News Smartwatches: Apple Watch soll LTE-fähig werden

hudini9911

Banned
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
552
Absolut unverständlich. Die Apple Watch hat jetzt schon wenig Akkulaufzeit und der ganze Konnektivitäts Kram macht es bestimmt nicht besser.
 

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
5.043
sprechdauer: 15 min. bei vollem akku.. sinnloser gehts wirklich kaum. standby 3-4 stunden. juhu.
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
760
@die beiden über mir

Ihr habt die 2. Gen noch nie benutzt, oder?

Ich sage nicht, dass deren Akku eine Offenbarung ist, aber er hält gute zwei Tage. Mit den üblichen Verbessserungen beim Chipdesign etc. sollte auch ein LTE-Modell das übliche Nutzungsmodell von mindestens einem Tag abdecken können.
 

Grillwetter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
814
Zweifelsohne ist eine hübsche Uhr zum Telefonieren was längst überfälliges. Weiter so.

@speedlimiter
Nette Sig! Specs haben aber auch was praktisches, denk mal in Richtung Support...
 

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.046
Bin ja recht offen für neues, aber hinter den Sinn von Smartwatches bin ich bis dato nicht gekommen. Dafür sind mMn nach noch zuviele Nachteile.
Besitzt heute doch eh so gut wie jeder ein Handy/Smartphone, warum muss ich dann über eine Uhr telefonieren, deren Akku die Gesprächszeit ohnehin stark limitiert?
 

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.259
Ich sehe in LTE-Konnektivität auch keine große Notwendigkeit, da die wenigsten allein für eine Smartwatch einen weiteren Mobilfunktarif oder einen Aufpreis für eine zweite Karte zahlen wollen und in den meisten Situationen das iPhone sowieso in der Nähe ist, aber Probleme mit der Akkulaufzeit sehe ich nicht.

Natürlich wird man den Akku leersaugen können wenn man es darauf anlegt, das ist aber bei allen smarten mobilen Geräten der Fall.
In normalen Situationen wird jedoch nur hin und wieder mal irgend eine Push-Benachrichtung auf der Watch landen und beim Joggen verbraucht das GPS eh mehr Strom als der Mobilfunk, der einmal schnell eine Karte der Umgebung lädt.

@hudini9911
Auch für dich: Apple hat interne Ziele für eine bestimmte Akkulaufzeit und Geräte werden so designed, dass sie diese Ziele bei typischer Nutzung erreichen.
Nicht ohne Grund haben iPads schon immer eine Akkulaufzeit von 10h (normale Helligkeit, Browsernutzung) beworben und auch erreicht, obwohl man mittlerweile rein technisch gesehen auch ein iPad im Formfaktor des iPad 1 bauen könnte welches dann 20h Laufzeit erreicht.
Weil Apple bestimmte neue Features (beim iPad beispielsweise das Retinadisplay) und ein kleineres Gehäuse als wichtiger erachtet als die Laufzeit zu erhöhen.

Wenn man bei Apple gewollt hätte, dass die Apple Watch eine Akkulaufzeit von 7d hätte, dann hätte man einen Verwandten der Pebble abgeliefert oder eine stinknormale Quartzuhr mit Benachrichtigungs-LED.
Die Laufzeit von einem Tag ist also gewünscht (und die erreicht sie auch) und von dieser Ausgangsbasis 7 Tage zu erreichen ist ohne jahrelang bei den Features stillzustehen und nur Fertigungsoptimierungen mitzunehmen völlig unmöglich.

Fazit: Die Apple Watch hat ziemlich genau die Akkulaufzeit die sie aus Sicht von Apple haben soll und Optimierungen bei der Fertigung werden für neue Features und ein kleineres Gehäuse genutzt werden.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.830
Ja warum nicht, die neue Uhr hält mittlerweile über 2 Tage. Wenn man dies beibehalten kann, spricht absolut nichts gegen LTE.

Wobei mir das nicht so dringend wäre. Ich nutze die Uhr öfters zwar ohne Handy in BT Nähe. Sei es beim Sport, da will ich nichts haben(ok als Läufer Musik-Streaming wäre ein Argument) und Navi Karten. Oder Zuhause, wo das Handy gerne in der Ecke bleibt. Da hat die Uhr aber zum Glück WLAN und bekommt so alle Meldungen.

Offline-Apps wie die Karten-App wären mMn. deutlich dringender. Das muss ins nächste große Update.
 

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.275
unabhängig vom IPhone....dann wird das Ding evtl interessant, weil Kopplungsgeschäfte und Kundenbindung ja normalerweise gerne von Apple gemacht werden. Solang ich an IPhone xyz gebunden bin einfach ein zu teures Zubehör. Würd mich aber ned wundern wenn die Apps dann trotzdem ein IPhone in der Nähe brauchen....und weder mit nem Androiden noch Windows Mobile möchten...
 

scryed

Captain
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
3.311
"ja warumnicht" gut jetzt hält sie vieleicht über zwei tage nur dann mit lte nicht mehr , lte saugt schon extrem am akku wenn das an ist und wozu ? ist das wirklich notwendig ? finde das eh allgemein eine krankeit von allen mobilen hersteller der akku wird schritchenweise grösser aber man lässt sich immer neue sachen einfallen das der akku nicht länger hält
 
E

Emphiz

Gast
Ich hatte damals mit der ersten Serie der Apple Watch keine Laufzeitprobleme.
Die pure Laufzeit ist auch nicht das entscheidende. Wenn eine Uhr 12 Stunden hält ist das für einen großen prozentualen Teil der Nutzer wohl ausreichend, da sie nach 12 Stunden Nutzung wieder geladen werden kann. Wenn eine Uhr dafür 16 Stunden hält, sind das 4 Stunden länger auf dem Papier, bringen tut dir das in der Realität gar nichts, weil du sie eh am Abend davor laden musst, weil du mit den 4 Stunden nicht über einen zweiten Tag kommst...

