News Snapdragon: CPUs mit Nuvia-Know-how kommen 2022 als Sample

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.707
Qualcomm will im zweiten Halbjahr 2022 erste Samples eines vollständig neuen System-on-a-Chips für ARM-Notebooks im High-Performance-Segment ausliefern. Das SoC wird auf eigens entwickelte CPU-Kerne aus der 1,4 Milliarden US-Dollar schweren Übernahme von Nuvia setzen, deren Akquisition Qualcomm jetzt abgeschlossen hat.

Zur News: Snapdragon: CPUs mit Nuvia-Know-how kommen 2022 als Sample
 

ShiftyBro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
397
Was soll denn eigentlich "Idle-Normalized Power" in der Grafik sein? Quotient aus Lastverbrauch und Ruheverbrauch?
 

LamaMitHut

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.089
Ja geil, also kann ich bei meinem nächsten Smartphone auf einen deutlichen Leistungssprung hoffen.

Samsung braucht einen starken Gegenspieler. :)
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.894
Mal eine Ankündigung von Arm-Prozessoren ohne die Behauptung der nächste große Sprung für Server zu sein? Wow, dass ich das noch erlebe: Realistische Ambitionen mit großem Potential auf Basis der Arm-Architektur. Hut ab und auch danke für die News.
 

Che-Tah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.524
Mögliche höhere Single Core Performance als ein Ryzen 5900X (ca. 2.200 Punkte in Geekbench 5) und das bei 3 Watt?
 

Teralios

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.060
Geekbench 5... Was finden die nur an diesem nichtssagenden Bench?
Geekbench ist über eine Vielzahl von Plattformen hinweg verfügbar, zu dem Testet Geekbench sehr effektiv einzelne Teilbereiche einer CPU, GPU und ist dabei relativ frei von Herstelleroptimierungen.

Dadurch kann man bei einzelnen Algorithmen sehr gut eine Vergleichbarkeit erreichen, zumal Geekbench auch darauf aus ist gewisse Faktoren bei den einzelnen Tests zu eliminieren.

Der Test ist also gut für einen reinen Vergleich der Architekturen, besonders wenn es um Teilaspekte einer Architektur geht. Aber darüber hinaus ist er wirklich eher »nichtssagend«, weil hier selten wirklich das ganze Package bewertet wird.
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.894

JoeDoe2018

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
367
Da die Leistung für die Positionen leider nicht besonders gut bezahlt werden, bleibt einem ja keine andere Wahl als sich Selbstständig zu machen und eine eigene Firma zu gründen dann mit den Know How ein neue CPU Architektur zu entwickeln die sehr gut ist und dann das Unternehmen für einige Milliarden zu verkaufen. Dann hat man es endlich geschaftt und kann sich zu Ruhe setzen oder das machen wozu man Spaß hat.
 

Che-Tah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.524
Da die Leistung für die Positionen leider nicht besonders gut bezahlt werden, bleibt einem ja keine andere Wahl als sich Selbstständig zu machen und eine eigene Firma zu gründen dann mit den Know How das Unternehmen für einige Milliarden zu verkaufen.
Habs probiert... den weiterentwickelten Passierschein A39 wollte aber auch keiner haben...

Ist irgendwie verständlich... das die Jobs schlecht bezahlt sind glaub ich garnicht... aber Anerkennung oder nen Teil des Kuchens bekommt man nicht wenn du in nem Großkonzern was erfindest.

Der M1 von Apple ist im Single Core schon so schnell wie ein 5950X bei einem Bruchteil des Verbrauchs (8W vs 50W)!
https://www.anandtech.com/show/16252/mac-mini-apple-m1-tested/4
Der 5950X ist natürlich nicht auf Effizienz ausgelegt... Server und Mobile schaut da anders aus. Die Leistung vom M1 und die mögliche Leistung vom Nuvia sind aber beträchtlich. 3W v 8W (-62%) wären was ^^

Ich glaub nicht, dass der Name Nuvia ohne Hintergedanken gewählt wurde... Ziel war ja sowieso aufgekauft zu werden und den Namen wieder verschwinden zu lassen.
 

BxBender

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
422
Der M1 von Apple ist im Single Core schon so schnell wie ein 5950X bei einem Bruchteil des Verbrauchs (8W vs 50W)!
https://www.anandtech.com/show/16252/mac-mini-apple-m1-tested/4
Wer glaubt, diese Minimalisten-Prozessoren wären in dem Verhältnis auch so viel leistungsfähiger als die Schlachtschiffe liegt aber absolut falsch.
Also ja nicht blenden lassen.
Es geht schließlich nichts über Hubraum, als noch mehr Hubraum.
Ihr kennt den Spruch.
Ein Taschenrechner rechnet dir auch in 0,01 Millisekunden das Ergbnis aus 2+2 aus, udn das bei einem Verbrauch von 0,01 Watt.
Dagegen stinkt ein M1 von Apple aber sowas von ab.
Frage den Taschenrechner aber bitte nicht per Spracheingabe nach dem morgigen Wetter.
Soll heißen: ein großes Stück Silizium vollgepumpt mit Funktionseinheiten wurde für irgendetwas konzipiert.
Mit richtigem Input wird eine hohe Effizienz und Leistung erzielt, andersherum halt nicht.
Da müssen Betriebssystem und Software perfekt mit der Hardware harmonieren.
Ein x86 ist halt in allem sehr gut, ein spezieller ARm Prozessor dafür in seinem Gebiet unschlagbar (effizient), andersherum natürlich auch grottenschlecht, wo halt die ganzen Funktionseinheiten der X86 Prozessoren angesprochen werden können, die man ja aus Platz- und Stromsparkosten beim ARM einfach weggelassen hat.
Alles hat seine Vor- und aber auch Nachteile.
Dieser "Nutella"^^-prozessor wird also bei 3 Watt niemals einen 50 Watt 16 Kerner von AMD schlagen, niemals nie und nimmer.
Das wäre eine 17 fache Leistung, einfach so in 2-3 Jahren aus dem "ARM" geschüttelt?
Pfff! Für wie dumm haltet ihr die Ingenieure bei AMD und Intel, die seit 10 Jahren um 2stellige Leistungssprünge pro Chip kämpfen müssen?
Das wäre ja fast so, als könne der Spahn die versprochenen 80 Millionen Impfdosen und 160 Millionen kostenlosen Schnelltests pro Woche auch tatsächlich liefern, und das schon morgen!?!
Das mal so als Wahrscheinlichkeitsvergleich, Lotto und Flugzeugabstürze sind zu langweilig geworden. ^^ ;-P
Abschließend noch eine Frage zum Nachdenken:
wenn man in den kommenden Notebooks dann Speicher oder SSD nachrüsten möchte oder gleich die bessere Ausbaustufe im Shop mitbestellt, halbiert bzw. drittelt sich dadurch dann auch gleich die Akkuleistung des Gesamtsystems? Gibt es dann Herstellerangaben mit bis zu 50 Stunden Laufzeit, und im Test ist das Ding dann doch wieder nach 15 Stunden aus? LOL ^^
Übrigens: wer Angst bekommen hat, sollte lieber schon mal seine AMD und Intel Aktien verkaufen, bevor die in 3 Jahren die Läden dichtmachen müssen udn die Aktien dann vollkommen wertlos sind. ;-)
 
Top