News Sony BMG klaut aus Wikipedia

Steffen

Technische Leitung
Administrator
Dabei seit
März 2001
Beiträge
15.253
Das Glossar einer Studie von Sony BMG namens „Deutschland Online 2“ wurde offenbar abgesehen von minimalen Wortvariationen aus der deutschen Ausgabe der freien Enzyklopädie Wikipedia kopiert. Die Wikipedia-Lizenz GNU FDL erlaubt explizit eine Verwendung der Texte, jedoch ausschließlich mit Quellenangabe.

Zur News: Sony BMG klaut aus Wikipedia
 

p00chie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
276
Da hatte wohl der Azubi bei BMG keinen Bock was zu tun und benutzt halt google und da fand er was auf http://www.wikipedia.de/ ...

Das erinnert mich an meine Schulzeiten als die Lehrer gefragt hatten: "Internet? Kann man das essen?" .
Da gings nur nach dem Motto: kopieren, ausdrucken, fertig! und so auch hier. Ist schon löblich zu sagen, dass der Azubi sich Zeit genommen hat wenigstens ein paar Wörter zu verändern ^^
 

malschiggg

Ensign
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
144
Wo ist das Problem?

In dem Glossar steht ganz unten:
Vgl. Wikipedia (2004). Dieses Glossar basiert auf Texten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren der Einzelartikel über http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Deutschland_Online_2 erreichbar

Quellenangabe ist doch da .... oder habe ich was übersehen
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.785
Die Zeit die Zeichensetzung zu verändern wäre leichter investiert worden um wikipedia.de als Quelle auszuweisen.
Das wäre dann sogar viel schneller erledigt gewesen und es gäbe keinen Verstoß gegen das UrhG.

[edit]
Vielleicht wurde der Hinweis am Ende des Glosars nachträglich hinzugefügt, nachdem die ersten Hinweise eingingen.
Jedenfalls ist somit dem Recht genüge getan!
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisregen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
324
Da sag ich nur lol,
Sony BMG gehört ja mit zu den Musikfirmen, die gegen die MP3 File Sharing User Klage erheben und nun verletzen sie selber die Urheberrechte der rund 370 Wikipedia Artikel Autoren. Was wohl wäre, wenn die nun alle Sony BMG verklagen würden ? Verdient hätten es die Drecksäcke der Film- und Musikindustrie ja.

Irgendwie fällt mir da auch wieder das mit Microsoft und der Gecrackten Software ein :D
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.785
@malschiggg
Nein, das Copyright für die Studie bleibt bei Deutschland Online.
Der Quellenhinweis für das Glossar reicht in diesem Fall.
 

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.137
Mein Mitgefühl gebührt den geschundenen und vergewaltigten Autorenseelen ... mmh, kann mir bitte jemand erklären, was an dem Vorfall so wekt bewegend ist, das es einen Newseintrag verdient? Habsch was übersehen? Falls ja, klärt mich mal bitte jemand auf! Und kommt mir jetzt nicht mit "es geht ums Prinzip". Das mag ja vom Prinzip her so sein, aber Musik zu räubern ist was anderes als Texte aus einer freien Enzyklopädie zu kopieren und den Quellennachweis zu vergessen - selbst wenn Letzteres absichtlich geschah. An der Stelle hab ich das Gefühl, der Thread dient nur zum "Sony-Bashen" aber wie gesagt, klärt mich bitte auf falls ich was übersehen hab ;)
 

BOZ_er

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.212
Es geht darum, daß niemand in der Industrie Intresse an Wicki hat.
Ein ganzer Industriezweig lebt davon Wissen zu verkaufen (Lexikas, Wissenschaftliche Arbeiten etc...).
Und dann ist es Mode Wiki zu plündern, ohne korrekte Quellenangaben zu setzten (is ja nun schon mehrmals passiert). Das kann aber nicht angehen, da man auch verknackt wird, wenn man ein wissenschaftliches Buch oder Ähnliches zitiert aber keine Quellenangabe macht - viele scheinen das aber zu verpeilen.

Nur weil das Wissen hier kostenlos zu verfügung gestellt wird, heißt das nicht, daß die Autoren aufs Copyright verzichten und genau das muss gezeigt werden...

Wikipedia ist mitlerweilen immerhin eine der wichtigsten Anlaufpunkte für freies Wissen in Lexikaform....

Das zu klauen ist genau so wie mit Musik oder Software (wobei ich das hier nch schlimmer finde - immerhin haben die Autoren das kostenlos zur Verfügung gestellt und es scheitert nur an Ignoranz)
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.785
@BurningStar4
Es geht ganz einfach um Urheberrechte!
So wie die Musikindustrie ihre Rechte an der Musik verteidigt (seit einiger Zeit auch mit Kopierschutzmechanismen), wollen Urheber von Schrift ihre Werke genau so geschützt haben.

Dass Texte kopieren viel einfacher ist, als bei Musik ist klar (Kopieren, einfügen, fertig).
Die Wikipedia Autoren, legen mit der GPL Lizenz fest, dass wenn schon jemand die Texte einfach kopiert, er wenigstens die Wikipedia als Quelle nennen muss.

Ganz einfach:
Jemand hat sinnvollen Text erschaffen und sagt "Hey Leute, ihr dürft meinen Text benutzen, wenn ihr dazuschreibt, dass ich diesen Text geschrieben habe."
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.329
Gegen Raubkopierer!!! - und das auf jeden Fall mit aller Härte.
In diesem Sinne.


Schon peinlich, dass es gerade die Branch trifft, die am meisten betroffen ist - quasi E I G E N T O R.
 

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.137
@Boron
Dann habe ich nichts übersehen ...
Dem stimme ich ja auch zu, geistiges Eigentum ist und bleibt Eigentum. Aber mal ehrlich, vorsätzlich und illegal Musik runter zu laden und einen Text legal zu kopieren, dabei aber den Quellennachweis zu vergessen sind zwei paar Schuh denn das eine geschieht immer wissentlich und vorsätzlich, das andere Letztere passiert schnell versehentlich (was natürlich nicht sein sollte). Das Ganze artet jetzt in ein Sony-Bashing aus, dabei wissen wir nicht mal, ob es nun vorsätzlich geschehen ist oder nicht wovon ich erst einmal azsgehe.

Also, es ist natürlich richtig, was Sony da gemacht hat, Vorsatz hin oder her. Aber nicht wenige, die tausende illegale MP3s auf ihren Platten haben (spreche niemanden konkret an) sagen sich jetzt "die sind auch nicht besser". Ist für mich ein Problem der Verhältnismäßigkeit (ich gestehe. ich weiß nicht, was man Alles mit den Texten machen kann aber wer klaut einen Text schon 1 zu 1 und verkauft den millionenfach als seinen eigenen, ohne das auffällt?). Der Raub der britischen Kornjuwelen und der einfache Ladendiebstahl eines Getränks sind beides Verbrechen - beiden Tätern die Finger abhacken und das war's?
 

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.211
Zitat von BurningStar4:
Aber mal ehrlich, vorsätzlich und illegal Musik runter zu laden und einen Text legal zu kopieren, dabei aber den Quellennachweis zu vergessen sind zwei paar Schuh denn das eine geschieht immer wissentlich und vorsätzlich, das andere Letztere passiert schnell versehentlich (was natürlich nicht sein sollte).
Wikipedia-Texte ohne Quellennachweis zu kopieren ist illegal. Nix mit "legal kopieren und Nachweis vergessen".


Wäre wie: "Hab mir meine Corporate Version von WinXP legal installiert, aber vergessen die Lizenz zu kaufen..."
 
Top