Sehe allerdings keinen Sinn im LTE Modul in der Uhr. Man sollte sich mal folgende Frage stellen: Wie viele brauchen das LTE?
- Wieviele haben eine Apple Watch?
- Wieviele haben davon ein iphone für das LTE?
- Wieviele haben Earpods, womit sie telefonieren können. Klinke gibt es schließlich keine?
- Wieviele sind bereit einen separaten Vertrag für die Uhr abzuschließen?

Wenn also 10% der iphone Nutzer eine watch haben, haben von den 10% ca. erneut nur noch 10% die earpods. Wiederrum 10% davon sind bereit fürs Telefonieren einen Vertrag abzuschließen und nicht das iphone dafür zu nutzen. Also benötigt ein Bruchteil vom Bruchteil der Leute eine watch mit LTE... Ziemlich fragwürdig...

Meine Meinung.
 

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.259
@Pitt_G.
Ich bin überzeugt, dass weiterhin ein iPhone notwendig ist.
Wie du schon sagst bindet Apple damit Kunden an sich, aber es hat auch ganz logische praktische Gründe: Irgendwie muss man die Watch und vor allem die Apps darauf ja auch verwalten und sie muss ihre Daten von irgendwo bekommen.
Eine Benachrichtigung, dass ich eine neue Nachricht in Facebook Messenger bekommen habe muss ja von irgendwoher kommen.
Stell dir jemanden vor der wirklich nur eine Apple Watch hat und sonst aber ein Android Smartphone nutzt.
Wie soll der überhaupt die App auf die Watch bekommen und sich dort bei Facebook einloggen?
Gibt es dann einen Appstore direkt auf der Watch? Wie suche ich dort nach Apps? Da wird Apple doch schon beim AppleTV stark kritisiert, da Weblinks dort nicht funktionieren und das Eingeben von Titeln nur sehr langsam funktionierte. Oder wäre diese Watch dann wieder an iTunes gebunden um Apps zu suchen, die dann auf die Watch gepusht werden? Dabei hat man es doch nun schon länger geschafft, dass man ein iOS-Gerät völlig ohne iTunes betreiben kann.
Woher erfährt die Watch, dass sie gerade in der Nähe eines Pokémons ist wenn man Pokémon Go spielt? Dauerndes GPS und LTE und ein komplettes Spiel ausführen?
Viele Apps - wie auch der Facebook Messenger - können nachdem man sie einmal eingerichtet bekommen hat mit einem externen Server für Push-Mitteilungen auskommen, nur dass die Einrichtung direkt auf der Watch eben katastrophal unkomfortabel wäre.
Aber es gibt auch genug Apps die Standortdaten benötigen, Daten, herunterladen, eigene Programmlogik ausführen müssen - und das lässt man lieber von einem iPhone mit großem Akku und viel Leistung ausführen, nicht von einer Smartwatch.

Das sieht man ja auch daran, dass die Apple Watch Series 2 ihr eigenes GPS nur nutzt, wenn das iPhone nicht in der Nähe ist und das wäre sicherlich auch mit einem LTE-Modul in der Series 3 ähnlich - es wird nur dann genutzt wenn Bluetooth und WLAN nicht ausreichen.
Wirklich autark wäre eine Apple Watch auch dann noch nicht, dafür ist der Formfaktor einfach nicht geeignet und alle die sagen sie kaufen eine Smartwatch erst wenn die ihr Smartphone ersetzen kann haben scheinbar eine verdammt komische Smartphonenutzung, bei der ein 1.5" Display ohne Tastatur oder Kamera für ihr Nutzungsprofil ausreichen.
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
760

Grillwetter

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
814
Klingt hart. Aber Du irrst dich, die Specs haben in der Regel nichts mit Angeberei zu tun, sondern dienen dem Interessenaustausch unter Gleichgesinnten die ein gemeinsamer Zweck verbindet. Schon mal in einem Auto/Katzen/Mütter-Forum gewesen? Da tun die Leute Bilder von ihren Autos/Katzen/Babys posten. Manch einer mag sogar stolz sein auf die Sache, die ihn mit der Community verbindet, und das darf erlaubt sein ;) Gute Besserung für deinen Scrollfinger!
 

Raptor2063

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
Sofern man ein iPhone hat könnte man LTE natürlich einfach abschalten... und wenn man doch keins zur Hand hat eben an (oder die macht es smartweise einfach allein so).

Ich bin gespannt, vielleicht passen sie das Design auch mal an. Hier gefällt mir die Optik in Richtung Gear & Co. irgendwie besser.
Ansonsten bin ich auch mit meiner Gen1 Watch zufrieden, heute zweiter Tag (Start gestern 05:00) und sie ist aktuell bei 25%.
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
5.016
Ich als iPhone Nutzer muss leider auch zugeben, dass mir das Design der Samsung Gear 3 Classic doch sehr viel mehr gefällt. Ach wäre es schön so ein Design von Apple zu sehen.
 
Top