News Studie: Händler forcieren Online-Vertrieb

Jedi123

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
806
kann ich verstehn, pc teile kriegt man im inet immernoch am besten (auswahl un so....)
 

*VeGa*

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.504
tjo, nur.....was ist mit Service ?
Was ist, wenn nach einem halben Jahr mal was mit deinen Sachen defekt ist?
Nicht immer nur den Preis sehen!
 

Klabautermann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
109
naja ich kauf immer (fast) alles im Laden (Berlin), da muss ich nicht auf den dummen versand warten und auch nicht extra bezahlen (naja ok dafür sprit).
Aber dafür hat man auch ne rechnung in der hand und die fresse vom verkäufer im gedächtnis, wegen garantie. ausserdem kann ich mich im laden noch optisch von den artikel überzeugen.

edit: preise sind auch gut, da es onlineshops mit ladenlokalen sind (acom, km-elektronic, je)

wenn man mal garantiefall hat, ist es auf jeden fall angenehmer im laden mit dem verkäufer darüber zu verhandeln als über die post mit einem versandhandel, dass können leute machen, die sonst nichts vorhaben...

mir ist mal ne razor-boomslang 2000 abhandengekommen, weil der online-händler während der garantiephase pleite gemacht und seinen shop offline genommen hat.

hab dann zwar noch über denic den besitzer der domain rausgefunden und seine adresse, bin da aber noch nicht vorbeigefahren :D

inzwischen ist das eh verjährt, aber seitdem bin ich diesen online-händlern gegenüber sehr skeptisch eingestellt.
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@4) Klabauterman

dafür bekommst du bei KM-elektronic 2 rechnungen, oder musst teile bezahlen die du nie gakaufst hast :)

war mal in der C´t bei vorsicht kunde :)
 

Klabautermann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
109
ja, hab ich damals auch gelesen, hatte noch nie probleme bei km. okok die verkäufer sind total hohl und faulenzen, obwohl die schlange bis zur tür geht. aber damit kann ich leben, steh ja genau daneben und sehe, was er in die kasse bongt. ne 2. rechnung hatte ich noch nie, dafür immer meinen namen oben drauf.

naja jeder hat da so seine vorlieben. wenn ich auf dem land wohnen würde, wär ich sicherlich auch ganz vorne in der online-käuferfraktion mit dabei :D
 

spaceman2702

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
382
xLoMx haste da noch nen Link zu dem artikel oder so .
war bei mir auch so bei km-elektronik. durfe 2 x 1000€ bezahlen.
weil der ups angeblich nie geld gesehen hat bei nachnahme lieferung und der beleg den der einem gibt reicht nicht aus wenn er nicht unterschreibt.das ich auf dem tablet unterschrift geleistet hab zählt nicht vor gericht.
glaub entweder absicht bei denen oder scheiß buchhaltung. auf jeden fall hab ich verloren weil die gute anwälte hatten.

nie wieder km-elektronik.
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
ich kauf meine Elektronikartikel nur noch im Internet. Hier habe ich die beste Vergleichsmöglichkeit was den Preis angeht. In den Läden meines Vertrauens schau ich mir die Sachen nur noch an. Was die bedenken bezüglich Service angeht. Naja ich brauche keinen Service, kenn mich mit der Materie gut genug aus um mir selbst helfen zu können. Beratung brauch ich auch nicht. Informiere mich immer noch am liebsten selber. Achja und mit der Rückgabe hatte ich noch nie Probleme. Bei den meisten Inet Shops hast du auch schon den Rückscheinaufkleber von der Post dabei. Einfacher geht es nicht mehr.

mfg Denis
 

Klabautermann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
109
und wenn elektroteile im eimer sind lötet der kenner einfach selber gelle? :D

aber spaceman: mein beileid, so was kotzt echt wirklich. werd in zukunft drauf achten dass ich ne unterschriebene quittung vom ups-mann verlange. könnte ja auch sein, dass ups ne shice buchhaltung hat oder der lieferant sich nen schönen abend mit blackjack und nutten gemacht hat :D:D
 
