News Smartwatch-SoC: Qualcomm plant Snapdragon Wear 3100 für 10. September

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.472
#1
Lang ersehnter Nachschub bei den Wearable-Prozessoren von Qualcomm: Der Chiphersteller hat US-Medien für den 10. September zu einem Smartwatch-Event nach San Francisco eingeladen, um vermutlich den Nachfolger des zweieinhalb Jahre alten Snapdragon Wear 2100 vorzustellen. Die gesamte Android-Branche ist davon abhängig.

Zur News: Smartwatch-SoC: Qualcomm plant Snapdragon Wear 3100 für 10. September
 

Kolu

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
33
#2
Ich hoffe mal auf moderne Cortex Kerne, am besten 4x A55 und das in 10nm. Alles andere wäre in meinen Augen eine Enttäuschung.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.492
#3
Viele Anbieter scheint es nicht mehr zu geben. Sony, LG und ASUS haben sich, wie ich sehe, aus dem Markt zurückgezogen.

Bleibt neben den Marktführern nur Huawei. Die Uhrenhersteller machen lieber ihr eigenes Geschäft mit den Analog/Digital Modellen. Schon krass.
Aber als Alternative gibts wenigstens zu den Smartwatches die Sportuhren von Polar, Garmin, Suunto, Fitbit und wie sie alle heißen, wo der Markt nicht so hart ist und diese mittlerweile auch mehr können als nur Sport aufzeichnen.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
990
#5
Di fossil Uhren sind auch echt heiß.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.539
#6
ENDLICH!
Das wurde aber auch höchste Zeit, dass Qualcomm mal den SoC für Smartwatches aktualisiert. Freue mich schon richtig auf die Huawei Watch 3, sehr wahrscheinlich mit diesem Chip.
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.039
#7
Kurze Frage mal in den Raum geworfen. Anhand von dem Beispiel Apple Watch Gen.1
Läuft die noch rund oder verhält es sich da ähnlich wie mit einem iPad 1. Denn man weis ja was bei Apple passiert wenn man die älteren Modelle nutzt und aus versehen ein Update startet. Ruckel ruckel ruckel
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.492
#8
@Duststorm
Unabhängig davon, dass man niemals die erste Generation kaufen sollte (siehe iPhone 1, Watch 1, iPad 1), empfehle ich mind die Series 1. Die läuft flüssig aber Apps müssen kurz geladen werden, befinden sie sich nicht im Ram. Die Series 3 läuft dagegen zu jeder Zeit enorm schnell.
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.039
#9
@estros
Nein nein die Frage ging eher in die Richtung der potentiellen Lauf / Lebenszeit so einer Uhr. Denn wie man z.B. auch heute bei einem iPhone 5, bei iPhone 4 auf alle Fälle sieht, ist dies ja kaum mehr zu nutzen wenn man die aktuelle iOS verwendet.
Bin persönlich 0 an so einer Smartwatch interessiert. Da hab ich lieber meine Mechanische am Arm, die braucht kein Update ;) Höchstens mal ne Revision alle 10 Jahre
 

tomasvittek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
409
#10
@estros
Nein nein die Frage ging eher in die Richtung der potentiellen Lauf / Lebenszeit so einer Uhr. Denn wie man z.B. auch heute bei einem iPhone 5, bei iPhone 4 auf alle Fälle sieht, ist dies ja kaum mehr zu nutzen wenn man die aktuelle iOS verwendet.
Bin persönlich 0 an so einer Smartwatch interessiert. Da hab ich lieber meine Mechanische am Arm, die braucht kein Update ;) Höchstens mal ne Revision alle 10 Jahre
kein ahnung was du mit so einer quark frage bewirken willst. aber ein iphone 5s lässt sich heute sehr wohl noch benutzen. ist jetzt 5 jahre alt und bekommt das nächste major update das den fokus auf geschwindikeit legt. welches vergleichbare telefon welcher firma das 5 jahre alt ist funktioniert schneller ODER hat so lange support?

hier die vorzeigefirma auszusuchen um darauf rumzhacken ist doch irgendwie... strange?

edit: und, ja: du hast deinen tollen kauf deiner mechanischen uhr gerechtfertigt. das freut mich ehrlich das du zufrieden bist. ich hingegen würde im leben nie "nur" eine uhr anziehen. ich möchte gerne mit meiner kontaktlos bezahlen, nachrichten darauf bekommen oder im notfall auch mal mit ihr telefonieren können nur um ein paar wenige beispiele aufzuzählen.
 

maccox

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
30
#11
Bei den iPhones ist es tatsächlich so das hier wie bereits geschrieben selbst ein 5S noch supportet wird und jetzt erstmals mit einem Update sogar noch schneller wird. Hier ist Apple derzeit konkurrenzlos. Punkt.

