News Sharkoon Shark Zone M50: Gelbe Spielemaus trifft austauschbare Seitenteile

Gelbsucht

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.000
Könnt ihr das Wort "Gelbe" aus der Überschrift nehmen? Das ist irreführend, weil die Maus nicht Gelb ist. Das wäre sie nur, wenn sie zu mehr als 50% aus gelben Teilen bestehen würde.
 

csf_sunder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
399
Habe die Perixx selber und bin für den Preis (18 Euro damals) echt zufrieden. Wollte mir vor kurzem ein paar weitere Exemplare als Ersatz kaufen, musste aber feststellen, dass die Maus inzwischen aus dem Sortiment genommen wurde.

Diese "neue" Maus von Sharkoon ist jedenfalls keine echte Alternative. Doppelt so teuer und dann auch noch ein schlechterer Sensor (ADNS-9800 statt 3090), das grenzt schon fast an Verarsche.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.376

Blubmann

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Also als stiller Mitleser habe ich in den letzten Wochen mehrere Artikel zu Mäusen gelesen.
Bin ich aber der einzige, der sich bei solchen Designs denkt, dass die alle ein Albtraum zum Putzen sind? Ich meine, bei so vielen Rillen und Ecken sammelt sich massig Dreck an. Selbst bei meiner gut-umsorgten G500 musste ich mit Erschrecken feststellen, dass ich aus der Rille zwischen den zwei Maustasten beim Mausrad mit dem Zahnstocher richtige Teppiche von Dreck herausfischen kann. Nach 20 Minuten puhlen habe ich aufgegeben. Drei Wochen später gruselt es mir immer noch davon, wie viel Dreck da noch drin ist.
 

Florrr

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
26
Könnt ihr das Wort "Gelbe" aus der Überschrift nehmen? Das ist irreführend, weil die Maus nicht Gelb ist. Das wäre sie nur, wenn sie zu mehr als 50% aus gelben Teilen bestehen würde.
Abend gerettet, ab mich köstlich amüsiert: Du heißt Gelbsucht, hast ein Paintlogo als Profilbild und dir fällt sofort die Farbe gelb auf :lol:

Aber ansonsten finde ich das mit dem Gelb in der Überschrift auch irreführend...
 

dante`afk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
909
na das ist doch mal ne tolle idee, ne maus die schon abgenutzt aussieht.
 

Blubmann

Banned
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
124
Könnt ihr das Wort "Gelbe" aus der Überschrift nehmen? Das ist irreführend, weil die Maus nicht Gelb ist. Das wäre sie nur, wenn sie zu mehr als 50% aus gelben Teilen bestehen würde.
Also das ist jetzt nicht ganz korrekt.
https://www.sharkoon.com/product/1692/15924#specs

Laut den Maßen, und bei einem dicken USB-Kabel (gelb), mit 4mm Dicke, komme ich auf 36244mm² bei der Maus und 22619mm² Mantelfläche bei dem gelben Kabel (180cm Länge).
Allerdings sind das Box-Maße (die Oberfläche der Maus wird bei weitem kleiner sein), und ein Teil der Maus ist sogar gelb.
UND dazu ist das Kabel gesleevt, also nicht glatt. Und hat dadurch noch mehr Oberfläche (im Vergleich dazu die glatte Maus).
Also ja, die Maus darf gelb genannt werden.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
16.946
Glaub eher Corsair setzt hier auf nen China-OEM-Gehäuse und verkauft es als "ihr" Design ;)
Müsst mal nachschaun ob die Perixx MX-1800 nicht vorher auf dem Markt war.
Ansonsten kann ich dir Form mit den Austausch-Seiten nur befürworten, das fand ich bei der MX-1800 sehr angenehm.
Und die 40 Euro sind ja nur UVP, so hoch war die dann 18 Euro teure Perixx auch eingestuft.
 

Sanco

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.114
"Die geschwindigkeitsabhängige Zeigerbeschleunigung dieses Modells kann hingegen nicht konfiguriert werden."

Absolutes NoGo. Warum wird sowie als Gamer Maus verkauft?

Abgesehen von dem zu hohen Gewicht bin ich mit meiner 502 zufrieden. Lieber 10€ mehr ausgeben und eine vernünftige Maus haben.
 

