz bekommt aber in der Relation zum Mehrdurchsatz weniger Mehrgeräuschemission in Bezug zu einem dünneren Lüfter gleicher Bauweise erzeugt werden. Wo es auf Dicke nicht unbedingt ankommt wie z.B. bei einem Gehäuselüfter müssten sich dickere leisere Lüfter mit der Zeit eigentlich durchsetzen.

Was mich eher mehr verwundert ist, dass schon seit längerem bekannt ist, dass ein Laufgeräusch eines Rotors sich mit weniger scharfen Rotorkanten deutlich mindern lässt aber es nicht einen einzigen Lüfter gibt, der vom Design her diesem Wissen Rechnung trägt.

PS: @RS4: Wer benutzt eigentlich noch eine Luftkühlung ausser zum Kühlen vom Radi? :D:lol::evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

The Fool

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
314
#18
Bei gleicher Drehzahl:

Die größere Bautiefe des Lüfters ermöglicht größeren Anstellwinkel der Rotorblätter, wodurch sich eine gößere Gesamtfläche der Rotorblätter erzielen läßt.

Mehr Gesamtfläche bedeutet aber, außer mehr "Durchsatz", auch eine höhere Lärmemission (Luftreibung etc.) und mehr Energie um die RPM zu erreichen (mehr bewegte Masse).

Das bedeutet wiederum, daß Motor und Lager der Mehrbelastung angepasst werden müssen. Natürlich auch die Lüfterblätter selbst (Materialstärke), was weiter den Luftwiderstand erhöht.

Je mehr man jetzt die RPM variiert, desto schwerer ist es eine Rotorblattgeometrie zu finden, die allen möglichen Erfordernissen gerecht wird.


Mir stellt sich die Frage welches System braucht einen "Durchsatz" von 226,85 m³/h?

Ob es die 1000er bringen, wird man sehen (wenn da nicht die 225g Gewicht wären).


MfG

The Fool
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
5.105
#19
Der 1000er ist doch auf jeden Fall interessant. Preis ist doch auch top.
 
Top