Test Silver Arrow T8 im Test: Thermalrights Silberpfeil ist in der Zeit stehen geblieben

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.275
So gut die Thermalright CPU-Kühler einst wahren, der Versuch hier wirkt schon arg verzweifelt und das Modell irgendwie völlig aus der Zeit gefallen.

Weshalb orientiert man sich nicht einfach mal an den Spitzenmodellen der anderen Hersteller und kommt mit einer völligen Neuentwicklung daher, anstatt diesen Methusalem zu reanimieren?

Zu dem Preis wird man nur wenig Abnehmer finden.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.125
M. M. n. ist der beste Thermalright Kühler der Thermalright True Spirit 140 Power. Laut Tomshardware ist der der beste Single-Tower.
 

PhysoX512

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
169
Ohne RGB-Beleuchtung wird sich der ohnehin nicht verkaufen...
 

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.310
Komisch... was macht Noctua anders, dass der NH-D15 so einsam an der Leistungsspitze steht?
Sind es die verlöteten Kühlfinnen, ein besserer Anpressdruck oder was?
Der D15 bringt ohne Lüfter schon deutlich mehr Gewicht mit als der T8 mit Lüfter (770g vs 980g). gehen wir mal von 150g für den Lüfter aus, dann hat der D15 über 50% mehr Masse :)
Das verlöten ist eher ein Qualitätsmerkmal und soll wohl im Alterungsprozess die Leistung konstant halten, wo sich gesteckte Verbindungen wohl "lösen" können bzw durch Spalte die Wärmeübertragung schlechter wird

Der T8 hat leider viele Fehlentscheidungen, Thermalright geht einfach nicht mehr wirklich mit der Zeit. Haben sich auf dem Erfolg ausgeruht, drölf Macho Versionen gebracht und stehen jetzt da, wo sie angefangen haben
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
583
Asynchrones Design, Aussparungen bei den DIMMs für bessere Flächennutzung (Bsp: NH D15s und Nachfolger), Platzierungen der Lamellen (wie es Alpenföhn mit dem Olymp versucht hat), gegenläufige Lüfter (Scythe Fuma 2) oder eben gänzlich neue Lüfter wie es Noctua zuletzt gemacht hat.

Alles per se nicht arg bahnbrechend, aber immerhin.

Apropos CB: Können wir bald mit einem Test des Fuma 2 rechnen 😃😃 ?
Der Scythe Fume 2 nutzt nicht wirklich gegenläufige Lüfter, oder? Sie sind einfach nur unterschiedlich tief.
 

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.310
Beim Fuma 2 ist vorn einfach n Slimlüfter wie z.b. beim Cryorig R1 Universal vor 5 Jahren, das ist jetzt nun wirklich nix bei :D
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
38.975
ist ja nicht sonderlich überzeugend. die minimaldrehzahl von 550RPM finde ich auch nicht gerade beeindruckend.
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.275
Man kann es leider drehen und wenden wie man will, der Kühler ist nicht mehr zeitgemäß und gemessen an all den starken Single- und Doppelturmkühlern am Markt, gibt’s kein noch so kleines Szenario für das sich dieser Kühler empfehlen lassen würde.
 

papa_legba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
502
Alleine schon die Farben. Meine Fresse. Da ist ja das braun von Noctua noch schöner.
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.721
Zumindest im Verhältnis Gewicht zur Kühlleistung macht der T8 sich ganz gut. Die günstigeren Kühler die besser kühlen (zB Dark Rock Pro 4) sind meist deutlich schwerer.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.916
Sehr schade, aber wenn der Macho aus dem eigenen Haus und der Mugen von der Konkurrenz beide für unter 50€ zu haben sind und optisch auch nicht weniger ansprechend sind, fehlt mir bei nahezu identischer Leistung die Daseinsberechtigung für den Silver Arrow, zumindest zu dem Preis.
 

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.310
Das war mir neu, danke :)
 

adius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
604
So richtig wissen die wohl selber nicht was verbaut ist. Hier mal ein Blick auf ihre Homepage...

791407


Na was denn nun. Kugel oder Gel ? Egal...kauft wohl sowieso keiner, Oder?
 

Sushi01

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
111
M. M. n. ist der beste Thermalright Kühler der Thermalright True Spirit 140 Power. Laut Tomshardware ist der der beste Single-Tower.
Kann ich so unterschreiben. Hatte ich vor meiner Wakü verbaut. Wer diesen ins Case bekommt, liegt mit seinen Temps knapp unter den Doppel-Tower Kühlern (bei manchen auch auf selbem Niveau). Ist vermutlich den 8mm Heatpipes geschuldet.
 

Blumentopf1989

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
473
Nichts schlägt einen IFX-14, eine Legende vom Kühler, made by Thermalright. Obwohl der Backside Kühler mal absolut nutzlos war :D
Ich habe selbigen noch im Keller liegen. Man muss lobend hervorheben, dass es sogar noch ein Kit gab/gibt um den Kühler für aktuelle Sockel passend zu machen. Bei der Kühlleistung ist er jedoch gegenüber einem Noctua nh-d15 im Nachteil.
Die Lüfterklammern haben mich schon beim IFX-14 genervt :D
 

matti30

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.658
ich find den mitgelieferten Lüfter auch zu laut. Die Ansauggeräusche kann ich auch unterschreiben. Hab es auch mit einem Noctua probiert, aber da haben eben bei hohen Drehzahlen die Ansauggeräusche genervt.
Hab dann den Lüfter vom Macho RT genommen. Temps nahezu gleich, aber deutlich leiserer Betrieb.
Ich denk, wenn Thermalright etwas Abstand zwischen den Türmen gelassen hätte, dann gäbe es Probleme mit der Speicherkompatibilität.

Was noch negativ anzumerken ist, Thermalright spart sich trotz des hohen Preises ihren super Schraubendreher.
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
583
@Vhailor Jetzt hab ich verstanden, wie das gemeint ist. Soll wohl helfen, dass die Luft nicht so stark seitlich aus den Kühlfinnen herausgedrückt wird? Ob das wirklich was bringt?
 

dB150

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.458
Nichts schlägt einen IFX-14, eine Legende vom Kühler, made by Thermalright. Obwohl der Backside Kühler mal absolut nutzlos war :D
Naja, der HR02 Macho (Bauhöhenproblematik) bzw. ein NH-D14 (teuer) kühlen besser als der IFX-14, der gebraucht derzeit zu teuer ist.
Von daher ist der Preis für den "neuen" T8 unangebracht hins. der Leistung.

Übrigens: der HR-10 (hinterm Board) war wahrscheinlich doch nicht nutzlos, denn bei meinem 775er Board hat sich sogar Kondenswasser gebildet und lief dem Board entlang nach unten. Gut, dass es zu keinen Kurzschlüssen kam. Ansonsten waren die meisten Gehäuse nicht dafür geeignet; Neuere Boards ebenso nicht; da gebe ich dir recht.

Was ich mich aber Frage: Es geht oft um Kühlfläche, Durchmesser bzw. Anzahl der Pipes, Lamellenabstand und verwendete Lüfter.
Warum gibt es keine Infos zum Kühlmittel? Was ist da eig. drin? Gibts da keine Entwicklung?

EDIT: Siehe Sig.: Mit Kit für 1150 kühlt der ifx-14 mit 38mm lüfter, leicht hörbar, nur wenige Grad schlechter als die beiden oben genannten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top