Grillwetter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
814
Sieht unmöglich aus!
Kann man doch so nicht in den Verkauf geben - sollten die Oberfläche erstmal ordentlich Putzen und von das graue Geschmiere entfernen.
Oder ist denen die Tinte ausgegangen. Tztz
 

tiga05

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
815
Wow. Mal keine 120€ Verkaufspreis für diese "Gamer"-Maus. Aber Sharkoon war da schon immer... sagen wir "realistisch" in der Preisgestaltung.
 

TimTaylorX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
478
Bei der Qualität dieser Mäuse dürfen die auch nix kosten ;)
 

Gelbsucht

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.000
Laut den Maßen, und bei einem dicken USB-Kabel (gelb), mit 4mm Dicke, komme ich auf 36244mm² bei der Maus und 22619mm² Mantelfläche bei dem gelben Kabel (180cm Länge).
Rechnerisch mag das auf die schnelle hinhauen, aber wenn ich von einer Maus rede meine ich den Mauskörper, denn das Kabel zählt da für mich nicht als der Teil den ich dauernd in der Hand habe bzw man guckt zuerst eigentlich auf die Maus selber, das Kabel -weil es u.a. sehr dünn in der Erscheinung ist- zieht den Blick der Augen nur selten bis garnicht auf sich.

Klar, wenn man das Kabel einer Computermaus als Maus-Schwanz ansehen würde, würde es zum Körper dazu gehören und dann wäre deine Hochrechnung durchaus existenzberechtigt. Aber zumindest meiner Meinung nach sind in der IT-Welt die Definitionen anders als in der Tierwelt.... Ich mein, welche Maus hat nen 180cm langen Schwanz? :p

Ist wohl Streitsache, aber für mich ist diese Maus immernoch nicht Gelb genug. ;)
 

tiga05

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
815
Bei der Qualität dieser Mäuse dürfen die auch nix kosten ;)
Und woran machst du die Qualität fest? Ich habe damals (2010) für meine "Gaming"-Maus, einer Logitech G500, 47€ bei Amazon bezahlt. Da gabs dann immer noch die Kabellose Variante für knapp unter 100€. Wenn ich mir das heutige Portfolio anschaue sehe bezahle ich 69€, bzw. 179€ für die Kabellose Variante. Also so unglaublich besser kann die Qualität ja nicht geworden sein, dass man diese Mondpreise verlangen kann. Aber die Marketingblase wird immer wohl immer größer....

Wenn man sich dann die anderen Hersteller noch anschaut. Da ist es ja teilweise noch dreister. Razer z.B. .Die sind wohl weniger für Qualität bekannt, sondern eher für leuchtende Mäuse.

Mit Sensortechnik oder Verdrahtung des Mainboards wird nicht geworben. Insofern muss ja das Innenleben bei allen gleich sein (ja, ich weiß. Ist es nicht). Wie stellst du also fest, dass Razer, Logitech, Corsair, Sharkoon, Roccat und wie sie alle heißen, Qualitätsunterschiede haben? Persönlihce Erfahrung hilft nicht. Meine Logitechs (bis auf die Aktuelle) sind alle immer wegen irgendwas gestorben. Mein Kumpel hat schon immer die eine Sharkoon Maus...
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuckerwatte

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.580

givemeajackson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
260
viel zu schwer und laser. ich hab im moment eine rapoo v300, kostet nicht viel, 90 gramm, gute form, guter sensor. bisher die maus, mit der ich am besten spiele, auch wenn ich im alltag wieder auf meine kone xtd zurückgreife.
 
L

leckerKuchen

Gast
Da ist man mit der Perixx besser bedient. Die hat den besseren Sensor und ist eigentlich ganz solide. Als Übergangsmaus (bis ich zur FK1 wechselte) gefiel sie mir ganz gut. Leider war sie mir auf Dauer einfach zu schwer und die Firmware brickte während des Treibergebrauchs auch einmal (Umtausch ging aber Problemlos). Ich würde jedem der sich die Perrixx anschafft empfehlen die Maus via Treiber einmalig auf seine Bedürfnisse einzustellen, dann den Treiber wegzuhauen und künftig nur noch die im Mausram gespeicherten Profile zu nutzen, so kann man sicher lang mit der Maus Spaß haben, wenn sie einem nicht zu schwer ist.
 
Top