SSD und HDD an 6 GB SATA ?

Headb@nger71

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
756
Ich habe eine SSD Vertex 2 von OCZ und auch diese WD:
http://www.amazon.de/Western-Digita...1_5?s=computers&ie=UTF8&qid=1302513124&sr=1-5

diese sollen u.a. in einen neuen Rechner (MoBo: Asus P67P8 Deluxe).

lt Forum sollen erst die SSD der 3. Generation wirklich ihre Performance am SATA Port mit 6 GB entfalten können - es bringt also nichts dort ältere SSD wie meine anzuschliessen ?

SATA HDD's wie die WD werden, wenn Sie denn an den 6 GB Ports angeschlossen werden formatiert - wieso?
Betriebssystemtechnisch oder auch/nur vom UEFI ?

Wären diese Platten z. B. an einem externen Controller wie Dockingsstation oder 3 GB Port lesbar/schreibar - selbst wenn die Performance sicher nicht die gleiche ist?

Könnte ich ein mein installiertes W 7 von der OCZ sichern, dann auf eine neue SSD der 3.G aufspielen ? Oder lieber (wieder) komplett neu installieren?

Oder seid ihr der Meinung - 2. G an Sata 3 GB reicht, HDD an 6 GB und gut, die Performance die die OCZ bringt, reicht völlig aus ?
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
SSD würde ich immer am schnellsten port anschließen. warum? selbst alte SSDs profitieren, meiner meinung nach, mehr als HDDs vom schnelleren port.
aber ist ja deine sache.
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.568
Also ich deute mal was ich so verstehe.

Der Performance Unterscheid zwischen SSD an SATA 2(3G) und SATA 3(6G) tendiert gegen 0. Also bei normalen anwendungen spürst du es nicht.

Festplatte is sowieso egal woran du die hängst. Ob an SATA 1, 2 oda 3. Festplatten bieten so im schnitt die schnellsten 130 mb/s sequentiel. Das einzige was die Platten nutzen, sind eventuelle neue Features des SATA3(6G) Interface.
 

Headb@nger71

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
756
Thankx - und was sagt ihr zu dem vorletzten Absatz?
 
Top