SSD Platte wie anschließen ?

Freezer1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
353
Ich habe zwei Fragen zum Anschluss am Asrock Fatal1ty P67 Board und Treiber einer SSD

folgende Anschlüsse wollte ich verwenden:
SATA3_0 (Intel) = Samsung 830 - SSD
SATA3_0 (Intel) = WD VelociRaptor 300 GB
SATA3_M1 (Marvell) = WB Blue 750 GB
SATA3_M2 (Marvell = WB Blue 750 GB
SATA2_2 = Blu-Ray Laufwerk
SATA2_3 = DVD Brenner

Bios wird auf AHCI und bei Marvell auch auf AHCI gesetzt
installieren werde ich die SSD ohne jegliche HDD nur mit DVD Brenner.

Sind die Anschlüsse so ok und welchen Treiber muss ich noch installieren ?

Chipsatz Treiber (ICH7/9/10…) Version 11.0.0.1032 oder 3.0.0.1086 ?
 

curie

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
971
Ich würde die Marvell Anschlüsse nicht verwenden. Verzögert nur den Boot Vorgang.
Hast ja noch 2 S-ATA 2.0 Anschlüsse und die reichen für deine 2 HDD's
 
D

DunklerRabe

Gast
Was genau ist denn jetzt das Problem?
Natürlich kann man das so anschliessen, aber was genau meinst du mit "installieren werde ich die SSD ohne jegliche HDD nur mit DVD Brenner"?
Treiber brauchst du für den Intel Chipsatz, da kannst du einfach den aktuellsten nehmen. Außerdem brauchst du den Treiber für den Marvell Chipsatz.
 

wbjc2007

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
611
Alles i.O. - der Marvell Controler würde nur bremsen, wenn man den einschlägigen Testberichten glauben kann!

Bei den Treibern würde ich erst mal die von der CD vom Mainboard nehmen, wenn Du sonst keine Möglichkeit hast welche runterzuladen. Die kann man hinterher immernoch aktualisieren,
 

Freezer1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
353
"installieren ohne jegliche HDD" meine ich bei einer Neuinstallation damit meine vorhandene
Windows 7 Platte nicht Probleme macht
Ergänzung ()

Danke für die Infos, werde die anderen beiden Platten (SATA3_M1 und M2) an den SATA2 mit anschließen dann sind nur noch die SSD+Raptor am SATA3_0 u. 1

zum Treiber, eine CD habe ich aber welchen nimmt man ?

-> gerade was gefunden, werde diesen hier installieren

Intel Rapid Storage-Technologie 11.0.0.1032

Danke an alle hier für die schnellen Infos
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.862
Für HDDs sit die Performance des Marvell mehr als gut genug und ob ihn die paar Sekunden für dessen Initialisierung beim Boote wirklich stören, muss er schon selbst wissen. Die sind hat der Preis für zwei zusätzliche SATA Ports und jeder andere Onboard Controller muss ja auch initialisiert werden und verlängert damit die Bootzeit.

Den Intel Treiber kannst Du installaieren, kannst aber auch bei dem MSAHCI von Microsoft bleiben, der Unterschied ist minimal.
 

Freezer1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
353
Danke für den Hinweis, werde beide Varianten testen ob nun 20 Sek. oder 35 Sek.
ist eigentlich egal ich will ja hauptsächlich das schnelle Laden der Programme

:)
 

cman1902

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
477
Ja bloß nicht an den Marvell Controller hängen, hab ich zuerst auch gemacht.
Und dann musste ich mal neuinstallieren und hab meine SSD umghängt hat mich beim lesen fast 200Mb\s gekostet.
Hab aber Sata 6Gb.
 

