sporadisches Neustarten & Leistungseinbrüche

Refugium

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Moinsen.
Ich bin nun mit meinem Latein am Ende und wäre für Tipps sehr dankbar.
Ich habe im Oktober endlich mal neue Hardware und Co bestellt und einen kleinen aber kraftvollen PC gebastelt.
Zumindestens dachte ich das.
Schon nach zwei Wochen trat es das erste mal auf. Mitten im Spiel - es war For Honor - startet mein PC einfach neu.
Es war das erste mal und kam dann auch erstmal nicht wieder. Also dachte ich, dass irgendwas vom Spiel den Absturz verursachte. Das zweite mal ca zwei Wochen später wieder ein Neustart bei AC Unity, eine Woche später bei BF1 und dann trat dies so ungefähr ein bis zwei mal in der Woche auf, immer bei Grafikintensiven Spielen (The Division, BF1 und 5 .. ). Hinzu kam ab und zu, auch sehr sporadisch ein kleines Spulenfiepen und später ein knattern.
Bios und Treiber sind alle aktuell, also dachte ich, es liegt Hardwaremäßig an der Grafikkarte.
Heute dann wollte ich alles für einen Versand zum Händler der Grafikkarte fertig machen, als endlich mein Xbox One Controller ankam, den ich natürlich auch gleich testen wollte, bevor mein PC dann solange ruht, bis der Händler einen Ersatz geschickt hätte. Gesagt getan, nur kam es zu kleinen Startschwierigkeiten. Bluetooth (sitzt auf dem Mainboard) erkannte den Controller nicht, nach neustarten, Treiber update und erneuter Neustart ging es dann. Super. Also ab in ein Spiel und ausprobieren.
Sobald ich aber in einem Spiel (getestet bei Division, AC Unity und BF5) mit meinem Controller verbunden bin, kommt es zu seeeehr krassen Leistungseinbrüchen, stellenweise mit 1 FPS, sehr starkes ruckeln; unspielbar. Sobald ich den Controller ausmache, bzw. die Verbindung kappe, normalisiert sich wieder alles.
Nun stellt sich mir die Frage, ob es entweder ein weiteres Problem ist, oder ob das mit den Neustarts irgendwie zusammen hängt und es nicht die Grafikkarte ist, sondern das Mainboard?!

Nun erstmal zu meinem PC:
AMD Ryzen 7 2700X 8x 3,7 GhZ (zusammen mit EKL Ben Nevis Tower Kühler)
2x 8GB G.Skill Aegis DDR4-3000
128 GB Intel 760 SSD
4TB Seagate Baracuda
530 Watt Xilence Netzteil
MSI B450i Gaming Plus Mainboard
MSI 1080 TI Armor OC

Ich habe noch nichts übertaktet.
In Vermutung kam auch ein Hitzeproblem bei der Grafikkarte, mit Afterburner habe ich die Fan Kurven ein wenig erhöht, sodass die Grafikkarte eigentlich nicht mehr die 80°C bekommt, die sie vorher ab und zu mal bekam. Ab 84°C drosselt die Karte die Leistung, weswegen ich dachte, dass das System vielleicht da den Fehler hat und die Drosselung zum Neustart führt.

Nun weiß ich nicht weiter und weiß nicht, ob ich die Grafikkarte jetzt noch einschicken soll oder sie als Fehlerquelle rausnehmen kann.
Ich wäre sehr dankbar für Tipps.
 
X

xXSaintbosXx

Gast
Schrottiges Netzteil gegen ein Marken Netzteil austauschen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.198
Netzteil hätte ich bei der Problembeschreibung auch als 1. Verdächtigen angesetzt. Hats dafür nicht mehr gereicht bei den neuen Komponenten?

Wenn der PC unter Last einfach ausgeht und oder Neustartet ist meist das Netzteil schuld.

Das Controllerverhalten kenne ich eig. nur wenn man zusatzsoftware installiert um ZB nen Xbox Controller zu emulieren ... Nutzt du den one Controller via BT oder mit dem Microft Adapter? Bei ersterem evtl. mal die BT Treiber neuinstallieren.

mfg
 

Refugium

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Ich hab noch mein 4 Jahre altes Be Quiet L8 730w NT hier rumliegen.
Werde das mal ausprobieren.

Der Controller verbindet sich via BT ohne Kabel und Dongle. BT ist auf dem MB und Treiber ist aktuell
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.198
Ist nicht viel besser, aber kannst du probieren. Hast du die FPS probleme auch mit Kabelbetrieb vom Controller?
 

Refugium

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Ist nicht viel besser, aber kannst du probieren.
Meinst du damit das Netzteil? Inwiefern nicht viel besser?


Wenn ich mit dem USB Kabel spiele, gibt es keine Probleme.
Hatte zum Test noch mal mit BT laufen, da war die nichtvorhandene Leistung nun auch so geblieben, nachdem ich den Controller beendete und erst nach dem ich bei den Windows Einstellungen BT ausgeschalten habe, war alles wieder okay.


Edit:
Via BT wird mir nun in den Windows Einstellungen "Treiberfehler" beim Controller angezeigt.
Im Gerätemanager steht bei "Bluetooth XINPUT-kompatibles Eingabegerät" beim Gerätestatus "
Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)

{Widersprüchlicher Adressbereich}
Der angegebene Adressbereich passt nicht zum Adressraum."
 
Zuletzt bearbeitet:

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.198
Das L8 ist auch kein besonders hochwertiges Netzteil und mittlerweile auch veraltet, das wollte ich damit sagen. Zum probieren wirds reichen, würde dem PC aber mal was passendes spendieren.

Ahst du den Standard Windows BT treiber drauf oder vom MB Hersteller? Da scheint noch was nicht zu passen mit dem Treiber, hast du ja eben noch editiert :)

mfg
 

Refugium

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Sie wurde von Windows installiert.
Ich hab die Treiber jetzt deinstalliert und von der MSI Seite runtergeladen und installiert, behebt nur leider auch nicht den Fehler.
Mittendrin hatte der Controller auch mal kurz die Verbindung verloren.

Anbei mal 3 sekündchen von dem knattern, was ich auf die schnelle gemacht habe.
Ich bin mir nicht sicher, ob das mechanisch ist, allerdings beim anhören der Aufnahme würde ich das durchaus bejahen.
Es tritt vor allem bei Grafikintensiven Bildern auf, kann aber auch mal weg gehen.

PS.: musste es leider als zip verpacken, da man hier keine Sounddateien hochladen kann. :o

PPS: beim zwischenzeitlichen herumtesten und experimentieren ist mir bei den mehrmaligen Neustarten des PCs aufgefallen, dass vor der Windowsanmeldung ganz kurz immer verzerrte Balken zu sehen sind. Sie sind auch immer unterschiedlich. Das wiederum würde nun wieder zur Grafikkarte führen.

Dieser PC macht mich fertig..

Und wegen NT: Welches Netzteil wäre denn zu empfehlen?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top