Test Thermalright Frost Spirit 140 im Test: Besser und günstiger als das Topmodell Silver Arrow T8

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.166

hoxi

Ensign
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
225
Ich denke, um das Potential eines Kühlkörpers besser beurteilen zu können, sollten auch alle Kühler mit demselben Lüfter, bzw. auch im (semi-)passiv Betrieb getestet werden. Man kann die Lüfter ja jederzeit gegen Qualitätsprodukte austauschen. Natürlich trotzdem danke für den Test.
 

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.575
Habt ihr Infos zum Support in Europa?
In den letzten Jahren, seit PC-Cooling die Pforten schloss, sah es ja eher mau aus.
Falls künftig ein Montagekit für neue Sockel nötig würde sollte die Verfügbarkeit gewährleistet sein, ansonsten sieht Thermalright kein Geld mehr von mir, so gern ich deren Kühler auch verbaut habe.
 

MDomi09

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
120
Für ein bisschen mehr hat man den König der Kühlung.
 

hYpac0w

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
62
Im Diagramm steht True Spirit statt Frost Spirit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

Thrask

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
90
Sieht erstmnal gut aus, aber die ineinanderlaufenden Lamellen dürften auf Dauer ein ziemlich fieser und hartnäckiger Staubfänger sein.
 

drake23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
99
Sehe ich das richtig, dass er besser ist als der NH U12A aber weniger kostet?

Es wäre interessant, wie er sich auf einem Ryzen 3000 oder 5000 schlägt, da die ja etwas konzentriertere Hotspots haben.
 

blubberbirne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
809
Habt ihr Infos zum Support in Europa?
In den letzten Jahren, seit PC-Cooling die Pforten schloss, sah es ja eher mau aus.
Falls künftig ein Montagekit für neue Sockel nötig würde sollte die Verfügbarkeit gewährleistet sein, ansonsten sieht Thermalright kein Geld mehr von mir, so gern ich deren Kühler auch verbaut habe.

https://www.thermalright.de/page/contact.php

Da wird Dir geholten bei Fragen und Problemen.
 

muschel91

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
417
Klingt nach ner interessanten Alternative
 

LuckyMagnum

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.019
Cool, aber da würde ich lieber noch 10€ in die Hand nehmen und den bequiet! Dark Rock Pro 4 nehmen.
Bin mit Meinem nach wie vor sehr zufrieden.
 

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.102
Vielen Dank für den ansich kurzen aber schön kompakt auf den Punkt gebrachten Test :)
Thermalright Frost Spirit 140 im Test: Besser und günstiger als das Topmodell Silver Arrow T8

Eine Frage dazu habe ich allerdings:
Wenn der Frost Spirit 140 "besser und günstiger" als das Topmodell ist... ist der Frost Spirit 140 dann nicht automatisch das Topmodell? :D
 

projectneo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
737
Wenn ich das richtig sehe liegen die getestenen Kühler bei der CPU Temp zwischen 45 und 55°C.
Wie schafft ihr das denn? Mein 5800x ist mit einer 420er AIO (Arctic Freezer 2) beim zocken bei ca. 75°C.
Klar ist das ne andere CPU aber dennoch?
 

Matsuflex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
76
Ich glaube was viele hier vergessen (vor allem auch die Redaktion): Der Vergleich mit dem Arrow hinkt. Dieser Kühler wurde speziell für SFF-Cases entwickelt (zumindest vermute ich das mal bei den Abmessungen). Der Frost Spirit weist da schon andere Dimensionen auf, in viele SFF -Gehäuse würde dieser hier sicherlich nicht passen. Trotzdem eine schöne Alternative zu den bereits bekannten Kühlern in dieser Kategorie.

EDIT: Ich hab den T9 mit dem Silver Arrow 130 verwechselt.. 😩
 
Zuletzt bearbeitet:

Bierliebhaber

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.135
Schon irgendwie seltsam. Irgendwie habe ich Thermalright immer noch als DEN Kühlerhersteller abgespeichert, wenn es teuer, aber auch kühl sein muss. Gefühlt ist doch gerade erst der IFX-14 rausgekommen und hat Luftkühlung was Preis und Leistung betrifft auf ne ganz andere Stufe gehoben... :D

Jetzt kommt man nur noch über den Preis. Hätte man ein bisschen Arbeit reingesteckt und sich nicht auf den Großtaten der Vergangenheit ausgeruht könnte man heute das sein was Noctua ist, Referenz und Platzhirsch.
 

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.807
@projectneo Der 5800X ist wie der 3800X die Ryzen-CPU mit den höchsten Temperaturen, weil er 105 Watt TDP auf einem 7-nm-Chiplet "verheizt", während der 5600X auf einem Chiplet nur 65 Watt aufnimmt und 5900X sowie 5950X die TDP des 5800X auf zwei Chiplets verteilen. Siehe auch hier:

https://www.computerbase.de/2020-11/amd-ryzen-5000-test/6/#abschnitt_temperaturen_unter_volllast

Der 1700X im Test hat zwar auch nur ein Chiplet, die TDP liegt aber noch unter 100 Watt und der 14-nm-Chip ist deutlich größer, weil er ja auch noch den I/O-Part enthält -> die Wärmeabfuhr gelingt viel einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
60.847
Zuletzt bearbeitet:

Demon_666

Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.518

3125b

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.479
Thermalright gibt für den Frost Spirit 140 eine Bauhöhe von 158 mm an. Der Wert bezieht sich allerdings rein auf den Kühler: Mit installiertem 140-mm-Lüfter müssen noch einige Millimeter addiert werden. Wenigstens 165 mm, besser aber 170 mm sollten für den Kühler einkalkuliert werden.
Das ist ein ziemlich grosses Problem. Viele Gehäuse bieten Platz für 160mm, wer dann diesen Kühler zu verbauen versucht, hat ziemlichen Ärger damit.
Da sind die schlechten Rezensionen schon vorprogrammiert.
Ergänzung ()

Sehe ich das richtig, dass er besser ist als der NH U12A aber weniger kostet?
Der U12A ist doch gar nicht das Konkurrenzprodukt, sondern der D15. 140mm Doppeltower gegen 140mm Doppeltower.
 
Anzeige
Top