News Sony Alpha 99 II: Neues SLT-Flaggschiff mit 42,4 Megapixeln

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.922
#1
Sony revidiert zur Photokina die mittlerweile vier Jahre alte Alpha 99 und legt sie in einer zweiten Generation samt deutlich höherer Auflösung von 42,4 Megapixel und 399 Autofokuspunkten neu auf. Dem Profisegment zugewandt wird eine Preisempfehlung von 3.600 Euro ausgerufen.

Zur News: Sony Alpha 99 II: Neues SLT-Flaggschiff mit 42,4 Megapixeln
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.883
#3
Den Herrn von Sony fand ich ja sehr sympathisch. Unter anderem die Demo der 12fps finde ich doch schon sehr unterhaltsam.
https://youtu.be/sAOQBBP3u_g?t=16m57s

Da Kamera macht eigentlich einen guten Eindruck, allerdings ist die Frage ob der A Mount nicht schon mehr oder weniger tot ist?
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.164
#4
Ich bin auch kein Fan von a-Mount.
Vorhandene Objektive hauen mich nicht vom Hocker und kommende findet man eher bei e-Mount.

Mir würde eine A7 III gefallen für um die 1.500 €. :-)
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.100
#5
Naja ich Persönlich habe damals eben wegen des A Mount zu meiner Sony A-58 gegriffen. Hier lassen sich alte Minolta Objektive benutzen. So kommt man zum teil sehr günstig an Ordentlich objektive ran. So konnte ich mir z.B. ein Minolta 70-210mm f3,5 für 50€ sichern was einfach geniale Bilder macht. Gebrauchte Objektive spielen in der Preisklasse der A99 wohl aber nicht so die Rolle ;)
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1
#6
Ich finde beeindruckend das die Kamera bei 12 Bilder die Sekunde schafft (zu jeweils 5 fps Sony a7r II, nikon d810 und Canon EOS 5DR(s)) und das 54 Bilder durchhält. Ein Vergleich zur A7R Mark 2 ( auch 42MP) wo es nur 23 Bilder sind beziehungsweise eine Nikon d810 (“nur“ 36mp) wo ist nur 25 Bilder sind.

Meine Sorge ist neben dem A-mount und auch das Problem dass durch das SLT System viel Licht verloren geht und damit auch die Bildqualität leiden wird. Ich bin gespannt was die ersten Ergebnisse bei DXO oder anderen Seiten zum Thema Bildqualität sagen.
 
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.228
#7
Ich frage mich ob Sony nun auch noch endlich mal eine digitale Mittelformat-Kamera vorstellen wird. Fuji und Hasselbald haben das ja nun mit der GFX und der X1D getan. Wundert mich wenn Sony (oder auch Canon) da nicht nachzieht und denen den Markt überläßt.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.164
#8
Was erwartetes du dir von einer MF-Kamera? Was können die, was KB nicht schafft?

Ich kenne die Vorteile nicht, denke da immer nur an die hohen Preise...
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
198
#9
Ein feines Stück Hardware.
Dass eine Mittelformat Kamera kommt, glaube ich kaum. Der Markt ist extrem klein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.883
#11
Ich frage mich ob Sony nun auch noch endlich mal eine digitale Mittelformat-Kamera vorstellen wird. Fuji und Hasselbald haben das ja nun mit der GFX und der X1D getan. Wundert mich wenn Sony (oder auch Canon) da nicht nachzieht und denen den Markt überläßt.
Hasselblad macht schon Jahre digitale Mittelformat Kameras, du meinst wahrscheinlich spiegellose? Es gibt auch noch Pentax und Phase One. Was versprichst du dir von einer Sony mit MF Sensor?
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
714
#12
Naja ich Persönlich habe damals eben wegen des A Mount zu meiner Sony A-58 gegriffen. Hier lassen sich alte Minolta Objektive benutzen. So kommt man zum teil sehr günstig an Ordentlich objektive ran. So konnte ich mir z.B. ein Minolta 70-210mm f3,5 für 50€ sichern was einfach geniale Bilder macht. Gebrauchte Objektive spielen in der Preisklasse der A99 wohl aber nicht so die Rolle ;)
Hab genau dieselbe Kombi :D

Vorteil von A Mount ist eben, dass man die alten Minolta Objektive verwenden kann. Hatte mal ein Minolta 35-105 aus der Ofenrohrserie. Das machte sensationell gute Farben. ;)

Ansonsten sehr schicke Kamera. Wäre sie nur nicht so teuer ;)
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.023
#13
Bin auch froh, dass es noch so ein Geschütz mit A-Bajonett gibt.
Die guten Sony Objektive sind in dem Bajonett zuhaus.
Die meisten E-Gläser sind überteuert oder schlecht oder beides.
Da gibts nur wenige richtig gute Objektive und die kosten meist ein Vermögen.
Liegt auch am zu knappen Auflagenmass, was vor
allem WW Objektive ungleich schwieriger zu rechnen macht.