Zum Thema Apple Watch:
Die allererste Version - 1. Gen (Series 0), bekommt das Update im Herbst jetzt nicht mehr, hatte also wie die meisten, neuen Appleprodukte eine nicht ganz so langen Softwaresupport (trotzdem besser wie Android Smartphones!). Die Uhr (hab sie selbst) ist nach wie vor im Menü etc. flüssig zu bedienen, die 3. Party Apps sind auch nach wie vor größtenteils grottig langsam, da hat sich auch nichts geändert. Die Uhr wurde durch die Updates also nicht schlechter oder langsamer. Werde mir im Herbst die AW 4 kaufen da diese dann hardwaretechnisch schon etabliert ist und deutlich besser sowie wieder länger supportet wird. Wollte halt unbedingt Early Adaptor sein weil mich das Thema Smartwatch gereizt hat. Es ist aber schon beeindruckend wenn man das kleine 38mm Modell mal mit abgenommenem Armband in der Hand hat und merkt was für ein winzig kleiner Puck das doch ist - das ist schon irre! Vor allem wenn man bedenkt das im neuen Modell sogar noch GPS und LTE mit drin sind!
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.039
#12
ich möchte gerne mit meiner kontaktlos bezahlen, nachrichten darauf bekommen oder im notfall auch mal mit ihr telefonieren können nur um ein paar wenige beispiele aufzuzählen.
Naja also für die ganzen Punkte hab ich ja bereits mein iPhone, da brauch ich die AW nicht. Zum Telefonieren benutzt überhaupt wenn nur David Hasselhoff die Smartwatch wenn er K.I.T.T. herbei ruft :D
45539-1532336916.jpg

Bis auf das bezahlen.... da könnte Apple ruhig mal seinen Bezahlservice freigeben aber nun geht es ja endlich bald dank Kooperation mit Wirecard & Co.

Das in der Vergangenheit die iPhones mit jedem neuen iOS langsamer geworden sind, das ist nicht anfechtbar. Damit hätten Sie sich Apple sogar fast eine Klage eingefangen da es zum Teil bewusst vorgenommen wurde um einen neuen Kaufanreiz zu fördern. Schön zu hören das sie einmal eingelenkt haben.
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.039
#14
@Duststorm
Ich weiß nicht, auf welcher Basis du deine Vermutung über die Apple Watch äußerst, aber ich empfehle dir erstmal eine zu nutzen.;)
Sag niemals nie, vielleicht erwische ich mich wirklich mal irgendwann mit so einem Teil. Fürs sporteln find ich die Uhren natürlich top. Beim Radln nutz ich schon immer eine Garmin. Das ist ja mehr oder weniger auch eine xD
@tomasvittek hatte einen Notfall erwähnt, hier könnte man z.B. auch eine Herz Rhythmus Störung anführen. Wenn dann so ein Teil sofort ein SOS abschickt ist das schon ein feines Feature. Oder gibt es das schon?
 

maccox

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
30
#15
@Duststorm:
Danke das du meinen ausführlichen Beitrag so elegant ignoriert hast :D

Die neueren Apple Watches überwachen einen tatsächlich und können Probleme frühzeitig erkennen und einen benachrichtigen. Ist aber vorzeitig und nicht für den Extremfall wenn man umkippt und nicht mehr zum Telefon kommt.
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.039
#16

tomasvittek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
409
#17
Naja also für die ganzen Punkte hab ich ja bereits mein iPhone, da brauch ich die AW nicht. Zum Telefonieren benutzt überhaupt wenn nur David Hasselhoff die Smartwatch wenn er K.I.T.T. herbei ruft :D

Bis auf das bezahlen.... da könnte Apple ruhig mal seinen Bezahlservice freigeben aber nun geht es ja endlich bald dank Kooperation mit Wirecard & Co.

Das in der Vergangenheit die iPhones mit jedem neuen iOS langsamer geworden sind, das ist nicht anfechtbar.
klar macht das einen unterschied ob watch oder iphone, beispiele aus meinem RL:

- (ich nutze apple pay). beim einkaufen nix/ nie aus der tasche fummeln zu müssen (ob geldbeutel oder handy) sondern es immer direkt „an der hand zu haben“ = unschlagbar

- ich habe zu 90% mein handy immer bei mir. aber halt nicht immer. es gibt dir eine art „peace of mind“ im haus rumlaufen zu können und nicht immer daran denken zu müssen wo es liegt falls wer anruft. nötig? nö. praktisch? hell yeah ;-)

- wieso sollte apple pay irgendwas freigeben? ich traue keiner bank auch nur irgendwas zu beim thema sicherheit. gut das da apple niemand ranlässt. zumale: dir ist schon klar wie NFC terminals funktionieren? du kannst da mit deinem google handy zahlen, apple handy, mit deiner kontaktloskarte oder was auch immer du willst.

- ein telefon wird also langsamer wenn man jährlich mehr und mehr funktionen installiert? wer hätte das gedacht! aber jetzt mal im ernst: zwingt dich niemand die updates zu installieren. außerdem ist das maßlos übertrieben. habe jetzt die ios beta 12 auf meinem iPad air 1, iPad mini 2 und die alten schinken laufen 1a. das einzige was mir da einfällt ist lob. aber manche leute würden wohl auch noch bei einem lotto gewinn meckern 😂
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.148
#18

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.492
#20
Unter anderem weil die Gewinnspanne bei manchen Marken extrem lohnenswert ist.
Bei Elektronik verdient man wohl zu wenig, vor allem wenn die großen Giganten wie Samsung die Gewinnspanne stark drücken können.
Geht mMn nicht um Gewinnspanne. Schau dir mal an, welche Manpower hinter einer Apple Watch stehen muss, damit Sportfunktionen, Apple Pay, Kartendarstellung, Siri, etc funktioniert. Da ist als nicht Top Softwareunternehmen, vor allem als klassischer Uhrenhersteller, eine analoge Uhr mit paar digitalen Gadgets wie Push und Wecker deutlich simpler und wartungstechnisch weniger komplex zu fertigen.
 
Top