Zuletzt bearbeitet:

iCepAin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
309
Onlineshops find ich am besten, denn für leute die nicht in der Stadt wohnen ist dies Ideal.
Im i-net gibt es eigentlich alles, was ich im Laden nicht finde- besonders an Kleidung oder PC Hardware.
Schnell und unkompliziert, sollte dennoch etwas nicht klappen gibt es für sowas eine Rechtschutzversicherung ( Rechtschutz PLus Internet).
GEIZ IS GEIL :D
 

Sebbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
268
@den[N]is

hoffe doch, du gehst den werten Angestellten dann nicht noch mit Fragen auf die Nerven, wenn du schon nichts kaufst. Kein Kunde ist schlimmer, als einer, der alles wissen will, um dann doch woanders einkaufen zu gehen.
 

Odium

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.578
Ich halte den Verkauf bestimmter Waren übers Nicht-Netz für absolut veraltet. Stevetuner hat zwar recht, dass Landmenschen davon profitieren, allerdings gibt es noch einen weiteren Grund, der dafür spricht den Großteil des Handels übers Netz abzuwickeln:
Man kann den Onlinehandel als eine riesige Stadt sehen, in der man bei ausreichendem Know-How und Zeit für Recherche nicht nur fast alles findet, sondern auch preislich davon ausgehen kann, irgendwann jeden "normalen" Laden zu schlagen.
Nur elektronische Waren übers Netz zu beziehen, ist zwar ganz nett, aber im Grunde könnte man dank des Rückgaberechts und mit genügend Zeit bis auf Textilien, Lebensmittel und div. andere Massenartikel alles von zu Hause kaufen.
 
Z

zAD

Gast
Ich habe ne zeitlang auch lieber im Laden als Online eingekauft, eben wegen Garantie und Versand - auch wenn ich dann mal 10 Euro mehr bezahle. Nur nach den letzten einkäufen (eben gerade bei K&M, die ja eigentlich sehr seriös waren) tendiere ich mittlerweile wieder mehr zu Onlineshops.

K&M hat es fertig gebracht mir nen gebrauchtes Board anzudrehen (voller kratzspuren und die Hardware nichtmal richtig in die Schutzfolie gepackt). Als ich dann bei der nächsten Gelegenheit umtauschen wollte kams richtig dicke - da hat der Verkäufer seine Kartoons durchwühlt und nen funktionsfähiges, neues Board gesucht.. Da waren dann falsche Boards in den Kartoons und gebrauchte und neue komplett durcheinander geschmissen.
Von Ordnung war da nichts zu sehen.
Es verlief zwar am Ende (irgendwie) doch noch alles glatt, aber ich habe halt in letzter Zeit des öfteren den Eindruck bekommen das ich meine Ware im Laden besser umtauschen kann, dafür aber es aber öfter muss.

Vielleicht war es einfach nur eine Reihung von Zufällen... naja für ein Landei wie mich liegen die Vorteile des Onlineshoppings aber dennoch Nahe - man bekommt die Ware billig und direkt nach Hause. Und da der Vertrieb übers Internet sowieso billiger ist (weniger Angestellte :/), ist der Ausbau eigentlich selbstverständlich.


mfg
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
Zitat von spaceman2702:
xLoMx haste da noch nen Link zu dem artikel oder so .
war bei mir auch so bei km-elektronik. durfe 2 x 1000€ bezahlen.
weil der ups angeblich nie geld gesehen hat bei nachnahme lieferung und der beleg den der einem gibt reicht nicht aus wenn er nicht unterschreibt.das ich auf dem tablet unterschrift geleistet hab zählt nicht vor gericht.
glaub entweder absicht bei denen oder scheiß buchhaltung. auf jeden fall hab ich verloren weil die gute anwälte hatten.

nie wieder km-elektronik.

war in der Zeitung C´t magazine, und im fernsehn. den stream kannst du dir unter
http://www.heise.de/ct/tv/archiv/20041113/
angucken.
 
Top