Test Silver Arrow T8 im Test: Thermalrights Silberpfeil ist in der Zeit stehen geblieben

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.127
Thermalright ist leider schon lange nicht mehr das, was sie früher waren. Von der Qualität und den teils wirklich speziellen Kühllösungen ist nichts mehr übergeblieben. Die Montage find ich sehr fummelig, das macht Noctua um ein Vielfaches besser.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
17.421
was soll da auch bei Luftkühlung noch besser werden ...

Mehr Pipes mehr Kühlfläche mehr mehr ... die großen Ideen wirds da kaum noch geben ..
 

Vhailor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
123
Asynchrones Design, Aussparungen bei den DIMMs für bessere Flächennutzung (Bsp: NH D15s und Nachfolger), Platzierungen der Lamellen (wie es Alpenföhn mit dem Olymp versucht hat), gegenläufige Lüfter (Scythe Fuma 2) oder eben gänzlich neue Lüfter wie es Noctua zuletzt gemacht hat.

Alles per se nicht arg bahnbrechend, aber immerhin.

Apropos CB: Können wir bald mit einem Test des Fuma 2 rechnen 😃😃 ?
 

F4irPl4y

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
554
Vielen Dank für den Test, somit ist der Kühler disqualifiziert. Was mich nur wundert es gibt ja noch den Alpenföhn Olymp wohl der beste oder mit der beste Kühler am Markt, trotzdem findet man kaum Tests dazu...
 

Vhailor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
123
Bei den Tests die ich mir einzeln von diversen kleineren Seiten angesehen habe, schneidet der Olymp zwar gut ab, aber nie als "bester". Bsp. der Ninja 5, Dark Rock Pro 4, NHD15s...sollen alle besser sein.
Denke das wird an den schrägen Lamellen liegen, die dann doch den Luftstrom blockieren bzw unnötig laut machen.
 

Tzk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
283
Thermalright ist leider schon lange nicht mehr das, was sie früher waren. Von der Qualität und den teils wirklich speziellen Kühllösungen ist nichts mehr übergeblieben. Die Montage find ich sehr fummelig, das macht Noctua um ein Vielfaches besser.
Da schließe ich mich (als absoluter Thermalright Fan!) vollständig an. Setze derzeit selbst noch einen SI-128 SE und einen IFX-14 ein, die laufen wunderbar. Dennoch ist der hier getestete Kühler ggü. dem Noctua einfach nur Durchschnitt. Da hab ich mir etwas mehr erwartet.

Was das Befestigungssystem angeht, ja das ist fummelig. Andererseits hat Thermalright damit seit Jahren die Kompatibilität gehalten. Ich kann den besagten SI-128 SE (2007 vorgestellt!) auf Sockel 1151v2 und sogar auf Sockel AM4 einsetzen. Einfach weil die neuen Montagesysteme noch immer auf meinen Kühler passen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Tommy Hewitt

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.127
was soll da auch bei Luftkühlung noch besser werden ...

Mehr Pipes mehr Kühlfläche mehr mehr ... die großen Ideen wirds da kaum noch geben ..
Wenn bei der Leistung nichts mehr geht (was hier nicht der Fall ist), dann kann man zumindest an der Montage arbeiten, bessere Lüfter entwickeln (Noctua ist hier absoluter Vorreiter) oder halt mal neue Sachen probieren. Grafikkartenkühler gabs schon ewig nichts mehr neues. Da war Thermalright damals absolutes High-End. Inkl. Spannungswandlerkühler mit Heatpipes und noch viel ausgefalleneren Sachen.
 

Rumguffeln

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
420
tja war den versuch wert thermalright :)
im mittelsegment sind sie noch gut vertreten dank macho und aro... aber der high end bereich (tr 4 zb.) gehört nun mal ganz klar bequit und noctua :)
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
17.421
Grafikkartenkühler gabs schon ewig nichts mehr neues. Da war Thermalright damals absolutes High-End. Inkl. Spannungswandlerkühler mit Heatpipes und noch viel ausgefalleneren Sachen.
Problem dabei ist ... geringerer Kundenkreis ... die wenigsten rüsten extra nach sondern kaufen passende Karte vom Hersteller.

Hohe Investitionskosten weil man alle 1-2 Jahre ein neues Desing braucht wenn man es Speziell anpasst wegen V-RAM Kühler.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

m4c1990

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
496
Nichts schlägt einen IFX-14, eine Legende vom Kühler, made by Thermalright. Obwohl der Backside Kühler mal absolut nutzlos war :D
 

Michael NRW

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
399
Für den Preis wird das ein Ladenhüter.
 

Rumguffeln

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
420

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.466
@Thomas B.
Und welcher be quiet soll jetzt besser sein? Sehr ich hier irgendwie nicht.

Und noch ein Tipp:
Ich würde die Skalierung dynamisch machen oder die gammelkühler rausschmeißen. Der hier relevante Bereich ist viel zu klein, vor allem wenn man auf dem Smartphone betrachtet.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.645
Immerhin ein Zeichen, dass sich im Bereich der Luftkühlung doch etwas getan hat.
 

Michael NRW

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
399

Trokana

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
494
Mein alter Silver Arrow verrichtet zwar seit Jahren gute Arbeit, jedoch würde ich bei einer Neuanschaffung doch lieber auf Noctua oder be quiet setzen :D
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.692
Die Montage find ich sehr fummelig, das macht Noctua um ein Vielfaches besser.
Das eigentlich Traurige daran ist ja, dass sie zu Zeiten eines IFX, Archon und Ultra Extreme ein erstklassiges Montagesystem hatten, das dem von Noctua mindestens ebenbürtig war.
Das war die Zeit zu der man auch noch die Lamellen verlötete und ineineader verhakte, so wie es die Konkurrenz heute noch tut.

Thermalright lebt eigentlich nur noch von seinem guten Ruf aus besseren Zeiten. Wer innovative und hochwertige Kühllössungen sucht sollte von den heutigen Produkten einen großen Bogen machen.
 

der_Schmutzige

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.064
Komisch... was macht Noctua anders, dass der NH-D15 so einsam an der Leistungsspitze steht?
Sind es die verlöteten Kühlfinnen, ein besserer Anpressdruck oder was?
 
Top