Hingegen bei A wimmelt es von traumhaften Perlen, vor allem die älteren Rechnungen
zaubern sensationelle Farben auf den Chip. (da hat Minolta ne menge Kompetenz angehäuft)

Dazu kommt, richtig empfindlicher AF geht nur mit Phasenmodul und damit sind die DSLM alle gleich mal raus.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
900
#14
Meine Sorge ist neben dem A-mount und auch das Problem dass durch das SLT System viel Licht verloren geht und damit auch die Bildqualität leiden wird. Ich bin gespannt was die ersten Ergebnisse bei DXO oder anderen Seiten zum Thema Bildqualität sagen.
Wirklich? Bei der alten A99 gingen wohl so etwa 30% "verloren", was dann wohl entsprechend 1/3-2/3 Blendenstufen entspricht.
Aber wenn man das schon berücksichtigt, sollte man sich wohl auch immer die T Werte der Linsen anschauen ;) Immerhin kann man bei den Sony-Objektiven auf einen Bildstabilisator verzichten, dadurch können weniger Linsen verbaut werden und vielleicht steigt die Transmission. Das wäre natürlich von Einzelfall zu Einzelfall zu prüfen, wohingegen man mit dem halbdurchlässigen Spiegel immer etwas Licht verliert (aber zum Ausgleich auch immer einen Bildstabilisator verbaut hat).

Es ist zwar ein nicht ganz passender Vergleich aber:
Nikon 24-70 2.8E ED VR: Transmission 3.2T
Sony FE 24-70 2.8 GM: Transmission 2.8T
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.904
#16
Hat mich echt überrascht... habe zurzeit ein Sony Alpha 7 II, die richtig guten Objektive mit E-Mount kosten oft so teuer wie die Kamera selbst, deswegen habe ich mir die Sony LA-EA4 Adapter geholt, war nicht gerade günstig und die A-Mount Objektiven laufen auch gut darauf.
Wobei die Zeit zum Fokussieren bei schwachem Licht über 1 Sekunde dauert! :rolleyes:
Habe noch haufenweise Canon EF Mount Objektive für mein Sony, welches ebenfalls mit einen Adapter läuft. Allerdings mehr schlecht als recht :rolleyes:
Autofokus "SEHR" langsam und oft trifft es nicht mal das Ziel.

Was mich beim Alpha 99 II etwas stutzig macht, ist sein halbdurchlässige Spiegel.
Ich mache eben oft Fotos im Low Light Situationen, da ich gerne die Ambiente behalten möchte, verzichte ich wenn möglich immer auf externe Lichtquellen.
Bei Low Light braucht man eine eine grosse Blendenöffnung sowie wenn möglich eine lange Verschlusszeit. Deswegen frage ich mich, ob es nicht schlauer ist, ein Alpha 7R II zu holen anstatt Alpha 99 II?
Ich brauche keine 12 Bilder/Sekunde bzw. 54 Bilder/Serien, sondern einen treffsicheren Autofokus (Nicht zu langsam) und eine möglichst Rauscharme Bilddarstellung bei höherem ISO (~3200-6400).


Edit: Beim Preis haben Sie allerdings diesmal etwas übertrieben... von 1800€ auf 3600€!!! o.O
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
238
#17
Die A7R II wird vermutlich den etwas langsameren Autofokus haben und dafür die etwas rauschärmeren Bilder produzieren, wobei hier auf eventuelle Verbesserungen am Sensor seitens Sony die A99 II auf Augenhöhe bringen könnte, trotz des lichschluckenden Spiegels. So meine Vermutung. Hier muss man erste Tests abwarten.

Die A99 II ist deswegen so interessant, weil sie mit der Serienbildgeschweindigkeit, dem großen Puffer und dem vermutlich sehr schnellen und verbesserten Autofokus auch die letzten Vorteile der professionellen DSLRs von Nikon und Canon angreift. Obendrein gibt es den IBIS, hervorragende Bildqualität und eine starke, professionell nutzbare, aktuelle Videotechnik. Insgesamt ein sehr ausgereiftes Produkt zu einem sehr konkurrenzfähigem Preis.

Ich persönlich würde mich dennoch für die A7 RII entscheiden, weil es sie a) bei ebay als Grauimport für ca. 2600€ gibt, b) ich auf die schnelle Serienbildgeschwindigkeit verzichten kann, c) die Kompaktheit der A7-Serie ansprechend ist und d) das Auflagemaß des E-Bajonettes im Vergleich zum A-Bajonett deutlich kürzer ist und so problemlos sämtliche alten manuellen Objekivperlen dieser Welt an die A7 angeschlossen werden können (mit Adaptern und dann mit rein manueller Bedienung versteht sich). Aber das ist eine rein persönliche Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
198
#19
Und dennoch müssen sich Nikon und Canon vor einer A99 II nicht fürchten, weil immer noch der Objektivpark und der Support fehlen.
Das A-Mount hat viele Linsen zu bieten. Vielleicht nicht die ganz speziellen, aber für >80% der Fotografen dürfte es locker reichen.

Und das mit dem fehlenden Support ist falsch, es gibt den Sony Imaging Pro Support: http://campaign.odw.sony-europe.com/dynamic/support/imaging-pro/index.jsp?country=de&language=de
 
Top