News Streikt die „Call of Duty“-Community?

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.226
Dass Spieler-Gemeinden Petitionen starten, um den jeweiligen Hersteller davon zu überzeugen, sein Produkt beispielsweise besser zu unterstützen, ist aus der Vergangenheit bekannt und kommt hin und wieder vor – ein Streik ist allerdings weitaus ungewöhnlicher.

Zur News: Streikt die „Call of Duty“-Community?
 

haenki

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
77
Finde ich ne gute Sache! In wie weit das was bringt bleibt abzuwarten...
 

infy

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
667
Für 24 Stunden heruntergefahren? Wem wollen sie damit schaden? Danach geht's eh wieder normal weiter mit knirschenden Zähnen.
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.337
Allen, die davon nichts wissen.
Es gibt wohl Legionen von Gelegenheitszockern die sich dann tierisch aufregen (und natürlich gleich wieder alles auf den Hersteller schieben). So kann man sich das zunutze machen ;)
 
M

Mr. Snoot

Gast
Hatte eigentlich jemals eine Petition (bzgl. PC-/Videospielen) erfolg?

Ständig soll man sich wo eintragen, aber dann hört man nie wieder was davon.
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.526
Naja, wenigstens einmal 24 Stunden etwas Sinnvolles erleben...

Nicht war liebe CoD Community? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.333
Die sollen das ma ne woche runterfahren, das sähe scho besser aus ^^

und @Gauder: tjoar... so kommts mir auch vor. tausende petitionen, hier und da, und nicht einmal bringts auch nur den ansatz eines hauchs der veränderung.......
 

FischOderAal

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
165
@Mr.Zweig:

lieber CoD als das CS geflame -.- ich spiele beides im Clan kenne also beides. leider wird CoD auch immer mehr zum Kiddie Hafen. CoD2 ist Actionlastiger und ähnlicher zu CS geworden. nun finden sich anscheinend dort auch viele. ich erlebe es fast jeden Tag das jemand schreibt: "scheiss Cheater!!"

sowas gabs zu CoD1 Zeiten nicht! ich denke allerdings das die Spieler sensibilisiert sind, da Wallhacks kurz nach erscheinen des Spiels erhältlich waren und dazu noch für 5€ bei eBay angeboten wurden :(

es ist SEHR wichtig das ein Anti-Cheat Tool rauskommt, sonst hört das geflame nie auf. erst heute hab ich einen Fun-War abgebrochen da die gegnerische Seite nicht aufhören wollte uns zu beleidigen. Wenn man im TS rumschreit "scheiss Cheater" soll er das machen, aber das im Chat zu schreiben... bitte :rolleyes:

wenn sowas heute zum guten Ton gehört dann gut Nacht!

mfg
FischOderAal
www.j4f-esports.de
CoD Co-Leader
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.482
ich wär ja mal sowieso dafür jeden server für 24h herunter zu fahren, nur um zu schauen was dann mit der Welt passiert, aber ansich find ich das ne gute Aktion von der CoD Gemeinde, wobei das nicht mein Spiel ist
 

Sir Godan

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.618
super sache, hoffentlich wird damit was bewirkt, und führt zu einem umdenken der spiele hersteller.
denn es frustriert schon gemein, wenn du abgeknallt wirst von einem der dich eigentlich karnicht sehn kann.
da vergeht einem die ganze lust am spielen.
mit der scheiß cheaterei
 

fibric

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
108
cod2 is eh schlecht
null inovation
null anticheat support
null physik

kurz gesagt man spielt bei cod2 eigendlich noch immer cod1 nur mit geänderten maps, besserer grafik und noch mehr ähnlichkeit zu cs...
mit der ausnahme dass cod1 wenigstens noch pb support hatte

also wers noch nich gekauft hat sollte es auch nich kaufen!
 

[ACE].:SHARK:.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.382
also ich muss mich auch fragen was die leute sich dabei denken cod 2 ohne pb zu verkauen :-(
da macht das online spielen keine laune wenn sie einem immer sagen das man cheatet.
das einzige was man nun machen kann um zumindest etwas in der hand bei einem wichtigen spiel zu haben ist ne demo.
oder was meint ihr ?

ich hoffe die haben damit erfolg
 

(_H.A.W.K_)

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.328
Eigentlich ist es schon fast eine Frechheit zur heutigen Zeit noch Spiele ohne Cheatschutz zu veröffentlichen.
 

hoschieee

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
756
Macht doch sowas gegen Valve. Die sind nicht "faul" oder so, dennen ist nur ihr eigenere Geldbeutel wichtig, und dafür will man wenn möglich nichts tun - also am besten alles per Steam kontrollieren, keine Betatesting mehr betreiben und einfach alles an der Community testen.
Außerdem wir man so den Publisher los...
Und diese freiheitsliebenden Zocker und Open-Source Idealisten die tatsächlich bestimmen wollen was auf ihrem PC läuft, die werden dem Gruppenzwang schon nachgeben, was?

Ich bin seit ein paar Wochen glücklicher Quake IV Spieler (unter Linux, ja, gibt Spiele die laufen auf mehr Plattformen als nur Windows und der XBox) :p
Scheiße wars Valve. Kapitalismus ist schon was tolles, trotzdem kann man die Kundschaft nicht wie das nächste Opfer für seine Spyware behandlen, sowas rächt sich
 
Zuletzt bearbeitet:

SonaN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
288
also ich weiß ja nicht was das bringen soll? Der publisher hat sein spiel verkauft und wenn die server runtergefahren werden is das doch dem publisher egal. Die eizigen die ein Problem damit haben werden sind die Spieler.

und nebenbei: bei Q4 war man meiner meinung nach auch zu faul. ich habe es selbst gespielt und für mich is es nur ein leicht geändertes Doom 3
 

Outbreak86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
376
Also ob es was bringt ist doch erstmal egal, aber wenn man es nicht versucht wird es auch nichts...und in diesem speziellen Fall glaube ich das einige (oldschool) Spieler ziemlich schnell die Lust an CoD2 verlieren und aufhören werden, sodass man die CoD1 Community und deren Erfahrung und Geld (in Form von public Servern) fehlen wird...
pro strike ;)
 
Top