Freezer1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
353
Danke "cman1902",
werde diese Anschlüsse (SATA3_M1 (Marvell) = WB Blue 750 GB und SATA3_M2 (Marvell = WB Blue 750 GB)
kompl. an SATA2 hängen und die SATA3_M1 bis 4 frei lassen
 

Marathon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
330
"Intel Rapid Storage-Technologie 11.0.0.1032"

Diese Version ist zwar WHQL, aber im Intel Downloadcenter nicht offiziell verfügbar und im Hardwareluxx-Forum gibt es Berichte über Instabilitäten mit dieser Version.

Daher würde ich die offizielle stabile Version 10.8 benutzen und am betsen nur den reinen Treiber, also die Floppy Version.
Warum muss sich immerzu jedermann sein System mit Betaware zumüllen, die noch dazu nichtmal vom Hersteller selber empfohlen wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

Freezer1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
353
ich werde diesen nehmen

Intel Rapid Storage-Technologie 10.8.0.1003 AHCI-Floppy (nur Treiber)

Danke für die Info
 

FuXXz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79
Ich stehe gerade auch vor dem Problem ob ich meine Samsung 830 SSD an den Intel oder an den MArvel anschließe.
Ich habe das Asus P8Z68-V Pro und konnte mit einer Seagate Barracuda Platte keinen Geschwindigkeitsunterschied feststellen (laut Benchmark von HD Tune).

Jetzt ist die Frage ob die Samsung SSD dann auch ohne Verlust dort arbeitet.

Ich benötige halt 2x Anschlüsse für ein RAID (2x Seagate) und daher kann ich die Platten nur an den Intel anschließen. Entweder kommen die Seagate also an den 3GB Intel und die SSD bleibt am 6 GB Intel oder die SSD kommt an den MArvel 6GB.
Hat jemand Erfahrungen damit ?
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.759
Das Raid mit den HDDs machst an Intel 3GB/s und die Samsung an den Intel 6GB/s, denn nur dort kann sie ihre Performance voll ausspielen. Den Marvell kannst knicken, taugt nix, am Besten im Bios deaktivieren.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.862
woraus ist es zurück zu führen, dass der MArvel nichts taugt?
Das der Marvell nichts taugt ist ein gerne verbreitetes Gerücht. Dessen Performance hängt aber wegen der Anbindung an nur eine PCIe Lane sehr von deren Performance ab und die ist für die verschiedenen Lanes eines Chipsatzes schon unterschiedlich und wenn die PCIe Lane dann auch nur 250MB/s in jede Richtung schafft, geht dem Marvell eben bei 200MB/s die Lust aus.

An einer wirklich schnelle PCIe Rev.2 Lane wie im ersten PCIe x16 Slot eines 790FX kommt der auf 440MB/s:



Meißt kommt er aber nur so auf 360MB/s was bedeutet, die PCIe Lanes sind eben oft längst nicht so performant wie die Norm es erwarten läßt. Statt den Marvell schlecht zu reden sollen sich die Leute lieber über die Chipsatz- und Boardhersteller beschweren.
Meine bescheidenen Möglichkeiten / Kenntnisse haben dazu geführt dass zumindest Meßtechnisch der Intel 3GB am langsamsten ist. Siehe Bilder
An SATA 3Gb/s werden die SATA Befehle auch langsamer übertragen, was halt ein wenig auf die Performance geht. Das sollte aber nicht so stark bemerkbar sein wie bei Dir. Allerdings ist der Verlust an Performance beim RAID im Vergleich zu dem Verlust an Performance der SSD am Marvell gegenüber dem Intel 6Gb/s Port sehr gering, denn bei der SSD geht es von 500 auf 360MB/s runter.
 

FuXXz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79
Also zusammengefasst heisst das für mich:
Mein Raid 0 aus 2x Seagate Sata3 Platten = 3GB intel Sata2
Samsung 830 = Intel 6GB Anschluss
Marvell deaktivieren

Vielleicht bringt das Raid 0 ja gar nix und ich merke keinen Unterschied, dann habe ich das ganze Problem hier eh nicht.
 
Top